Ø Befriedigend (2,7)

Tests (3)

Ø Teilnote 2,7

Keine Meinungen

Produktdaten:
Jahr: 2014
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

forium.de SteuerGo 2015 im Test der Fachmagazine

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Produkt: Platz 3 von 6
    • Seiten: 8

    „befriedigend“ (2,5)

    „... Die Webanwendung Steuer Go überzeugt durch Mehrsprachenfähigkeit: Alternativ stehen eine englische und eine polnische Bedienerführung zur Wahl. Die angenehme und strukturierte Bedienerführung gewährleistet eine flüssige Handhabung und ist für Tablet-Nutzer konzipiert. Ein Benutzerhandbuch ist verfügbar. Sonstige Hilfestellungen sind eher eingeschränkt ...“  Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Produkt: Platz 3 von 6
    • Seiten: 9

    „befriedigend“ (2,5)

    „Plus: Unterstützt von Englisch und Polnisch, gute Benutzeroberfläche, zusätzliches Benutzerhandbuch, für Tablets konzipiert.
    Minus: Registrierung erforderlich, eingeschränkte Hilfefunktionen, keine Übermittlung per Elster-Signatur, Musterfall fehlerhaft berechnet.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 7/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • Produkt: Platz 5 von 6
    • Seiten: 10

    „befriedigend“ (3,11)

    „Beim Berechnen der Steuern leistete sich der Dienst einige Patzer. Eingaben landeten oft nur verzögert im Formular - und das oft ungeprüft. Zudem bot SteuerGo kaum Rechenhilfe und Druckfunktionen. Ärgerlich: Sichern ließ sich der Steuerfall lediglich als PDF. Unterm Strich brachte das Angebot zu wenig Erleichterung bei der lästigen Steuererklärung.“  Mehr Details

Datenblatt zu forium.de SteuerGo 2015

Jahr 2014
Freeware fehlt
Systemanforderungen Online-Steuererklärung

Weiterführende Informationen zum Thema forium.de Steuer Go 2015 können Sie direkt beim Hersteller unter forium.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Steuern 2015

PC-WELT 5/2015 - Ergänzend dazu hat man Zugriff auf eine Bibliothek mit Steuerhilfen, Gesetzestexten, Urteilen, Spartipps und Checklisten. Darüber hinaus glänzt Taxman 2015 mit Extras wie Einnahmen-Überschuss-Rechner, Reisekostenrechner für die steuerliche Dienstreiseabrechnung und Steuerbrief mit Steueränderungen und Spartipps. Navigation und Bedienerführung entsprechen weitestgehend dem kleinen Bruder Quicksteuer 2015, also eher nüchtern und sachorientiert. …weiterlesen

Internet-Sparbuch 2011

Computer Bild 6/2011 - Der Hauptunterschied zwischen Internet- und Steuer-Sparbuch: Der Online-Variante fehlen Zusatzfunktionen, beispielsweise ein Gehaltsrechner. Nicht Aktueller Bei Internetangeboten lassen sich Programm aktualisierungen eigentlich schnell und einfach einspielen, ohne dass der Nutzer sich darum kümmern muss. Leider macht Hersteller Buhl davon keinen Gebrauch. Daher patzte das Internet-Sparbuch in einem weiteren Fall: Es berücksichtigte eine Änderung bei der Erbschaftssteuer nicht. …weiterlesen

Das Geld-Zurück-Programm

Computer Bild 5/2012 - Der Hersteller hat versprochen, dies zum Hefterscheinen per automatischem Internet-Update zu korrigieren. 1Starten Sie die Installation von QuickSteuer, und folgen Sie dem Installationsverlauf. Zum Schluss klicken Sie auf . Tippen Sie im folgenden Fenster Ihren Namen ein, und klicken Sie auf . Eine daraufhin erscheinende Internetseite mit der Begrüßung l schließen Sie mit einem Klick auf . 2Sobald Sie die Steuererklärung starten,erscheint das Fenster . …weiterlesen

Geld zurück

PC Magazin 2/2012 - Die Steuererklärung 2010 kann laut Anbieter auf jedem Computer mit gängigem Betriebssystem ausgeführt werden. Der Hersteller - forium - empfiehlt einen aktuellen Browser. Dieser muss SSL-Zertifikate unterstützen. Daten werden in Form eines Interviews erfasst. Lohnsteuer kompakt berechnet automatisch alle Summen und Überträge. Die automatische Eingabenprüfung hilft, Fehler und Nachfragen des Finanzamts zu vermeiden. Wiederkehrende Angaben füllt Lohnsteuer kompakt automatisch aus. …weiterlesen

Jetzt wird abgerechnet

Computer Bild 7/2015 - Klingt praktisch, aber in der Praxis ist die VaSt ganz schön kompliziert, denn sie erfordert drei PINs. Zunächst zwei für das Elsterzertifikat: Mit dieser digitalen Unterschriftendatei verschicken Sie später die fertige elektronische Steuererklärung ("Elster") mit der Software ans Finanzamt. Haben Sie nach ungefähr einer Woche beide PINs (per E-Mail und per Post), melden Sie sich bei elsteronline.de an. Im persönlichen Bereich des Onlineportals fordern Sie dann die drit te PIN für die VaSt an. …weiterlesen