Elecom E-Force GM10 im Test

(Gaming-Maus)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Gaming-Maus: Ja
Kabelgebunden: Ja
Max. Sensor-Auflösung: 2400 dpi
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

E-Force GM10

Gamer-Maus für 20 Euro

Elecom, japanischer Hersteller von PC-Eingabegeräte und Accessoires, versucht sich nun auch mit Produkten speziell für PC-Spieler. Mit der GM10, Teil der neue ins Leben gerufenen E-Force-Serie, bietet der Hersteller in Kürze eine Gaming-Maus an, die sich mit rund 20 Euro vor allem an Gelegenheitsspieler mit einem kleinen Budget richtet.

Über die technische Ausstattung der Maus liegen bis dato leider noch nicht allzu viele Daten vor. Bekannt ist, dass sie mit einem optischen Sensor arbeitet, der den Untergrund mit maximal 2.400 dpi abtastet. Die Auflösung kann dabei, wie bei den meisten Gaming-Mäusen so üblich, direkt am Gerät mit einer Taste auf 800 beziehungsweise 1.600 dpi reduziert werden. Die maximale Beschleunigung beträgt 8 G, außerdem kann die Maus ebenfalls maximal 30 inches pro Sekunde, also rund 76 Zentimeter, bewegt werden. Von der Ausstattung her richtet sich die Elecom demnach vor allem an Strategiespiele.

Das Design wiederum ist auf Rechtshänder zugeschnitten, in der Ergonomie folgt die Maus dem bewährten Zuschnitt, den auch vergleichbare Konkurrenzprodukte bieten. Die Oberfläche scheint gummiert zu sein, um der Hand mehr Grip zu geben. Außerdem fällt die Maus mit 107 x 76 mal 38 Millimetern durchschnittlich groß aus. Der Anschluss an den PC erfolgt über Kabel (USB). Ob hingegen die Tasten programmierbar sind beziehungsweise Makros und Profile angelegt werden können, ist eher unwahrscheinlich, ferner hält sich die Maus auch mit Lichteffekten zurück und bietet keine Möglichkeit, durch zusätzliche Gewichte an die Wünsche des Nutzers angepasst zu werden.

Wie vom Hersteller nicht anders zu erwarten war, versucht die Gaming-Maus in erster Linie durch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis auf sich aufmerksam zu machen – was ihr mit 20 Euro Listenpreis auf den ersten Blick auch gelungen ist. Abzuwarten bleibt trotzdem, ob sich die Maus auch tatsächlich in die Herzen der Gamer spielen wird, zumal die Skepsis gegenüber einem neuen Mitkonkurrenten auf dem von renommierten Herstellern unter sich aufgeteilten Markt relativ groß sein dürfte. Der ambitionierte Vorstoß von Elecom in ein neues Marktsegment verdient trotzdem Respekt – zumindest so lange, bis Tests das Gegenteil beweisen.

zu Elecom E-Force GM10

  • Creative Labs Sound BlasterX Siege M04

    Creative Labs Sound BlasterX Siege M04. Geräteschnittstelle: USB, Zweck: Gaming, Tastentyp: Gedrückte Tasten. ,...

Datenblatt zu Elecom E-Force GM10

Ergonomische Maus fehlt
Gaming-Maus vorhanden
Kabelgebunden vorhanden
Kabellos (Funk) fehlt
Kompakte Maus fehlt
Max. Sensor-Auflösung 2400 dpi
Schnittstelle USB
Standard-Maus fehlt
Tastenanzahl Fünf Tasten
Trackball-Maus fehlt
Typ Optischer Sensor

Weitere Tests & Produktwissen