Franzis Photo works projects 3 Test

(Bildbearbeitungsprogramm)
  • Gut (1,9)
  • 2 Tests
22 Meinungen
Produktdaten:
  • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win XP, Win Vista, Win
  • Freeware: Nein
  • Typ: Nachbearbeitung, Fotoeffekte
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Franzis Photo works projects 3

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Spektakuläre Farben sind die Stärke von Photo Works projects 3, das aus scheinbar flauen Bildern echte Hingucker macht.“

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 12/2014
    • Erschienen: 11/2014
    • Mehr Details

    „gut“ (80 von 100 Punkten)

    „Eine einfache Bedienung und viele gute vordefinierte Funktionen und Filter machen die Verbesserungen an Bildern mit der Software Franzis Photo Projects 3 kinderleicht.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Franzis´ Verlag GmbH Photo works projects 3

  • PHOTO works projects 3

    Neu - originalverpackt

Kundenmeinungen (22) zu Franzis Photo works projects 3

22 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
18
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0

Datenblatt zu Franzis Photo works projects 3

Betriebssystem Win, Win Vista, Win XP, Win 7, Win 8
Freeware fehlt
Typ Fotoeffekte, Nachbearbeitung

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Farbspezialisten COLOR FOTO 2/2015 - Franzis liefert für rund 100 Euro zwei Spezialpakete mit Filtern für die Schwarzweiß-Umwandlung sowie die Farbbearbeitung: Black & White projects 3 und Photo Works projects 3. Beide Programme klinken sich, wie häufig üblich, in Photoshop & Co ein, laufen aber auch eigenständig und bieten das, was man für die Bildkorrekturen benötigt, selbst mit, z. B. einen integrierten RAW-Konverter. Die Bedienung ist gewöhnungsbedürftig. …weiterlesen


Faszination Schwarzweiß DigitalPHOTO 10/2013 - So zeichnen Sie mehr Daten pro Pixel auf als in JPEG. Zudem haben Sie im RAW-Konverter mehr Kontrolle über die S/W-Konvertierung. > Wenn Ihre DSLR es erlaubt, akti- vieren Sie den Schwarzweißmodus. So können Sie bereits auf dem Display die monochromen Ergebnisse beurteilen, ohne dass die Farbdaten davon beeinflusst werden. > Verwechseln Sie das digitale Rauschen, das bei hohen ISO-Stufen auftritt, nicht mit dem schönen Filmkorn analoger Zeiten. Fotografieren Sie mit niedrigen ISO-Werten (z. …weiterlesen


Digilabor für Fotofans PC Magazin 12/2014 - Im Einzeltest befand sich eine Bildbearbeitungssoftware, die abschließend für „gut“ erachtet wurde. …weiterlesen


Quo vadis, DNG? FineArtPrinter 3/2010 - Fallweise sind auch enkodierte Dateiinformationen enthalten, beispielsweise bei Nikon Informationen zu einer Aufnahme, die mit Active D-Lightning erstellt wurde. Herstellerei gene Bildbearbeitungsprogramme kennen die interne Struktur dieser Dateiformate und können sie in vollem Umfang nutzen, Dritte müssen sich jedoch durch so genanntes Reverse Engineering daran machen, diese internen Strukturen zu entschlüsseln. …weiterlesen


Software für Foto & Film FOTOHITS 1-2/2015 - Testumfeld:Getestet wurden fünf Programme für Fotografen und Videofilmer, die keine abschließenden Benotungen erhielten. …weiterlesen