Solo6 Be 40th Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Nah­feld­mo­ni­tor
Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Focal Solo6 Be 40th im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    Pro: sehr gut verarbeitetes und schickes Gehäuse; hervorragende Klangwiedergabe.
    Contra: schwächere Performance bei hohem Pegel. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Focal-JMlab Solo6 Be 40th

  • Focal Solo 6 Be red burr ash

    Focal Solo 6 Be red burr ash, aktiver 2 Wege Studiomonitor, Frequenzgang 40Hz - 40khz + / - 2dB, Maximaler ,...

  • Focal Solo 6 Be Red Studiomonitor 10005543

    Der in den Studio - Monitoren verwendete invertierte Beryllium Dome Tweeter kann vielleicht als bester Hochtöner der ,...

  • Focal Solo6 BE 40th Studiomonitor 14004179

    Ein eleganter und zeitloser LookSolo6 Be ist ein 2 - Wege - Monitor, der seit seiner Erstvorstellung mit seinem ,...

  • Focal Solo6 Be Red Burr Ash 227366

    Der Monitor Solo6 Be wird Sie sofort durch das Verhältnis von Größe zu erweiterter Basswiedergabe (40Hz - 40kHz, + / - ,...

Ähnliche Produkte im Vergleich

Focal Solo6 Be 40th
Dieses Produkt
Solo6 Be 40th
  • Sehr gut 1,0
Focal SM9
SM9
  • Sehr gut 1,0
Focal Trio6 Be
Trio6 Be
  • Sehr gut 1,0
Focal Shape Twin
Shape Twin
  • Sehr gut 1,3
Focal Alpha 65
Alpha 65
  • Gut 1,7
Focal Alpha 50
Alpha 50
  • Gut 2,1
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
5,0 von 5
(3)
3,2 von 5
(3)
Typ
Typ
Nahfeldmonitor
Nahfeldmonitor
Nahfeldmonitor
Nahfeldmonitor
Nahfeldmonitor
Nahfeldmonitor
Monitor-Technik
Monitor-Technik
Aktiv
Aktiv
Aktiv
Aktiv
Aktiv
Aktiv
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Einschätzung unserer Autoren

Focal-JMlab Solo6 Be 40th

Mag es nicht zu laut

Stärken

  1. sehr natürlicher Klang
  2. edles Design mit Leder an den Seiten
  3. einwandfreie Verarbeitung, perfekte Spaltmaße

Schwächen

  1. klingt bei höheren Pegeln etwas grell

Das Besondere der Sonderedition zum 40. Firmenjubiläum: Focal hat den Seitenpanelen der Solo6 Be 40th ein Lederkleid spendiert, auf das Sie beim Solo6 Be verzichten müssen. Auch die Hochton-Abdeckung wurde leicht angepasst. Ansonsten gibt es vor allem Gemeinsamkeiten: Erneut erwartet Sie ein Beryllium-Hochtöner, den die Briten mit einem 6,5-Zoll-Treiber für den mittleren und unteren Frequenzbereich kombinieren. Unterstützt wird der Tiefmitteltöner von einem Bassreflex-Schacht, der sich über die gesamte Breite der Front erstreckt. Rückseitig stehen XLR-Buchsen und Regler zur Klanganpassung bereit. Im Hörtest punktet der Studiolautsprecher vor allem bei niedrigem Pegel, hier glänzt er mit Ruhe, Übersicht und Weiträumigkeit. Empfohlen wird er für kleinere Studios.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Focal Solo6 Be 40th

Typ Nahfeldmonitor
Monitor-Technik Aktiv
Abmessungen 240 x 290 x 330 mm
Leistung (RMS) 150 W
Gewicht 11 kg
Wege 2
Frequenzbereich 40 Hz - 40 kHz

Weiterführende Informationen zum Thema Focal-JMlab Solo6 Be 40th können Sie direkt beim Hersteller unter focal.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Adam F7

Beat 9/2013 - Die Anschaffungskosten aber bleiben mit einem Stückpreis von 360 Euro ähnlich gering. Ist Adam mit der F7 also noch ein zweiter Preiskracher gelungen? Billig? Für einen ausgewachsenen Studiomonitor ist die F7 angenehm kompakt. Ihre Maße betragen gerade einmal 32 mal 23 mal 27 Zentimeter, das Gewicht liegt bei neun Kilo. In puncto Verarbeitung können sich viele Hersteller getrost ein Beispiel an der Box nehmen: Das Gehäuse wirkt solide und formschön. …weiterlesen

Aktiver Ohrenschmaus

PC Games Hardware 11/2012 - Gute Aufnahmen werden jedoch fein auseinandergenommen und dem Hörer mit einer räumlichen Abbildung serviert, die sogar die Leistung der bisherigen Referenz, der Nubert NuPro A-10, übertrifft. …weiterlesen

Die Suche nach dem richtigen Weg

VIDEOAKTIV 6/2012 (Oktober/November) - Die 21-Kilogramm-Trümmer von KRK spielen im Stehen auf jeder Position. Will man sie liegend betreiben, muss man mit einem (nicht mitgelieferten) Sechskantschlüssel die Mittel-/Hochton-Einheit lösen, in die richtige Richtung drehen und wieder verschrauben. Bis auf den "Rock" von Unity Audio handelt es sich bei allen Kandidaten um sogenannte Bassreflexboxen. Das heißt: Die Tieftonmembran ist über ein Ausgleichsrohr akustisch an die Umgebung gekoppelt. …weiterlesen

Tuning ab Werk

stereoplay 8/2012 - Die wichtigsten Änderungen betreffen die Chassis. Der vergleichsweise schlichte Kevlar-Membrankonus der AM 150 wich einer Sandwich-Ausführung, die hochstabiles Aluminium und dämpfenden Zellstoff kombiniert. Hochtonseitig setzt die AM 180 auf den für die höherwertigen Elac-Boxen typischen JET-Strahler, der in Fachkreisen einen hervorragenden Ruf genießt. Er nutzt eine gefaltete Folienmembran in einer kompakten Kammer und gilt als besonders hochauflösend und dynamikstark. …weiterlesen

Studio-Monitore

Beat 2/2012 - In der Praxis spielt es schließlich eine nicht zu unterschätzende Rolle, dass Sie den Klang Ihrer Monitore gut kennen: Indem Sie regelmäßig professionelle Produktionen über Ihre Studioboxen hören, schärfen Sie Ihre Ohren dafür, wie ein guter Mix darauf klingen sollte. Um kontrollieren zu können, dass sich Ihre Mischung gut auf andere Lautsprecher überträgt, sind zudem alternative Abhören (z. B. HiFi-Lautsprecher) sinnvoll. …weiterlesen

Mackie MR524

Beat 2/2018 - Äußerlich wirken die MR524 deutlich teurer als sie es tatsächlich sind. Als Tieftöner verbaut Mackie einen 5¼-Zoll-Woofer mit Polypropylen-Membran, der 1-Zoll-Hochtöner ist aus Neodym. Aufgrund der Größe ist die Box für das engere Nahfeld bis zu einem Meter geeignet, dazu passt dann auch die Leistung der beiden Endstufen mit 30 und 20 Watt. Die Trennfrequenz liegt bei 2 kHz. Angesichts des günstigen Preises überraschen die MR524 mit rückseitiger Anschlussvielfalt. …weiterlesen