Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Drei­bein­sta­tiv
Maxi­male Arbeits­höhe: 179 cm
Pack­maß: 57 cm
Gewicht: 2320 g
Trag­last: 30 kg
Mehr Daten zum Produkt

FEISOL Elite Stativ CT-3472LV M2 Rapid mit Nivellier-Mittelsäule im Test der Fachmagazine

  • „super“ (5 von 5 Sternen)

    „Profitipp“

    10 Produkte im Test

    „... Ein echtes Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz bleibt weiterhin das nivellierbare System. Die Verarbeitung ist zweifelsohne tadellos. Mit einem Gewicht von 2,7 Kilogramm wiegt das Stativ zwar schwerer als andere Modelle, ist dafür aber auch mit einer Traglast von bis zu 30 Kilogramm extrem stabil. Die Drehverschlüsse glänzen mit toller Ergonomie. Der Umbau zum Einbeinstativ ist nicht möglich. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Feisol CT-3472LV Rapid M2 4-Segment Carbon Elite Stativ mit Nivellier-

Einschätzung unserer Autoren

Elite Stativ CT-3472LV M2 Rapid mit Nivellier-Mittelsäule

Unkom­pli­zierte Aus­rich­tung durch neig­bare Mit­tel­säule

Stärken
  1. geringes Eigengewicht
  2. hohe Traglast
  3. abspreizbare Stativbeine
  4. Mittelsäule neigbar
Schwächen
  1. hoher Preis
  2. Mittelsäule nicht als Monopod nutzbar

Während die Mittelsäulen der meisten Dreibeinstative nur in der Höhe verschoben und gedreht werden können, ist die Nivellier-Mittelsäule des CT-3472LV M2 von FEISOL auch neigbar. Dadurch kann die Kamera auch ohne zusätzlichen Kugelkopf in verschiedene Positionen gebracht werden. Außerdem wird die horizontale Ausrichtung bei unebenen Untergründen erleichtert. Damit alles stimmt, ist sogar eine Wasserwaage eingearbeitet. Dass auf einen Kugelkopf verzichtet werden kann, hat Auswirkungen auf das Gewicht. Zwar wiegen viele Stative nicht mehr als 2.300 Gramm, aber bei diesen kommt das Gewicht eines Schwenkkopfes noch dazu. Die Traglast des Stativs ist mit 30 Kilogramm sehr hoch. Die Beine können für Aufnahmen in Bodennähe weit abgespreizt werden. Die Mittelsäule kann zwar herausgenommen, nicht aber als Einbeinstativ genutzt werden.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Stative

Datenblatt zu FEISOL Elite Stativ CT-3472LV M2 Rapid mit Nivellier-Mittelsäule

Bauart
Typ Dreibeinstativ
Beinsegmente 4
Material Carbon
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 179 cm
Minimale Arbeitshöhe 8 cm
Packmaß 57 cm
Gewicht 2320 g
Traglast 30 kg
Ausstattung & Features
Ausstattung
Mittelsäulenhaken vorhanden
Schaumstoffummantelung vorhanden
Wasserwaage vorhanden
Tragegurt fehlt
Tragetasche vorhanden
Features
Einbein-Funktion fehlt
Unterschiedliche Beinwinkel vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Lange Beine, SCHWERE KÖPFE

zoom - Sachtler Ganz am Schluss das Stativ, von dem ich am meisten erwartete. Beruflich arbeite ich sehr viel mit Sachtler, denn die großen Video 18 und 20 beherrschen fast den gesamten EB-Markt. Hier haben wir ein Bambino, das Sachtler FSB4 SL MCF. Es ist, wie der Name schon sagt, für 4-kg-Last gebaut und damit für die meisten kleinen Kameras angeblich schon oversized. Ich sehe das etwas anders und habe alle Stative so ausgewählt, dass sie um die 4 kg tragen können. …weiterlesen

Stabile Leichtgewichte

DigitalPHOTO - Der obere Teil der Beine ist komplett gummiert und dadurch griffig und auch bei Kälte angenehm zu tragen, für Aufnahmen in Bodennähe kann außerdem die Mittelsäule geteilt und gewendet werden. Alles steht Kopf Eine ähnliche Sonderstellung wie das Cullmann 4305 nimmt in diesem Testfeld auch das MTL8361B von Giottos ein. Das Dreibein aus Carbon bringt jede Kamera in die Schieflage – dank der nicht nur umkehr- und rotierbaren, sondern auch kippbaren Mittelsäule. …weiterlesen

Mehr Halt für wenig Geld

DigitalPHOTO - Zwei Gradmesser kompensieren die fehlende Wasserwaage. Videografen werden an dem Trapezstativ ihre helle Freude haben, Fotografen müssen die Für- und Wider-Argumente abwägen. Auf einen leichtgängigen Hebel am Kopf konzentriert sich das Konzept für das 728B von Stativspezialist Manfrotto. Die stabile Mittelsäule wurde dreikantig ausgelegt, um versehentliche Drehungen der Kamera bei der Höhenverstellung zwischen 48,5 und 164,5 cm zu vermeiden. …weiterlesen

Wackelkandidaten

videofilmen - Funktionen in der Praxis. Viele Stative sind mit Wasserwaagen ausgestattet. Manche sitzen am Stativneiger, was besonders dann sinnvoll erscheint, wenn dieser durch einen Kugelkopf frei arretierbar ist (wie bei den Sachtler Modellen DV-1 und DV-6 sowie beim Berlebach 3032). Beim Dörr Danubia HD 707 ist die Wasserwaage am Stativkopf besonders groß ausgefallen; eine zweite befindet sich am Stativgestell. Hier sitzen auch die Wasserwaagen der meisten anderen Modelle. …weiterlesen

Volle Fahrt voraus!

FOTOTEST - Kurze Belichtungszeiten: Nutzen Sie lichtstarke Objektive oder höhere ISO-Zahlen, damit Sie auftretende Bewegungsunschärfe recht gut vermeiden können. Wenn Sie aber die Bewegung im Bild bewusst deutlich machen möchten, erhöhen Sie einfach durch Abblenden die Belichtungszeiten. DIE BRENNWEITE Ein leichtes Tele zwischen 70 und 120 mm (bezogen auf das Kleinbildformat) ist optimal für klassische Porträts. …weiterlesen

Edel

COLOR FOTO - Rollei-Lion-Rock-Stative wirken im direkten Vergleich mit den Leofoto-Stativen eine Nummer robuster, der Setpreis ist mit 1200 bis 1500 Euro deutlich höher. Der Rohrdurchmesser der Stative ist etwas dicker, das Karbongeflecht engmaschiger gestrickt. Mit einer Viertelumdrehung hat man die drei Drehverschlüsse der Beine mit einer Hand entriegelt. Die Beine fahren weitgehend selbstständig aus. Nur beim untersten Segment muss man nachhelfen. …weiterlesen

Mondlicht

DigitalPHOTO - Die Schneedecke reflektiert das Mondlicht und erhellt den Ort zusätzlich. 4Kunstlicht wie beleuchtete Hausfenster versuche ich, komplett zu meiden. Der Helligkeitsunterschied zum schwachen Mondlicht ist zu groß. Die Zivilisation kann aber auch Freund sein: Bei leichter Bewölkung führt der Schein einer Stadt auf die Unterseite der Wolken zu interessanten Effekten. 5Unverhältnismäßig warme Kleidung und etwas Warmes zu trinken sind nie ein Fehler. …weiterlesen