• Gut 2,3
  • 0 Tests
  • 33 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (2,3)
33 Meinungen
Typ: Kon­den­sent­feuch­ter
Maximale Raumgröße: 30 m²
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

LEF 30

Leis­tungs­fä­hi­ger Luf­tent­feuch­ter für Kel­ler und Lager­räume

Von Einhell ist man Preiswertes gewohnt, und näher betrachtet macht auch der LEF 30 da keine Ausnahme: Der 335 Euro (Amazon) teure Luftentfeuchter bietet weit mehr für sein Geld als vergleichbare Modelle in ähnlichen Preisregionen. So verdankt er sein Leistungsvermögen von respektablen 30 Litern am Tag seiner vergleichsweise hohen Leistungsaufnahme von 560 Watt. Der Kondensationsentfeuchter eignet sich dabei dank seines 7-Liter-Tanks und der optionalen Kondensatabfuhr via Drainageschlauch auch für größere Entfeuchtungsherausforderungen.

Auch für den unbeaufsichtigten Dauerbetrieb

Das Gerät findet seinen Einsatz überall da, wo die Raumluft die für menschliches Wohlbefinden kritische r.F. (relative Luftfeuchtigkeit) von 60 Prozent übersteigt. Hinsichtlich seines Gesamtzuschnittes mit möglicher Dauerentleerung des Kondensats eignet er sich jedoch auch für den gewerblichen Einsatz in kleineren (bis maximal 30 Quadratmeter) Räumen mit erhöhter Raumfeuchte. Er macht sich dabei eine Technik zunutze, die der eines Kühlschranks oder Klimagerätes nicht unähnlich ist – bestehend aus drei wesentlichen Bauteilen Kompressor, Kondensator oder Verflüssiger respektive Verdampfer. Die Luftfeuchte ist von 40 bis 80 Prozent einstellbar.

Arbeitet wie ein Kühlschrank

Das Prinzip ist schnell erklärt: Die feuchte Raumluft wird mit Ventilation durch ein mit einem Kühlmittel (konkret dem klimaneutralen R134a) gekühltes Element gezogen. Aufgrund der kurzzeitigen Verschiebung des Taupunktes fängt sich dort das Schwitzwasser und läuft in den großen 7-Liter-Auffangbehälter oder wahlweise über einen optional erhältlichen Schlauch weg. Die solchermaßen getrocknete Luft wird anschließend wieder in den Raum ausgeblasen, das „Spiel“ mit dem Sättigungspunkt der Luft beginnt erneut: Der Entfeuchter kühlt die Luft immer wieder herunter und entleert sie von Feuchtigkeit, die ausgeblasene Luft kann sich immer wieder vollsaugen.

Tankentleerung gestaltet sich hakelig

Allerdings funktioniert das wie stets bei Kondensationstrocknern nur unter bestimmten Vorbedingungen. Im Falle des LEF 30 werden Raumtemperaturen von mindestens 8 bis maximal 35 Grad Celsius benötigt, den höchsten Wirkungsgrad erreicht er nur bei einem Feuchte-/Temperaturverhältnis von 80 Prozent r.F. Bei 30 Grad Celsius. Der Stromverbrauch soll sich durch die Abschaltautomatik bei vollem Tank, vor allem aber gemessen an der hohen Leistungsfähigkeit des Gerätes in Grenzen halten. Nur die Entleerung des Wasserbehälters könnte einfacher sein, so die Nutzerschaft, doch das sei bei den meisten Entfeuchtern ein altbekanntes Problem.

Kundenmeinungen (33) zu Einhell LEF 30

3,7 Sterne

33 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
15 (45%)
4 Sterne
6 (18%)
3 Sterne
4 (12%)
2 Sterne
4 (12%)
1 Stern
4 (12%)

3,7 Sterne

33 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Einhell LEF 30

Technische Eigenschaften
Typ Kondensentfeuchter
Max. Leistung 560 W
Kapazität Wassertank 7 l
Lärmbelastung 50 dB
Reichweite
Maximale Raumgröße 30 m²
Luftmenge 210 m³/h
Entfeuchten
Entfeuchtungsleistung (30°C / 80% LF) 30 l/Tag

Weiterführende Informationen zum Thema Einhell LEF 30 können Sie direkt beim Hersteller unter einhell.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Comfee MDT-10DKN3Klima1stKlaas Design-Luftentfeuchter (10L)Mellerud Air-XtremeAktobis WDH-898MDAktobis WDH-610HADe Longhi DD30PDe Longhi DEM 8.5Suntec DryFix 1200Lübra LDH 520Duracraft DD-TEC10NE2