Moverio BT-100 Produktbild
  • Befriedigend 2,9
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (2,9)
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Features: Smart-​TV
Mehr Daten zum Produkt

Epson Moverio BT-100 im Test der Fachmagazine

    • c't

    • Ausgabe: 24/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Bildqualität: „gut“;
    Tragekomfort: „zufriedenstellend“;
    Ausstattung: „zufriedenstellend“.  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 4/2012
    • Erschienen: 03/2012
    • Seiten: 1

    „befriedigend“ (3 von 5 Punkten)

    „Die Epson Moverio BT-100 ist sicherlich ein super Hingucker im Alltag. Mobiles 3D-Vergnügen bietet sie aber nur bedingt.“  Mehr Details

    • PCgo

    • Ausgabe: 4/2012
    • Erschienen: 03/2012
    • Seiten: 1

    „befriedigend“ (67 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Gewicht; WLAN-Anschluss.
    Minus: Bildqualität, Blu-ray-Anschluss.“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Epson Moverio BT100

Android 2.2 und transparente Gläser

Die Videobrille Moverio BT-100 vermittelt den Eindruck, aus 20 Metern Entfernung auf eine riesige Leinwand zu schauen – so das Versprechen des Herstellers. Beim Betriebssystem setzt Epson auf Android 2.2, außerdem darf man sich auf transparente Linsen freuen.

Dank transparenter Linsen und einer halbtransparenten, abnehmbaren Linsenabdeckung ist man nicht vollständig von der Außenwelt abgeschottet, trotzdem kann man die Inhalte absolut privat genießen. Laut Hersteller unterstützt die Brille MPEG4- und H.246-Videos sowie 3D-Filme im side-by-side-Format, Tonsignale im MP3- und AAC-Format werden ebenfalls verarbeitet. Mit einem Browser und einer externen Steuereinheit, der man einige Bedienelemente, einen Lautstärkeregler und ein Trackpad spendiert hat, soll man dank WLAN-Unterstützung sogar frei im Netz surfen können. Die Multimedia-Dateien werden von einem ein Gigabyte großen Flash-Speicher oder von der mitgelieferten, vier Gigabyte großen SDHC-Karte abgespielt. Der Kartenslot ist für SDHC-Speicher mit bis zu 32 Gigabyte ausgelegt. In Sachen Konnektivität wirft die Brille obendrein einen Micro-USB-Anschluss und einen Aux-Eingang für die beigelegten „Dolby Mobile2“-Ohrhörer in die Waagschale. Zwei 0,52 Zoll große Displays liefern die Bilder, die Auflösung liegt bei 960 x 540 Pixeln (QHD). Im Kopf des Betrachters entstehen bis zu 320 Zoll großen Projektion, die man aus 20 Metern Entfernung sieht. Der Akku befindet sich in der Steuereinheit und soll bis zu sechs Stunden lang durchhalten. Zum Lieferumfang der Videobrille, die ohne Kabel 240 Gramm schwer ist und laut Epson über einer gewöhnlichen Sehhilfe getragen werden kann, gehören austauschbare Nasenstücke, die zusammen mit den verstellbaren Bügeln einen sicheren Sitz versprechen.

Im Spätsommer hat Sony eine ähnliche Brille vorgestellt, zwischenzeitlich stand das HMZ-T1 getaufte Modell mehrfach auf dem Prüfstand. Bleibt abzuwarten, was die Experten von der transparenten Epson Moverio BT-100 halten. Ende November soll die Brille für umgerechnet rund 600 Euro auf den japanischen Markt kommen, zum Europastart gibt es keine Informationen.

Datenblatt zu Epson Moverio BT-100

Gewicht 240 g
Features Smart-TV
Schnittstellen
  • USB
  • Kartenleser

Weiterführende Informationen zum Thema Epson Moverio BT100 können Sie direkt beim Hersteller unter epson.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kopfkino, die Dritte

SFT-Magazin 1/2014 - Nur bedingt kabellos Die größten Neuheiten in der aktuellen Version der Sony-Brille sind Akkubetrieb und drahtlose Übertragung von Videosignalen. Das ganze Ensemble besteht aus zwei Kernelementen: Videobrille und Sender. Das Kopfdisplay ist über ein 1,1 Meter langes Kabel fest mit der Empfangsbox verbunden, an die wiederum ein Zuspieler per HDMI angeschlossen werden kann. Zusätzlich sind hier ein Funkempfänger und ein Akku verbaut. …weiterlesen