Alcohol Virtual DVD/CD Produktbild
  • Gut 1,8
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,8)
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Brenn­soft­ware
Betriebssystem: Win Vista, Win XP
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Franzis Alcohol Virtual DVD/CD im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2009
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (81 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Alcohol Virtual DVD und CD erledigt seine Aufgaben zuverlässig und schnell. Gerade auf Netbooks kommt das Tool voll zur Geltung, indem es CDs und DVDs auch darauf abspielt.“

  • „gut“ (1,74)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Test-Sieger“

    Platz 1 von 6

    „Plus: Erstellt Abbilder von sehr vielen CD- und DVD-Typen; Sehr viele gleichzeitig nutzbare Abbilder; Einfache Bedienung.
    Minus: -.“

  • „gut“ (2,03)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Test-Sieger“

    Platz 1 von 5

    „Plus: Erstellt Abbilder von vielen CD- und DVD-Typen; Sehr viele gleichzeitig nutzbare CD- und DVD-Abbilder; Einfache Bedienung.
    Minus: Probleme bei Kopierschutz.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Franzis Alcohol Virtual DVD/CD

Typ Brennsoftware
Betriebssystem
  • Win XP
  • Win Vista
Sprachen Deutsch
Arbeitsspeicher 1024 MB
HDD 6 GB
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Franzis´ Verlag GmbH Alcohol Virtual DVD/CD können Sie direkt beim Hersteller unter franzis.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Heldenschrift

VIDEOAKTIV 6/2012 (Oktober/November) - Das neue Bedienkonzept mit den so genannten "Ribbons" sorgt für mehr Übersicht - ist aber nicht immer ganz schlüssig: Um das zu betitelnde Video auszuwählen, muss man den Menüpunkt "Diashow" oder "Grafikfolie" aufrufen. Auch damit zeigt Prodad, dass Heroglyph im Videosegment eher als Plug-in gedacht ist. Allerdings lässt es sich als eigenständige Version sehr geschickt für die Diashow-Erstellung und für die Reiserouten-Animation nutzen. …weiterlesen

Von der Spiegelreflex ins Schnittprogramm

camgaroo Videofachmagazin 1/2011 - Apple FinalCut Pro 7 Hier lassen sich die Clips aus Canons digitaler Spiegelref lexkamera anstandslos in das Projektfenster importieren. Zieht man diese in die Zeitleiste bietet die Software an, die automatischen Sequenzeinstellungen anzupassen. Anders als von der Software angeboten, kann man hier jedoch die Halbbilddominanz auf „Ohne“ stellen — die 5D Mark II gibt ausschließlich progressives Videomaterial aus. So angepasst lassen sich die Videos wie gewohnt bearbeiten und ausgeben. …weiterlesen

Universalbrenner

videofilmen 1/2006 - Ein Kapitel ist ein logischer Abschnitt aus einem Videoclip, der per Fernbedienung angesprungen werden kann. Das Generieren von Kapitelmarken ist daher ebenfalls ein wichtiger Punkt bei der Beurteilung einer Authoring-Software. Als Zugabe bieten alle Programme eine Diashow-Funktion. Damit kann die Software selbstabspielende Folgen von Einzelbildern erstellen, mit Überblendungen und der Möglichkeit, eine Hintergrundmusik zu verwenden. …weiterlesen

Kopf an Kopf

VIDEOAKTIV 6/2015 - Wie jedes Jahr leitet der Spätsommer das Duell der Mittelklasse-Schnittprogramme zwischen CyberLink und Magix ein. Seit den letzten Programm-Versionen liefern sich die beiden Testkandidaten jedes Mal ein Duell auf Augenhöhe. Auffällig in diesem Jahr: Sowohl bei PowerDirector 14 als auch Video Deluxe 2106 Plus haben beide Entwickler-Teams einige Neuerungen vorgesehen, die ein gemeinsames Ziel verfolgen: Action-Cam-Filmer und YouTube-Fans ins Boot zu holen. …weiterlesen

Bildbeschwörer

VIDEOAKTIV 2/2015 - Alle in der linken Medienablage angehakten Clips werden dann (auf Wunsch gekürzt und beruhigt) als ein Video berechnet. Das ist für simple Schnellschüsse perfekt, doch ein Schnittprogramm ersetzt man damit nicht - dazu fehlen weitere Korrekturfunktionen und Titelmöglichkeiten. Sehr schön, dass Prodad für die Berechnung nun weitere Codecs dazupackt: Aus dem professionellen Segment kommt Apples ProRes dazu und für die Web-affinen der noch recht neue H.265-Codec. …weiterlesen

Zurechtgeschnitten

videofilmen 3/2015 - Durch die vielen Fenster ist ein großer Bildschirm (besser zwei) empfehlenswert. Vegas Pro stellt für den Import von Camcorder-Aufnahmen zwei Varianten bereit: Das "Sony Video Capture 6.0" für DV und HDV-Geräte, welches eine eigene Software ist, sowie den "Device-Explorer" für alle anderen Camcorder, die auf Speicherkarten aufnehmen. Sowohl DV wie auch HDV-Camcorder laufen problemlos, auch Breitwandbild wird bei DV sofort erkannt und die Aufnahme gleich als neuer Clip abgespeichert. …weiterlesen

CoverScout und SongGenie 3.1

MAC LIFE 6/2009 - Irgendwas fehlt an Songs in iTunes immer: Cover, Albumname, Untertitel für Nuschelsänger oder die Gesangsbegleitung durch die Mac-Sprachausgabe. Bei letzteren Problemen kann das Duo von Equinix nicht helfen, bei ersteren schon.Testumfeld:Im Test waren zwei Programme mit einer jeweiligen Bewertung von 4,5 von 6 Punkten. …weiterlesen