• Gut 2,0
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Desktop-​Moni­tor
Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Fostex PM0.4c im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (56 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“, „Kauftipp“

    Platz 3 von 3

    „Wer ein kompaktes Lautsprecherchen für den Schnittplatz sucht, ist mit diesem Paket brauchbar bedient. Klangwunder darf man in dieser Preis- und Größenklasse aber nicht erwarten.“

    • Erschienen: Februar 2017
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „Die PM0.4c sind stilvolle und gut verarbeitete Aktivboxen, die bereits bei geringen Lautstärken einen angenehm runden und druckvollen Klang bieten. Für die Musikproduktion sind die Lautsprecher aufgrund ihrer Bassbetonung aber nur mit vorgeschalteter Klangregelung oder als Zweitabhöre geeignet.“

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    „Plus: Sound; Preis-Leistungs-Verhältnis; mehr Bass, als die Größe verspricht.
    Minus: -.“

zu Fostex PM0.4c

  • Fostex PM0.4c black

    Fostex PM0. 4c black, Aktive Studiomonitore; 2 - Wege Bassreflex - Lautsprecher; Treiber: 4"" ,...

Datenblatt zu Fostex PM0.4c

Typ Desktop-Monitor
Monitor-Technik Aktiv
Bauweise Bassreflex
Abmessungen 130 x 169 x 220 mm
Leistung (RMS) 60 W
Gewicht 2,1 kg
Wege 2
Frequenzbereich 60 Hz - 20 kHz

Weiterführende Informationen zum Thema Fostex PM0.4c können Sie direkt beim Hersteller unter fostexinternational.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Das Duale System

VIDEOAKTIV 3/2014 - In den tiefen Lagen bietet die Nubert-Referenz ebenfalls mehr: Kraftwerks "Elektrokardiogramm" fehlt über diese ESI-Box der Druck. Die große Schwester der Fostex PM 0.4 d, die PM 0.5 d, ist der kleineren Variante naturgemäß überlegen. …weiterlesen

Die Suche nach dem richtigen Weg

VIDEOAKTIV 6/2012 (Oktober/November) - Für sich genommen, klingt das Boxenpärchen gefällig. Im Vergleich zur Focal-Referenz ziehen die Events aber klar den Kürzeren. Rivale Fostex fiel in den vergangenen Tests oft durch eine Charakteristik auf, die der 20/30 bas diametral entgegensteht: Mehrfach attestierte VIDEOAKTIV Boxen dieses Herstellers Spielfreude, gelegentlich allerdings gepaart mit einem Mangel an Präzision in Ton und Dynamik. …weiterlesen

M-Audio M3-6

Beat 4/2014 - Dank Echtholz-Frontblenden wirken die Monitore überaus edel, in puncto Verarbeitung hat sich M-Audio ebenfalls keinen Schnitzer erlaubt. Die Gehäuse sind sauber verarbeitet, Anschlüsse und Bedienelemente wirken durchweg solide. Der geringe Formfaktor der Boxen ist möglich, da Mittel- und Hochtöner koaxial, das heißt voreinander angebracht sind. Im Detail wurden für hohe Frequenzen Seidenhochtöner mit Waveguide verwendet, Mittel- und Tieftöner besitzen eine Kevlar-Membran. …weiterlesen

Eine Frage der Größe

VIDEOAKTIV 3/2017 - Vollaktive Monitore hingegen werden einzeln verkauft und sind somit auch in Mehrkanalanordnungen zu nutzen. Apropos Monitore oder Monitorlautsprecher: Das kommt vom lateinischen Wort für Mahner - im Sinne von: Da schaut oder hört jemand ganz genau hin. Der typische Monitor ist eine sogenannte Nahfeldbox - man sitzt im direkten Schallfeld der Lautsprecher, nicht allzu weit entfernt. Monitore strahlen wesentlich gerichteter ab als konventionelle Hi-Fi-Lautsprecher. …weiterlesen