Foxconn A9DA-S 3 Tests

A9DA-S Produktbild
Befriedigend (2,7)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Sockel­typ Sockel AM3
  • Form­fak­tor ATX
  • RAM-​Typ DDR3 1600/1333/1066 MHz, DDR3
  • Mehr Daten zum Produkt

Foxconn A9DA-S im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,7)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 4 von 5

    „Preisgünstiges Einsteigermainboard mit vergleichsweise schwacher Leistung und Konnektivität.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Eine ausgewogene Leistung, dass ausgefallene Design, kombiniert mit guten Overclocking Eigenschaften und ein paar nette Features zeichnen das A9DA-S aus. Der einzige Kritikpunkt gilt dem fehlenden IDE- Port, was jedoch Ansichtssache ist. Da dieses Modell zum Zeit des Tests noch nicht verfügbar war, können wir noch keine konkrete Preisangabe treffe. Gelistet ist es jedenfalls für rund 93€, was es zum günstigsten Mainboard aus diesem Test machen würde.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „... Einige rudimentären Funktionen sind vorhanden, dürften aber nicht dafür sorgen, dass das Foxconn A9DA-S bei Overclockern besonders beliebt wird. Alle wichtigen Features sind vorhanden, darüber hinausgehende Optionen fehlen allerdings. Schade ist es, dass Foxconn nicht auch auf USB 3.0 setzt, denn gerade hier sehen wir in naher Zukunft ein großes Potenzial. ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Foxconn A9DA-S

Einschätzung unserer Autoren

Gutes Gamer­board für wenig Geld

Das Foxconn A9DA-S ist eigentlich im mittleren Preissegment um die 100 Euro angesiedelt. Mit einem AMD Sockel für AM3 Prozessoren (PhenomTM II) und der Unterstützung der Hyper Transport 3.0-Schnittstelle hat es aber auch das Zeug zu einer passablen Leistung in einer anspruchsvolleren Gamer-Konfiguration.

Schon rein optisch macht das Board einen aufgeräumten Eindruck und ist in schwarz-gelbem Kontrast gehalten. Eine weitere optische Besonderheit sind die Kühlelemente, die an die Bauweise einer Pagode erinnern. Für CrossfireX-Enthusiasten umrahmen zwei PCIe x16-Slots zwei kleinere PCIe x1-Slots. Bei der Anordnung der PCI-Karten könnte es Probleme geben: Da die beiden PCI 2.0-Slots direkt nebeneinander liegen, bleibt bei Nutzung einer breiteren Grafikkarten kein Platz für eine PCI-Karte im oberen Slot. Eine Onboard-Grafikkarte ist allerdings schon vorhanden. Die Radeon HD 4290 ist neben einem eSATA-Anschluss und allen 890GX-üblichen Anschlüssen auf dem Board zu finden. Darunter Gigabit-LAN, Firewire und HDMI. Overclocker können die Maschine per Bios oder mitgelieferter Software ausreizen und die ohnehin gute Performance noch verbessern.

Das Foxconn A9DA-S ist ordentlich verarbeitet und kann mit den passenden Komponenten gut im oberen Mittelfeld der Gamerboards mithalten. Wer sein System DirectX 11-fähig machen will, ohne viel auszugeben, für den stellt es eine preiswerte Alternative zur Highend-Klasse dar. Wer etwas mehr ausgeben will, kann sich das Asus M4A89GTD Pro ansehen.

von Frederick

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Foxconn A9DA-S

Kompatibilität
Formfaktor ATX
Sockeltyp Sockel AM3
RAM-Typ
  • DDR3
  • DDR3 1600/1333/1066 MHz
Maximum RAM 16 GB
Anschlüsse
Erweiterungsslots 2 x PCIe x16, 1 x PCIe x1
DIMM-Slots 4
Weitere Daten
Audio-Support 7.1
Chipsatz AMD 890GX / SB850

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf