Pro-C 2 Produktbild
Sehr gut (1,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Plug-​in
Betriebs­sys­tem: Win 10, Win 8, Win 7, Mac OS X, Win
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Fabfilter Pro-C 2 im Test der Fachmagazine

  • 6 von 6 Punkten

    „Empfehlung der Redaktion“

    5 Produkte im Test

    „Ob chirurgische Mastering-Kompression, eine feinfühlige Verdichtung von Signalen oder rhythmisches Pumpen für EDM & Co. gefragt ist: Pro-C 2 glänzt als leistungsstarkes Präzisionswerkzeug mit musikalischem Klang. Seine äußerst flexible Ausstattung macht den Dynamikprozessor zur perfekten Wahl für eine Vielzahl von Anwendungen. Auch in puncto Bedienkomfort genügt das Plug-in höchsten Ansprüchen.“

    • Erschienen: September 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Kurzum: Uns ist kein anderer Summenkompressor bekannt, der eine so übersichtliche, präzise Bedienung mit derart variablen Klangeigenschaften besitzt. Der Pro-C 2 ist eine ideale Ergänzung zu Fabfilters EQ Pro-Q 2 und ersetzt ganze Batterien anderer Kompressor-Plug-ins mit Bravour.“

zu Fabfilter ProC2

  • FabFilter Pro-C 2

Datenblatt zu Fabfilter Pro-C 2

Typ Plug-in
Betriebssystem
  • Win
  • Mac OS X
  • Win 7
  • Win 8
  • Win 10
Freeware fehlt
Plug-in-Schnittstelle
  • AU
  • RTAS
  • VST 3
  • VST 2
  • AAX

Weiterführende Informationen zum Thema Fabfilter ProC2 können Sie direkt beim Hersteller unter fabfilter.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat - Dieses Manko lässt sich mit dem Schalter für vierfaches Oversampling beheben. Einmal aktiviert, wirkt Graffios Sound deutlich stofflicher. Mit Pro-C hat FabFilter vor einigen Jahren einen der leistungsfähigsten Software-Kompressoren vorgelegt. In Version 2 baut der Hersteller die Stärken des Plug-ins konsequent aus. So werden nun acht programmabhängige Kompressortypen (namentlich Clean, Classic, Opto, Vocal, Mastering, Bus, Punch und Pumping) und bis zu vierfachem Oversampling geboten. …weiterlesen

Sonus Paradisi Composit Samplesets

OKEY - Maximin, Krzeszow, Palma, St. Michel und Smecno im Wave Format 48kHz/24-bit Stereo mit Multiple Loops und Multiple Releases in 3 Stufen. Die Temperierung ist a=440 Hz und die Samples sind "wet" mit einem Hallanteil von ca. 2.5 - 3 Sekunden gesampelt, womit sie durchaus noch kirchentauglich sind. Die Speicher-Anforderungen liegen bei einer Auflösung von 16-bit mit Multiple Loops und Releases bei ca. 12.4 GB. …weiterlesen

Studioluft

VIDEOAKTIV - Die Ausstattung an MIDI-Instrumenten ist umfangreich und ausgewogen. Der einfach zu bedienende Sampler Halion Sonic SE bietet mit 1257 Instrumenten noch mehr Optionen als der Vorgänger. Neben vielen elektronische Sounds gibt es von allen analogen Stilrichtigen etwas - von Rock bis Jazz und Klassik. Der Groove Agent bietet 300 Loop-basierte Schlagzeugkombinationen und der Beatdesigner Tausende von programmierten Rhythmen. …weiterlesen

Free Studio - Techno, Pop, Trance, House & Co: Geniale Gratis-Synths & FX für Ihren Stil

Beat - Dadurch wird auch der Reverb-Anteil des zweiten Effekts immens komprimiert, was den Klang akustisch aufpoliert. Zum Abrunden könnten Sie noch ein Filter in Slot 5 laden. Sonimus SonEQ Druckvoller Sound ist das A und O von Club-Krachern - und das Mixing fängt schon beim Equalizer an. Arbeiten Sie mit dem SonEQ die charakteristischen Frequenzen Ihrer Spuren heraus. Togu Audio Line TAL Reverb Instrumente lassen sich per Reverb wunderbar in der Tiefe staffeln. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Dank der erfreulich kurzen Ladezeiten lassen sich im Handumdrehen verschiedene Konfigurationen ausprobieren. M-RGT psyGEN Mit psyGEN erweitert die Softwareschmiede M-RGT ihr Portfolio experimenteller Klangerzeuger um einen granularen Synthesizer mit umfangreichen Modulationsmöglichkeiten. Die mächtige Engine gestattet es, Sounds in ihre Atome aufzulösen, Samples beliebig zu durchfahren oder sogar einzufrieren. …weiterlesen

Studioluft

VIDEOAKTIV - Es fehlen aber Multiband-Compressor, Maxi mizer und Cleaning-Funktionen. Die Aus stattung an Softwareinstrumenten ist gut. Es gibt einen einfachen Sampler und einen Sample-Player mit 250 Instrumenten. Studio One unterscheidet bei der Bearbei tung zwischen Projekt und Song. Der Song ist das eigentliche Arrangierfenster mit den Audiospuren, im Projektfenster wer den exportierte Versionen des Projekts verwaltet. …weiterlesen

bx_XL

Beat - In einem Summierer werden alle drei Kanäle zu einem Stereosignal zusammengeführt, um dieses schließlich mit einem Peak-Stop-Limiter zu bearbeiten. Wie man es von Brainworx kennt, integriert auch bx_XL verschiedene Solo- und Link-Funktionen, fein aufgelöste Metering-Anzeigen sowie den nützlichen Monomaker, der den kritischen Bassbereich monokompatibel macht. …weiterlesen

Fragen & Antworten

Beat - Der Rechner war zumeist nur als MIDI-Sequenzer im Einsatz und konnte noch keine Audiospuren verarbeiten. 22009 Heutzutage kann man komplette Musikproduktionen im Rechner realisieren und benötigt lediglich ein Audiointerface zur Aufnahme und Wiedergabe der entsprechenden Signale sowie Lautsprecher zum Abhören der Summe. Wozu braucht man also im Jahr 2009 ein Mischpult, wenn doch jeder Sequenzer ein solches bietet? …weiterlesen

Installation & Recording

Beat - Dies erfolgt im Dialog System/Optionen im Menü Optionen. Neben der Konfiguration der Schnittstellen können Sie dort auch Hardware-, Controller- und Designeinstellungen vornehmen sowie Effekte vorkonfigurieren. Audioeinstellungen Im Menü Audio Setup bestimmen Sie zuerst die Treiberschnittstelle (ASIO oder MME) und wählen den passenden Treiber für Ihre Audiokarte aus. Auch Samplingrate, Wortbreite und Puffereinstellungen werden hier gewählt. …weiterlesen

Konkrete2

Beat - 25 verschiedene Drum-Kits bieten die sampelnden Briten hier, und das in unterschiedlichen Formaten. Angesprochen werden in erster Linie Musiker, die sich in aktuellen Electro- und Dancefloor-Richtungen zu Hause fühlen. Für diese wird hier ein interessanter Grundstock geboten. Wer allerdings schon recht gut ausgestattet ist, wird auf „Konkrete2“ vielleicht nicht unbedingt Neues oder gar Überraschendes finden. …weiterlesen

Free- und Shareware

Beat - Testumfeld:Drei VST-Plug-ins befanden sich im Check und erhielten Bewertungen von 5 bis 5,5 von 6 möglichen Punkten. …weiterlesen

Remix & Mashup - Der Profi-Guide zu frischen Tracks: Alle Tricks für gelungene Edits

Beat - Ich weiß nicht, ob sie dachten, dass ich sie einfach nicht brauchen werden, oder ob sie ihr Geheimrezept für Drums bewahren wollten (lacht). Wie auch immer, ich habe alle Audiospuren in meiner DAW aufgereiht, ein paar meiner eigenen Samples geladen und schnell einen Beat zusammengepuzzelt. Dann spielte ich auf dem ARP 2600 eine Bassline ein und auf einmal funktionierte der Track. Ich erinnere mich, dass die Produktion des Remixes nur etwa drei Tage dauerte, was superschnell ist. …weiterlesen

Internet-Video zu Audio

Macwelt - Nach dem Download der Daten steht die Extraktion der Audio-Inhalte an – eventuell kombiniert mit einer Konvertierung in ein iPod- oder CD-taugliches Format. Download von Youtube Für das Speichern von Webvideos und das Extrahieren von Audio-Inhalten gibt es mittler weile eine Vielzahl unterschiedlicher Tools. Wer mit Safari unterwegs ist, kann Videomaterial direkt mit Bordmitteln laden. Mit den Tasten „Befehl-Wahltaste-A“ öffnet man das Fenster „ Aktivität“. …weiterlesen

Musik am PC

PC-WELT - Das dauert pro Stück einmalig 2 bis 3 Sekunden. Dadurch können Sie später unter anderem schnell Abspiellisten mit ähnlich klingenden Stücken anlegen. Musik-CDs umwandeln: Sie müssen die Fertigstellung der Medienbibliothek nicht abwarten, die läuft im Hintergrund weiter. Legen Sie in das CD/DVD-Laufwerk eine Audio-CD ein, die Sie auf den Computer überspielen wollen. Im Mufin Player erscheint daraufhin das Fenster „Möchten Sie die zuvor eingelegte Audio-CD in Ihre Datenbank importieren“. …weiterlesen

Modulare Präzision

SYNmag - Die holländische Software-Schmiede FabFilter begann einst mit Effektund Synth-Plug-ins, hat aber mittlerweile auch ein gutes Standing bei Mix- und Mastering-Tools. Schon immer waren bei FabFilter die komplexen Modulationsoptionen auffällig, die auf eine spezielle Art und Weise in GUI und Workflow untergebracht werden. Eine Gemeinsamkeit der FabFilter-Plug-ins ist eine zumindest nach Manual und meinen bisherigen Tests nicht auf eine Anzahl Schritte limitierte Undo-/Redo-Funktion und die Möglichkeit, zwei Settings vergleichsweise aufzurufen (A/B-Vergleich) und mit einem Copy-Button ein Setting schnell zum anderen herüber zu kopieren. Die Hilfe-Funktion bzw. das Manual sind zumindest auf dem Mac interaktiv in der Hilfe untergebracht (das funktioniert auch ohne Internetverbindung).Testumfeld:Zwei Plug-ins wurden ausprobiert, jedoch nicht benotet. …weiterlesen