Gut (2,0)
3 Tests
ohne Note
12 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­sys­tem: Win 7, Win XP, Win Vista
Free­ware: Nein
Typ: Foto­ef­fekte
Mehr Daten zum Produkt

Ever Imaging HDR Darkroom 6 im Test der Fachmagazine

  • 73 von 100 Punkten

    Platz 2 von 2

    „Bedienung und Funktionsumfang von HDR Darkroom bewegen sich auf rudimentärem Niveau. Dafür überzeugt die Software mit sehr guter Qualität und ausgezeichneter Geisterbild-Unterdrückung.“

    • Erschienen: Januar 2013
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „gut“

    „... Die zu erzielenden Ergebnisse sind durchweg gut. Man vermisst allerdings eine komfortable Vergleichsansicht zwischen bearbeitetem Motiv und Original. ... Insgesamt ist HDR Darkroom aber für alle Anwender empfehlenswert, die die HDR-Welt umkompliziert entdecken und schnell zum Ziel kommen wollen.“

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    „gelungen“ (8,5 von 10 Punkten)

    „... Gerade weil das Programm sehr viele automatische Funktionen bereithält – und ein komplett ordentliches Benutzerinterface aufweist – ist es auch für ambitionierte Einsteiger geeignet. ... Eingefleischte Profis hätten vielleicht gern noch etwas mehr freien Handlungsspielraum zum Feintuning - das gibt es dann aber nicht mehr in diesem Preissegment. Die aktuelle Version ist nämlich schon für rund 70 Euro erhältlich – und bietet damit ein wirklich gutes Preis-/Leistungsverhältnis. ...“

Kundenmeinungen (12) zu Ever Imaging HDR Darkroom 6

2,8 Sterne

12 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (25%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
3 (25%)
2 Sterne
3 (25%)
1 Stern
3 (25%)

2,8 Sterne

12 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Ever Imaging HDR Darkroom 6

Betriebssystem
  • Win Vista
  • Win XP
  • Win 7
Freeware fehlt
Typ Fotoeffekte

Weiterführende Informationen zum Thema Ever Imaging HDR Darkroom 6.0 können Sie direkt beim Hersteller unter everimaging.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Farbe bekennen

camera - Ein Farbfoto in ein Schwarzweiß-Foto umwandeln - das kann jeder. Umgekehrt geht's aber auch! Also: Photoshop starten und der Schritt-für-Schritt-Anleitung von Thomas Leimkühler folgen. Der zeigt nämlich, wie man abgenutzte fotografische Antiquitäten in lebendige Erinnerungsstücke verwandelt. …weiterlesen

Auf Wiedersehen!

FOTOTEST - Früher klebte man echte Fotos in echte Fotoalben. Dann kam Digital und mit dem guten, alten Foto war es vorbei. Jetzt ist es wieder da. Zum Beispiel in Form aufwändig produzierter, aber bezahlbarer Fotobücher auf ‚echtem‘ Fotopapier.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich sieben Online-Bilderdienste. Vier dieser Fotodienste wurden mit „super“, drei mit „sehr gut“ benotet. Pro Anbieter wurde ein Hardcover-Fotobuch in bestmöglicher Qualität und auf echtem Fotopapier bestellt. Anschließend wurden diese anhand der Kriterien Gestaltungsmöglichkeiten, Software, Verpackung sowie Qualität in Druck und Bindung bewertet. …weiterlesen

Fotos schärfen mit Lightroom

DigitalPHOTO - Um Ihren RAW-Aufnahmen den letzten Feinschliff zu verleihen, ist ein nachträgliches Schärfen Pflicht. Wir zeigen Ihnen, welche Werkzeuge Lightroom dafür zur Verfügung stellt und wie Sie sie gekonnt und zielgerichtet anwenden, um detailreiche und noch bessere Bildergebnisse zu erzielen. …weiterlesen

Märchenhafte Collage basteln

DigitalPHOTO - Verwandeln Sie Ihre Kinder und Freunde in feenartige Winzlinge oder furchteinflößende Giganten. Wir zeigen Ihnen, wie einfach dies mit Photoshop Elements und den richtigen Tricks gelingt. …weiterlesen

Hohe Kontraste meistern

DigitalPHOTO - Kombinieren Sie in Photoshop Elements drei unterschiedlich belichtete Landschaftsaufnahmen zu einem beeindruckenden HDR-Bild und tricksen Sie so den begrenzten Kontrastumfang Ihrer DSLR-Kamera aus.Wie man mit Photoshop Elements ein HDR aus mehreren Belichtungen erzeugt, verrät die Zeitschrift DigitalPHOTO (4/2013) auf den folgenden 2 Seiten. …weiterlesen

Kreative RAW-Bearbeitung

DigitalPHOTO - DxO Optics Pro 6 Elite bietet Ihnen eine umfangreiche und teils automatische, auf Objektiv und Kamera abgestimmte Foto-Optimierung. In Kombination mit DxO FilmPack 2 erhalten Sie ein starkes Kreativpaket. …weiterlesen

Schick per Klick

Computer Bild - Gute Fotos knipsen kann inzwischen jeder. Jetzt gibt's endlich auch Profi-Bearbeitungstricks für alle – Photodirector 3 macht's möglich. …weiterlesen

Werkzeug

COLOR FOTO - Gefehlt hat den Testern hingegen eine Möglichkeit, Lichter und Schatten gezielt zu bearbeiten. Dazu ist das Justieren der Gradiationskurve nötig, was etwas Erfahrung verlangt. Everimaging HDR Darkroom 6 Der HDR Darkroom 6 ist mit 70 Euro das günstigere Programm. Es ist für Windows ab XP und Mac OSX ab 10.6 erhältlich. Hier handelt es sich um eine 32-Bit-Software - sie kann also auf maximal zwei bis vier Gigabyte Arbeitsspeicher zugreifen. …weiterlesen

HDR & RAW kombiniert

DigitalPHOTO - Lediglich drei unterschiedliche Verfahren stehen für die Erstellung der HDR-Bilder zur Auswahl, beim Bildrauschen und der Entfernung von Geisterbildern muss man sich voll auf die Automatik verlassen, manuelle Eingriffe sind in HDR-Darkroom nicht vorgesehen. Die zu erzielenden Ergebnisse sind durchweg gut. Man vermisst allerdings eine komfortable Vergleichsansicht zwischen bearbeitetem Motiv und Original. Eine Neuheit in Darkroom 6 ist das sogenannte "One Shot HDR". …weiterlesen

Hilfreiche Photoshop Plug-ins im Überblick

Der Bildbearbeiter - Vorteile Direkt bei der ersten Verwendung der Software erhalten Sie durch eine integrierte Kurzanleitung bereits die grundlegenden Funktionen erläutert. Die Integration durch ein Photoshop-Fenster ist bei diesem Produkt von OnOne Software deutlich smarter gelungen als etwa bei der Efex-Serie von Nik Software, deren Plug-in-Fenster sich nicht nahtlos in die Adobe-Umgebung integrieren lässt und somit auch nicht als separater Reiter in den bereits verwendeten Fenstern angezeigt werden kann. …weiterlesen

Parallel-Universen

fotoMAGAZIN - An knipsende Bildbearbeitungs-Einsteiger hat man im Entwicklerteam jedoch weniger gedacht. Panoramen müssen mühsam über Ebenen erstellt werden, ein HDR-Editor mit Erstellung eines 32-Bit-Bildes fehlt. Raw-Daten lassen sich öffnen, wenn man Gimp mit dem ebenfalls kostenlosen Plug-in UFRAW nachrüstet. Dieses liefert brauchbare Ergebnisse, ist aber im Funktionsumfang nicht mit Camera Raw zu vergleichen. Dazu kommt, dass viele Werkzeuge nicht gerade intuitiv angeordnet sind. …weiterlesen

New School!

zoom - Was im analogen Zeitalter mühsam Kopie für Kopie hergestellt werden musste, ist mit digitalem Material minutenschnell realisiert. Tatort-Kameramann Matthias Bolliger zeigt im zweiten Teil der Serie, was dabei anders ist und klärt, ob das die Lookfindung einfacher macht. …weiterlesen

Die 8 besten Tipps zur Beauty-Retusche

PC Magazin - Der Pickel auf der Nase muss weg, die dunklen Augenringe sind auch unpassend: Mit kostenlosen oder sehr preiswerten Programmen schicken Sie sogar die Schwiegermutter als Model auf die digitale Schönheitsfarm.Neben den 8 Beauty-Bildbearbeitungstipps verrät das PC Magazin (4/2013) die Stärken und Schwächen von 3 Programmen, die kostenlos sind beziehungsweise nur wenig kosten. Was die Experten von Gimp, Corel PaintShop Pro und Photoshop CS2 halten, kann man unter anderem auf diesen 4 Seiten nachlesen. …weiterlesen

Digitale Kunst

PC NEWS - Der erste Blick lässt sofort an hochwertige Bildbearbeitungsprogramme denken. Und auch die ersten Gehversuche bieten keinerlei Anlass, dieses Bild zu trüben. Die riesige Auswahl an Filtern liefert gute Ergebnisse, für die meisten im privaten Bereich anfallenden Arbeiten reicht der Funktionsumfang aus und insgesamt gibt es an diesem Angebot nichts zu bemängeln. touchRetouch Sehr häufig finden sich in bildlich festgehaltenen Momentaufnahmen des Lebens kleinere oder größere Makel. …weiterlesen