DV-10x5 Neo Produktbild
  • Gut 2,2
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,2)
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: MC-​Sys­tem
Nadelschliff: Ellip­tisch
Mehr Daten zum Produkt

Dynavector DV-10x5 Neo im Test der Fachmagazine

    • HIFI-STARS

    • Ausgabe: Nr. 38 (März 2018-Mai 2018)
    • Erschienen: 03/2018
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    „Das kleine Dynavector-MC-System ‚neo‘ musiziert sehr lebendig klar und mit viel Druck in den tiefen Frequenzlagen. Ganz im Sinne des Firmengründers ermöglicht es somit den nächsten Schritt von der Schallplatte in das Konzerterlebnis.“  Mehr Details

    • LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur

    • Ausgabe: 1/2018
    • Erschienen: 11/2017
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Das Dynavector 10x5 Neo ist ein Glücksgriff in Sachen Tonabnehmer: Aus den guten Genen des Altmeisters ein noch einmal klar dynamischeres und feiner auflösendes System zu machen, war die richtige Idee. Zugreifen, so lange es sie noch gibt!“  Mehr Details

    • STEREO

    • Ausgabe: 11/2017
    • Erschienen: 10/2017

    Klang-Niveau: 75%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „Ab sofort ist der Einstieg in Dynavectors von Low Output-MCs geprägte Klangwelt günstiger. Das frisch, fröhlich und frei von der Leber weg aufspielende DV-10x5 Neo schlägt in die Kerbe der großen Abtaster der Japaner.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dynavector DV-10x5 Neo

Typ MC-System
Gewicht 7,3 g
Nadelschliff Elliptisch
Befestigung Halbzoll-Standard

Weiterführende Informationen zum Thema Dynavector DV-10x5 Neo können Sie direkt beim Hersteller unter dynavector.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neoklassizismus

HIFI-STARS Nr. 38 (März 2018-Mai 2018) - Neue Formate und Wiedergabegeräte würden keinen Sinn ergeben und verschlechtern den Klang. Viele Konzertbesucher seien doch zuhause von dem Klang der eigenen Anlage enttäuscht, da es wenig realistisch klingt. Aus Überzeugung gründete Dr. Tominari 1975 seine Firma Dynavector mit dem Ziel, das Potential der Schallplatte besser zu nutzen, die seiner Überzeugung nach viel besser klingen kann als eine moderne CD. …weiterlesen

Umspannwerk

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 1/2018 - Wie auch immer: Auf diese Art und Weise ist ein völlig neuer Tonabnehmer entstanden, der in einem heute eher dünn besetzten Preisbereich offene Türen einrennen wird. Wir führen uns das mal vor Augen: Ein aktuelles Dynavector 10x5 kostet etwa 540 Euro, die jetzt aufgelegte Low-Output-Variante "Neo" 598 Euro. Das war vor wenigen Jahren noch die Preisklasse, die vom Platzhirschen Benz ACE dominiert wurde, der sich schon längst in Richtung 1.000-Euro-Marke verabschiedet hat. …weiterlesen