Falk i.Truck 2 Tests

Befriedigend (3,5)
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Navi-​Soft­ware
  • Mehr Daten zum Produkt

Falk i.Truck im Test der Fachmagazine

  • „bedingt empfehlenswert“

    Platz 4 von 7

    „Pro: viele Restriktionen im Menü berücksichtigt, gute Handhabung, 3-D-Kartenansicht, TMC und Zusatzinfos.
    Contra: fehlende Warnungen, etwas schleppende Reaktion vor der Routenneuberechnung, schwaches Routing.“

  • Praxistest-Urteil: 3 von 5 Sternen

    4 Produkte im Test

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Falk i.Truck

Einschätzung unserer Autoren

F8, F10 und F12: Per Soft­ware zum LKW-​Navi umrüst­bar

falkDie Navigationssysteme F8, F10 sowie F12 des Navi-Herstellers Falk sind ab sofort über eine Spezial-Software zu vollwertigen LKW-Navis umrüstbar. Die Software mit dem Namen i.Truck hat Falk in Zusammenarbeit mit der IT-Sales GmbH und dem Softwareentwickler Gamba hergestellt. Sie kann über den Falk-Shop zum Preis von 249 Euro bezogen werden. Im Lieferumfang enthalten sind Karten von West- und Osteuropa. Ausgeliefert wird i.Truck über SD-Karten, so dass die Software über den Kartenleser der Navis eingelesen und gestartet werden kann, ohne vorher installieren zu werden.

i.Truck bietet die Möglichkeit, vor der Fahrt das Navigationssystem mit fahrzeugspezifischen Angaben zu füttern, zu denen – wie üblich bei einer LKW-Navi-Software – natürlich die primären Daten zu Länge, Breite, Höhe, Achsengewicht, Anhänger sowie Ladung gehören. Anhand dieser Daten gleicht das Navi bei der Routenberechnung die Streckenführung mit dem Kartensatz von Navteq ab, in dem LKW-spezifische Parameter eingearbeitet sind – etwa über Streckensperrungen für LKWs, die Höhe von Unterführungen, Durchfahrtsbeschränkungen und Kurvenradien. Außerdem warnt das Navi auf Wunsch den Fahrer vor Steigungen oder vor Abschnitten mit besonders gefährlichen Seitenwinden. Übrigens: i.Truck eignet sich laut Falk auch für Wohnmobile.

Doch die Konkurrenz ist auf dem ehemals recht übersichtlichen Markt für LKW-Navis in der letzten Zeit augenscheinlich recht groß geworden. Mit der Software schließt Falk zu den vorausgeeilten Konkurrenten von zum Beispiel Becker (LKW-Navi Traffic Assist Pro Z302) und Garmin (Nüvi 465Tpro) auf. Der Konkurrent Navigon wiederum wird im Dezember 2009 ein Update mit einer speziellen LKW-Software für 129 Euro in den Handel bringen. Schon seit einiger Zeit auf dem Markt wiederum sind Spezial-Navis für LKWS von unter unter anderem Snooper (S2000 Proline Truckmate, S7000 Truckmate), Navkon (Navtrip 3.4) und CarTFT (PND Truck Navigator 5.2) – um nur drei, in Tests immer wieder gut bewertete Modelle zu nennen.

von Wolfgang

Fachredakteur im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2008.

Datenblatt zu Falk i.Truck

Typ Navi-Software

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf