• Befriedigend

    2,6

  • 1 Test

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
4K (UHD): Ja
Dis­play: Ja
Was­ser­dicht bis: 40 m (mit was­ser­dich­tem Gehäuse)
Mehr Daten zum Produkt

Easypix GoXtreme Enduro im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,6)

    Platz 8 von 9

    „Plus: Strukturierte Optionsmenüs; Solide Full-HD-Videos.
    Minus: Qualitätsverlust durch 4K-Interpolierung; Probleme mit Lichtwechsel.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Easypix GoXtreme Enduro

zu Easypix GoXtreme Enduro

  • GoXtreme Enduro Black
  • Easypix GoXtreme Enduro Black 20148

Datenblatt zu Easypix GoXtreme Enduro

Abmessungen / B x T x H 59 mm x 32 mm x 41 mm
Stammdaten
Auflösung
4K (UHD) vorhanden
Foto-Auflösung 16 MP
Sensor-Auflösung 4 MP
Bildwinkel 170°
Features
Display vorhanden
Displaygröße 2"
Ausstattung WLAN
Funktionen Zeitraffer
Outdooreigenschaften Wasserdichtes Gehäuse im Lieferumfang
Wasserdicht bis 40 m (mit wasserdichtem Gehäuse)
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien
  • MicroSD
  • MicroSDHC
  • MicroSDXC

Weiterführende Informationen zum Thema Easypix GoXtreme Enduro können Sie direkt beim Hersteller unter easypix.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Baustelle 360

VIDEOAKTIV - Virtual Reality ist das Schlagwort, mit dem gerade ein neuer Kameratrend begründet wird: Statt nur einen Blickwinkel vorgesetzt zu bekommen, kann man Fotos und Videos nun selbst erkunden.Testumfeld:Getestet wurden drei 360°-Kameras, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

Smarte Technik

connect Freestyle - Trendsetter oder Ladenhüter? Ob mit Handy-Anbindung oder ohne - die Wearables sind da. Wir haben uns den Markt für die schlauen Begleiter angeschaut und die interessantesten Exemplare unter die Lupe genommen.Testumfeld:Im Check befanden sich neun Wearables und Sportgadgets, darunter u.a. Smartwatches, Smartglasses und ein Schlaganalyseaufsatz für Tennisschläger. Noten wurden nicht vergeben. …weiterlesen

Drah di net um

FOTOHITS - Statt aus den üblichen 180-Grad-Bildern von zwei Kameras ein 360-Grad-Kugelpanorama zusammenzusetzen, nutzt die Panono-Kamera 36 Aufnahmemodule. Diese sind in einem kugelförmigen Gehäuse eingelassen. Der Vorteil: Das Endresultat ist deutlich hochauflösender als das der Konkurrenz. Um die Panono-Kamera Realität werden zu lassen, sammelte Pfeil über Finanzierungskampagnen insgesamt rund drei Millionen US-Dollar ein. …weiterlesen