ELPGS03 Produktbild
ohne Note
1 Test
Gut (1,6)
187 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: 3D-​Shut­ter­brille
Fea­tu­res: Akku­be­trie­ben
Mehr Daten zum Produkt

Epson ELPGS03 im Test der Fachmagazine

Informationen zu Epson ELPGS-03

Die akkubetriebene 3D-Shutterbrille ELPGS03 von Epson eignet sich für Erwachsene und für die Epson-TW-Projektoren 9100, 9200, 8100, 7200, 550, 5200, 9100W sowie 9200W. In diesen Projektoren ist bereits ein Funksender integriert, sodass 3D-Brille und Bildquelle kommunizieren können. Im Nasenträger der 3D-Brille befinden sich der wiederaufladbare Akku sowie die Ladebuchse. Geht die Akkuleistung nach ca. 60 - 80 Betriebsstunden zur Neige, wird das im laufenden Projektionsbild angezeigt. An einem Schiebeschalter wird die Brille manuell ein- und ausgeschaltet; beim Einschalten sucht die Brille automatisiert das Signal und synchronisiert sich ohne weiteren Knopfdruck.

Kundenmeinungen (187) zu Epson ELPGS03

4,4 Sterne

187 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
120 (64%)
4 Sterne
39 (21%)
3 Sterne
11 (6%)
2 Sterne
4 (2%)
1 Stern
11 (6%)

4,4 Sterne

187 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Epson ELPGS03

Typ 3D-Shutterbrille
Geeignet für Erwachsene
Features Akkubetrieben

Weiterführende Informationen zum Thema Epson ELPG-S03 können Sie direkt beim Hersteller unter epson.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

3D erleben mit dem PC-Welt-3D-Paket

PC-WELT - Kommen Sie an Bord! PC-WELT nimmt Sie mit auf eine Seh-Reise in die dritte Dimension. Setzen Sie die Spezialbrille auf, und bestaunen Sie die Fotos im Heft und viele weitere Bilder und Videos auf der DVD/CD. …weiterlesen

3D geht auch anders

HiFi Test - Fast alle aktuellen 3D-Fernseher arbeiten mit aktiven Shutterbrillen – doch es gibt eine Alternative: ‚passive‘ 3D-Polarisationsdisplays mit Brillen, die den Filterbrillen der 3D-Kinos ähneln. Ist 3D mit Polariationstechnik das System der Zukunft?Die Zeitschrift HiFi Test (3/2011) befasst sich mit der Frage, welches die bessere 3D-Technik ist: Polarisation oder Shuttertechnik? …weiterlesen

3D-Projektion mit Polfiltern

audiovision - sie werden im Stereoforum von verschiedenen Nutzern sehr gelobt. Wer sich Arbeit ersparen will, achtet einfach auf eine RealD-Zertifizierung. Die richtigen Brillen Was für die Filter gilt, gilt auch für die Brillen. Sie können gar nicht funktionieren, wenn ihre Eigenschaften nicht exakt mit den Filtern übereinstimmen. Allerdings ist die Lage hier etwas einfacher: Die Brillen sind immer für 3D gedacht und gemacht, weshalb sie in aller Regel vorhandene Standards einhalten. …weiterlesen

3D-Mix

Video-HomeVision - Hersteller XpanD vereint die 3D-Welten mit seiner Universal-Shutterbrille X103. Auf die jeweilige Marke des Fernsehers eicht man sie durch mehrfaches Betätigen der am Bügel platzierten Taste. Die programmierte Marken-Reihenfolge entnimmt man der Bedienungsanleitung. Im Test reagierte die Brille sodann tadellos auf Synchronisationssignale aller wichtigen TV-Marken, sodass die Schirme ihre 3D-Künste ungehindert entfalten konnten. …weiterlesen

Zuwachs in 3D

Video-HomeVision - Hama hat die Zubehör-Lücke erkannt und verkauft Alternativen zu den herstellerspezifischen Augengläsern: Modelle für Samsung-TVs (Shutter, Batterie, 99 Euro) und Polarisation (LG, Kino, 10 Euro). Im Test gab sich die Polbrille ultraleicht und cool, das Shuttermodell bot ein größeres Blickfeld als die Originalbrille. …weiterlesen