Drift Innovation Ghost X Test

(Action-Cam)
  • ohne Endnote**
  • 4 Tests
  • 06/2019
**Hinweis:
Es konnte keine Endnote vergeben werden.
Mehr erfahren
2 Meinungen
Produktdaten:
  • Full-HD : Ja
  • Display: Ja
  • Touchscreen: Nein
  • Wasserdicht bis: 40 m (mit wasserdichtem, optionalem Gehäuse)
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Drift Innovation Ghost X

    • connect

    • Ausgabe: 7/2019
    • Erschienen: 06/2019
    • Mehr Details
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „... Filme gelingen dank Bildstabilisator verwacklungsfrei in guter Qualität. Ebenfalls top: Im Car-DVR-Modus lässt sich die Ghost X auch als Dashcam verwenden. Weniger gut hat uns das Display gefallen, das naturgemäß sehr klein ist. Auch die App ist nicht immer intuitiv bedienbar. Dafür lässt sich die spritzwassergeschützte Kamera auch mit Handschuhen gut steuern. ...“

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Produkt: Platz 9 von 9
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „mangelhaft“ (5,5)

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „Funktionslos. Zwei Geräte funktionierten nicht. Unüblich: Ähnelt einem klassischen Camcorder und ist mit 120 Gramm besonders schwer. Zweitakku zur Montage am Gehäuse mitgeliefert. Es gibt keine Datenschutzerklärung.“

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 11/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Produkt: Platz 5 von 5
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,10)

    „Plus: Drehbare Optik; gute Smartphone-App mit vielen Einstellungen; sehr lange Laufzeit.
    Minus: Nur ein Mini-Display; kein Unterwassergehäuse dabei; Videos sehr unruhig.“

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 5/2019
    • Erschienen: 04/2019
    • Produkt: Platz 5 von 5
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,10)

    „Die Drift Ghost X ist aufregend anders: Die drehbare Optik gleicht etwa eine schiefe Montage der Kamera am Auto aus, der modulare Aufbau mit Ansteckakku ist stark. Die im Test gemessene Laufzeit von 5 Stunden und 51 Minuten ist einmalig. Schade, dass die Videoqualität nicht mit der Konkurrenz mithalten kann, die Kamera recht schwer und die Bedienung über drei Tasten etwas hakelig ist.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Drift Innovation Ghost X

  • Drift Innovation Ghost X Wetterfeste Full HD 1080P Modular Sport Action Kamera

    Die Ghost X ist eine schlanke, leichte und vielseitige Action - Kamera, die jedes Ereignis als Video in einer Auflösung ,...

  • Drift Innovation Ghost X Wetterfeste Full HD 1080P Modular Sport Action Kamera

    Die Ghost X ist eine schlanke, leichte und vielseitige Action - Kamera, die jedes Ereignis als Video in einer Auflösung ,...

  • Drift Ghost X

    "Die Ghost X kann mit nur einem Knopfdruck angeschaltet und in den Aufnahmemodus versetzt werden, ,...

  • Drift Ghost X Full HD Action Kamera WLAN, um bis zu 300 Grad drehbare Linse

    (Art. - Nr. : 179205) Ghost X ist die Einstiegskamera, die den kleinen und glatten Formfaktor von Drift' ,...

  • Drift Ghost X Action Cam FullHD drehbare Linse 2GB interner Speicher WLAN

    • Actioncam, Staub - / Spritzwasserschutz, modular erweiterbar • Video: Full HD Videoaufnahme (1. 920 x 1. ,...

  • Drift Ghost X Action Cam FullHD drehbare Linse 2GB interner Speicher WLAN

    Drift Ghost X Action Cam FullHD drehbare Linse 2GB interner Speicher WLAN

Kundenmeinungen (2) zu Drift Innovation Ghost X

2 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

Ghost X

Windschnittige Kamera für den Helm

Stärken

  1. sehr lange Akkulaufzeit
  2. Bild lässt sich variabel ausrichten
  3. gegen Spritzwasser geschützt

Schwächen

  1. kein wasserdichtes Gehäuse im Lieferumfang
  2. mittelmäßige Bildqualität
  3. kein Display zur Bildkontrolle
  4. keine 4K-Auflösung

Mit ihrer Torpedoform ist die Ghost X von Drift Innovation vor allem als Helmkamera für Motorradfahrer gedacht. Da die Ausrichtung des Bildes am Helm nicht immer einfach ist, kommt Ihnen bei diesem Modell eine um die eigene Achse drehbare Kameraeinheit zu Hilfe. Um das Bild zu prüfen, müssen Sie die Kamera allerdings per WLAN mit einem Smartphone verbinden, denn ein richtiges Display besitzt sie nicht. Es ist lediglich eine kleine Status-Anzeige vorhanden, auf der Sie die aktuellen Einstellungen einsehen können. Im Test der "Audio Video Foto Bild" patzt die Kamera zwar in Sachen Bildqualität, überrascht aber mit einer erstaunlich hohen Akkulaufzeit von annähernd 6 Stunden.

Datenblatt zu Drift Innovation Ghost X

Stammdaten
Auflösung
2K
fehlt
4K (UHD) fehlt
5,7K
fehlt
8K
fehlt
Full-HD vorhanden
HD vorhanden
SD
vorhanden
Foto-Auflösung 12 MP
Bildsensor CMOS
Sensor-Auflösung 4 MP
Bildwinkel 140°
Features
Display vorhanden
Touchscreen fehlt
Ausstattung WLAN
Funktionen
  • Zeitlupe
  • Zeitraffer
  • Loop-Funktion
  • Live Streaming
Outdooreigenschaften
  • Spritzwassergeschützt
  • Wasserdichtes Gehäuse optional erhältlich
Wasserdicht bis 40 m (mit wasserdichtem, optionalem Gehäuse)
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien MicroSD
Abmessungen & Gewicht
Breite 31,4 mm
Höhe 43 mm
Tiefe 82 mm
Gewicht 120 g

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Sony schlägt GoPro Stiftung Warentest (test) 8/2014 - Am Anfang war die GoPro Hero. Die kleine wasserdichte Videokamera für Surfer sollte eindrucksvolle Bilder aus den Wellen fischen. Das war 2007 in den USA. Sieben Jahre später ist die Action-Cam zum Lieblingswerkzeug der Youtube-Filmer gereift - egal ob Surfer oder Mountainbiker, Hauptsache rasant. "Nimm deine Welt auf und teile sie", lautet der Slogan zur GoPro Hero. Sony, JVC und Co. haben längst ähnliche Kameras im Programm. …weiterlesen


Skywalkers Fernglas zoom 2/2014 - Schliesslich stellt sich die Frage der Fragen: Was macht man jetzt mit diesem Multifunktionsgerät genau? Einsatz? Neben der klassischen Tierbeobachtung lässt in der Tat der Naturfilm grüssen und erste Anwender berichten von ihren Einsätzen als B-Cam bei Wildlife-Dokumentationen, gerade im Low-Cost Bereich. Neben einer Sony FS700 mit einem Canon 180-mm-Objektiv macht das digitale Fernglas dann als 2nd-Unit Kamera keinen schlechten Eindruck. …weiterlesen


Kameras, die alles mitmachen videofilmen 1/2014 - Über die Vorwärts- und Rückwärtstasten wird sogar ein 5-fach-Zoom angeboten, das sich aber als rein digital entpuppt und wegen der Qualitätsminderung auch kaum genutzt werden dürfte. Im Bauch der JVC ist sogar für eine richtige SD-Card Platz, die beiden anderen verlangen nach der verkleinerten Micro-SD. Diese gute Ausstattung setzt sich beim mitgelieferten Zubehör leider nicht fort. Eine nur einmal(!) verklebbare Universalhalterung - das war's. …weiterlesen


Ab auf die Piste SFT-Magazin 11/2012 - Auch das Zubehör fällt im Gegensatz zur Beastvision HD relativ spärlich aus, lediglich zwei Halterungen mit Klebepads sowie die im Foto zu sehende Helmbefestigung liegen der GC-XA1 bei. In der Praxis schlägt sich die Action-Cam ordentlich, aber keineswegs überragend. Schön ist, dass JVC der Adixxion sowohl seitlich als auch an der Unterseite ein Stativgewinde spendiert, womit die Kamera flexibel befestigt werden kann. …weiterlesen


Kurz & knapp video 12/2012 - In Zusammenarbeit mit Reebok liefert Bose dazu das passende, ins Package integrierte Zubehör: eine Fitness-Armbandtasche, in die beim Sport ein Smartphone oder Musik-Player gesteckt werden kann. Bestens durchdacht. Action, Action, Action ... Die BeastVision von FANTEC filmt in voller HD-Auflösung bis 1080p. Dank verschiedener Modi für Superzeitlupen-Aufnahmen mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde lassen sich spektakuläre Szenen effekt effektvoll ins Bild setzen. …weiterlesen


Strange Days TÖFF 6/2010 - In James Camerons Sience-Fiction-Thriller «Strange Days» von 1995 lassen sich Erlebnisse mit einer neuartigen Elektrodenmütze aufzeichnen und später wiedergeben. Nicht ganz so weit, aber in diese Richtung geht es mit den neuerdings erhältlichen Mini-Kameras, die sich fast überall anbringen lassen, so auch am Helm. Damit lassen sich Erfahrungen aus der Egoperspektive (Point of View) aufzeichen, mit einigen Cams sogar in berauschender HD-Auflösung. …weiterlesen


Cam-Quintett VIDEOAKTIV 4/2014 - Sehr lästig: Während der Aufnahme erlaubt die Kamera nicht das erneute Verbinden mit der App. Für die Optik bietet Actionpro drei Weitwinkel einstellungen: 71, 91 und 116 Grad, wobei das maximale Weitwinkel somit auf dem zurzeit üblichen Niveau liegt, der Schärfeverlust zum Rand aber erfreulicherweise nicht ganz so stark ausgeprägt ist. Das Videobild der Actionpro X7 ist farblich ausgeglichen, die Belichtung stimmt. …weiterlesen


Zauberwürfel TAUCHEN 8/2015 - Um die Gunst der Käufer buhlen ein Dutzend Hersteller, deren Konzepte sich nur geringfügig voneinander unterscheiden. Wichtiges Alleinstellungsmerkmal der kleinen Videokameras ist das transparente, bis über 40 bis 60 Meter Tiefe dichte UW-Gehäuse aus Polykarbonat. Es liegt hauteng am Camcorder an und ist federleicht. Action-Cams werden nicht mit RAW betrieben. Normalerweise betragen die Kompressionsraten JPEG superfein, fein und normal. …weiterlesen


Tested on Tour KANU-Magazin 2/2017 - Klar, gibt es: die Welt daran teilhaben lassen. Kleine Action Cams, erfunden vom Surfer Nick Woodman und mittlerweile (auch) in jeder Art Wassersport verbreitet, konservieren die Erlebnisse und verbreiten sie in sozialen Netzwerken. Doch der von Woodman gegründete Marktführer GoPro gerät durch viele, oft preisgünstigere Konkurrenzmodelle unter Druck. Jetzt hat er mit zwei neuen Cams gekontert: dem Topmodell Hero5 Black und der kompakten, würfelförmigen Hero5 Session. …weiterlesen