Explorer Urano 750 EFI 4x4 CVT (41 kW) Test

(Quad)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Hub­raum:730,5 cm³
Typ:ATV
Leis­tung:40,7 kW
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Explorer Urano 750 EFI 4x4 CVT (41 kW)

    • ATV & QUAD Magazin

    • Ausgabe: 1-2/2016
    • Erschienen: 03/2016
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Mit ihrem festen Fahrwerk punktet die SMC MBX vor allem auf der Straße und beim Driften auf geschottertem Geläuf. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Explorer Urano 750 EFI 4x4 CVT (41 kW)

Gewicht 326 kg
Hubraum 730,5 cm³
Leistung 40,7 kW
Typ ATV
Zulässige Personenanzahl 1
Zylinderanzahl 1

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Bezahlbare Spaßmacher ATV & QUAD Magazin 1-2/2016 - Mit einem Listenpreis ab 8.799 Euro inklusive VKP-Zulassung kostet das Einstiegsmodell der Can-Am Renegade 570 genau 200 Euro weniger als eine Explorer Urano 750. ATV&QUAD hat überprüft, ob der austro-kanadische Zweizylinder dem 161 Kubik größeren Einzylinder aus Taiwan Paroli bieten kann.Testumfeld:Es wurden zwei ATVs für den sportlichen Einsatz miteinander verglichen, jedoch nicht abschließend benotet. …weiterlesen


Auf dem Dach der Welt Quad 1/2012 - Das "Mao Xian" (chinesisch für Abenteuer) wurde von dem Quad-Hersteller Goes, der in Frankreich sitzt und in China produziert, ins Leben gerufen. Absicht ist es, bisher wenig erforschte Gebiete der Erde auf dem Quad zu entdecken. 2010 geht es in die Wüste Gobi, zu gigantischen Dünen und felsenübersäten Pisten, und das bei Temperaturen bis 40° C. Schon auf dieser Tour erweist sich das Modell G 625 als zuverlässig und hart im Nehmen. …weiterlesen


Die Zweite in Suhl Quadjournal 3/2011 - Ganz frei nach dem Motto: "Die (Plural) Quadfahrer wieder, wer denn sonst!" Das Thema Offroad steht in der heutigen Zeit für solche unnötigen Handlungen einfach auf zu dünnem Eis. Sich auf den paar Kilometern mit Geschwindigkeitseinschränkungen einfach mal zusammen zu nehmen und Vorbildfunktion zeigen, das ist es, was solche Trophys auch in Zukunft weiter ermöglichen. …weiterlesen


Dauerbrenner Quadjournal 5/2010 - Ihre Enden sind höher gestaltet, sodass der Fuß auch bei Kurvenfahrten oder extremen Geländeeinsatz nur schwer abrutschen kann. Heelguards vermeiden den Kontakt der Ferse mit dem Hinterreifen. Hätte Yamaha der Sonder Edition 2010 jetzt noch Nerfbars verpasst wären wir restlos glücklich. Schade, das ist leider nicht passiert. als ihre Vorgängerin konstruiert und gleicht so das etwas unruhige Fahrverhalten der alten 660er aus. …weiterlesen


Das Supersport Side-by-Side ATV & QUAD Magazin 11-12/2015 - Auffällig sind vor allem die Federbeine, die wir uns beinah in einem LKW vorstellen könnten; sie sind so lang, dass die vorderen ein Stück weit durch die Frontverkleidung in den Himmel ragen. Nicht weniger als 412 mm gibt Yamaha für die vorderen und 432 mm für die hinteren Federwege an - ein ordentliches ATV hat etwa die Hälfte. Hergestellt werden die Shocks von Fox, sie wurden speziell für den Yamaha-Renner entwickelt. …weiterlesen


Vier in einem Boot Quad 1/2012 - Ein Side-byside als Sportgerät, und dann noch gleich für vier? Selten, aber existent. Von Polaris sogar zweifach. Neben dem RZR 4 800 kommt jetzt ganz frisch das RZR 900 XP4 auf den Markt, die Vierer-Variante des im vergangenen Jahr präsentierten RZR 900 XP. Vom UTV-Gedanken als Arbeitsgerät sind beide XPs weiter entfernt als Griechenland von einem geordneten Haushalt, hier haben Sport und Spaß eindeutig die Oberhand. …weiterlesen