DxO ViewPoint 7 Tests

(Bildbearbeitungsprogramm)
ViewPoint Produktbild

Ø Gut (1,6)

Tests (7)

Ø Teilnote 1,6

Keine Meinungen

Produktdaten:
Betriebssystem: Win 7, Mac OS X, Win XP, Win Vista
Freeware: Nein
Typ: Nach­be­ar­bei­tung, Foto­ef­fekte
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt
ViewPoint 1.2
Produktvarianten
  • ViewPoint 1.1
  • ViewPoint 1.2

DxO ViewPoint im Test der Fachmagazine

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 9/2013
    • Erschienen: 08/2013

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ViewPoint 1.2

    „Mit Viewpoint gehören lange Gesichter der Vergangenheit an. Das Werkzeug ist simpel gestaltet und löst dennoch eins der lästigen Probleme der Weitwinkel-Fotografie. Der Preis von 50 Euro ist fair.“  Mehr Details

    • iPhoneWelt

    • Ausgabe: 3/2013 (April/Mai)
    • Erschienen: 03/2013
    • 11 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Steht man direkt vor einem Gebäude und macht mit seinem iPhone ein Foto, lassen sich stürzende Linien kaum vermeiden. Auch bei Gruppenfotos wirken Gesichter am Bildrand schnell verzerrt. Mit DXO View Point kann man diese Bildfehler korrigieren. Man muss nur mit simplen Referenzlinien die horizontale und vertikale Ausrichtung angeben. Die Ergebnisse sind erstklassig ...“  Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 4/2013
    • Erschienen: 03/2013
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    „gut“ (1,6)

    Getestet wurde: ViewPoint 1.1

    „Plus: Einfache Bedienung, sehr gute Ergebnisse.
    Minus: Hoher Preis.“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012

    4,5 von 5 Sternen

    „sehr gut“

    „... Die Bedienung ist unkompliziert gelöst - perspektivische ‚Schräglagen‘ werden mit einem 4-Punkte-Klicksystem im Handumdrehen korrigiert. ... ViewPoint ist vor allem für architekturbegeisterte Fotografen interessant und bietet ausgereifte Funktionalität. Knapp 80 Euro für die Software sind dennoch hoch ...“  Mehr Details

    • Der Bildbearbeiter

    • Ausgabe: 11/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „Gemessen am Preis-Leistungsverhältnis kann man mit DxO ViewPoint nichts falsch machen – für 79 Euro erhält man eine wirkungsvolle Speziallösung, die das ‚Geraderücken’ von Fotos zum Kinderspiel werden lässt. Dass die Lösung zudem auch noch ohne Photoshop oder Lightroom auskommt, mag für manchen Anwender einen weiteren Pluspunkt darstellen. In jedem Fall ist DxO ViewPoint eine sinnvolle Ergänzung ...“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 22/2012
    • Erschienen: 10/2012

    ohne Endnote

    „... ViewPoint hat gute Ansätze, die über das, was kostenlose Angebote leisten, hinausgehen. Ausgereifte geometrische Korrektur liefert DxO allerdings nur in Optics Pro.“  Mehr Details

    • PROFIFOTO

    • Ausgabe: 3/2015
    • Erschienen: 02/2015

    ohne Endnote

    „Den Horizont ausrichten, stürzende Linien und komplexe Perspektiven korrigieren, Verzeichnungen und Volumendeformationen herausnehmen - DxO ViewPoint ist schnell erklärt und per Icons einfach zu bedienen. ... Tatsächlich braucht es nur vier Klicks, um z.B. die Eckpunkte eines Gebäudes oder Kanten festzulegen, die parallel werden sollen. ...“  Mehr Details

Datenblatt zu DxO ViewPoint

Betriebssystem
  • Win Vista
  • Win XP
  • Win 7
  • Mac OS X 10.6
  • Mac OS X 10.7
Freeware fehlt
Typ Nachbearbeitung

Weiterführende Informationen zum Thema DxO View Point können Sie direkt beim Hersteller unter dxo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Entzerrt

COLOR FOTO 9/2013 - Viele Bildbearbeitungsprogramme korrigieren inzwischen Objektivverzerrungen. Doch oft bleiben Gesichter an den Bildrändern immer noch deutlich verzogen. Nicht so mit dem neuen, für Windows und Mac erhältlichen Viewpoint von DxO Optics. ...Eine Bildbearbeitungs-Software wurde in Augenschein genommen, erhielt jedoch keine Endnote. …weiterlesen

Software für den Mac

Macwelt 4/2013 - Dxo Viewpoint 1.1 Klassische Probleme beim Umgang mit dem Weitwinkelobjektiv sind unter anderem stürzende Linien von Gebäuden, wenn diese von unten fotografiert werden, und Verzeichnungen im Randbereich, die beispielsweise aus runden Objekten ovale machen. Diese Probleme lassen sich bei der Aufnahme mit einem Shift-Objektiv vermeiden, oder mit einem Korrektur-Werkzeug wie Viewpoint nachträglich beseitigen. …weiterlesen