Dodge RAM 1500 Crew Cab 3.0 V6 EcoDiesel 4x4 Automatik Laramie (179 kW) [10] Test

(Pick-up)
RAM 1500 Crew Cab 3.0 V6 EcoDiesel 4x4 Automatik Laramie (179 kW) [10] Produktbild
  • Gut (2,5)
  • 5 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ:Pick-​up
All­rad­an­trieb:Ja
Ver­brauch (l/100 km):10,6
Auto­ma­tik:Ja
Schad­stoff­klasse:Euro 5
Mehr Daten zum Produkt

Tests (5) zu Dodge RAM 1500 Crew Cab 3.0 V6 EcoDiesel 4x4 Automatik Laramie (179 kW) [10]

    • OFF ROAD

    • Ausgabe: 6/2015
    • Erschienen: 05/2015
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“

    Motor/Getriebe: „hervorragend“;
    Onroad-Eigenschaften: „hervorragend“;
    Offroad-Eigenschaften: „hervorragend“;
    Innenraum: „hervorragend“;
    Preis-Leistung: „gut“.

    • 4x4action

    • Ausgabe: 3/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Er ist groß, schwer und teuer. Und er ist extrem bequem, überraschend sparsam sowie edel möbliert. Mussten sich Fans bisher ihr Fullsize-Pickup-Feeling mit trinkstarken Benzinern erkaufen, setzt der Ram EcoDiesel auf andere Werte. Kein V8-Gewummer, aber auch keine Tränen an der Tankstelle. Wer außer Beladen und Anhängen auch ins Gelände will, muss allerdings noch in Umbauarbeiten investieren.“

    • Automobil Revue

    • Ausgabe: 33/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Nein, wer Kurven räubern will, sitzt im falschen Auto ... Mit einer Zuladung von 384 kg fällt der Ram im 3,5-Tonnen-Europa schnell aus allen Traktanden ... Sagen wir aber noch, dass der Abrollkomfort überraschend gut und auch die Laufruhe bestens ist. Sound erlebt man aber nicht, sondern stets ein weit entferntes feinmechanisches Nageln. ...“

    • Auto Bild allrad

    • Ausgabe: 9/2015
    • Erschienen: 08/2015
    • Mehr Details

    3,5 von 5 Sternen

    „Plus: großzügige Serienausstattung; ausreichend kräftiger Diesel; akzeptable Verbrauchswerte; sehr ordentlicher Fahrkomfort.
    Minus: hoher Aufpreis für den Diesel; riesige Parkfläche nötig; hohe Unterhaltskosten; mäßige Bremsleistung.“

    • OFF ROAD

    • Ausgabe: 12/2014
    • Erschienen: 11/2014
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Mit einem harten Nutzlaster hat der RAM nichts mehr gemein. Seine Starrachse ist schraubengefedert, poltert keinen Meter und steckt Schlaglöcher locker weg. Auch nach Stunden klappert und wackelt kein Plastikteil im Innern ... Elchtests offenbaren ... zwei Dinge: Der breite Koloss lässt sich mit seiner leichtgängigen Lenkung zwar nicht millimetergenau steuern, bremst dafür aber bis zum Stand ordentlich ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Neu- und Gebrauchtwagen

  • Dodge RAM 1500 Laramie 5.7 Hemi 4x4 Crew Cab. SUV/Geländewagen/Pickup (295 kW)

    Verkauf im Kundenauftrag mit einem Jahr Premium Gebrauchtwagengarantie !!!US Import wird verkauft mit ,...

Datenblatt zu Dodge RAM 1500 Crew Cab 3.0 V6 EcoDiesel 4x4 Automatik Laramie (179 kW) [10]

Allradantrieb vorhanden
Antriebsprinzip Dieselmotor
Automatik vorhanden
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 9
CO2-Emission (g/km) 280
Frontantrieb fehlt
Heckantrieb fehlt
Hubraum 2987 cm³
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 190
Leistung in kW 179
Leistung in PS 240
Manuelle Schaltung fehlt
Schadstoffklasse Euro 5
Typ Pick-up
Verbrauch (l/100 km) 10,6

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Auf dem Weg zu Pfadi und QX60 Automobil Revue 14/2013 - In den USA machen die Autofirmen mit 7-Sitzer-SUV beste Profite und verdrängen allmählich die harten, offroadorientierten Geländewagen aus den Statistiken. Die viel bessere aktive Sicherheit überzeugt selbst wenig ambitionierte Fahrer (und Fahrerinnen), die Karosserieformen können ohne sperrige Kastenrahmen politisch korrekter gehalten werden, und der niedrigere Verbrauch tut ein Übriges, diese Gattung zum «Mom-Taxi» par excellence avancieren zu lassen. …weiterlesen


Der Aston im Karbonanzug Automobil Revue 42/2012 - Dafür sind später keine weiteren Montagevorgänge nötig, denn Kofferraumdeckel und Heckspoiler bilden eine Einheit. HIGHTECH SICHTBAR Selbstverständ- lich hat es Aston Martin nicht nötig, mit der Textiloptik des Werkstoffes Karbon zu protzen. Deshalb wird die Karosserie mit Ausnahme der Frontschürze und des Heckdiffusors durchgehend lackiert; es sei denn, der Kunde wünscht ausdrücklich, mehr Karbon zu sehen. …weiterlesen


Nur das Beste auto-ILLUSTRIERTE 8/2012 - 24 500 BMW X3 Der Fahraktive unter den Kompakten. Federbeinbrüche und verschlissene Antriebswellen sind typische Mängel. STÄRKEN UND SCHWÄCHEN + agiles Handling + hohe Fahrsicherheit + gutes Platzangebot - harte Federung - teils umständliche Bedienung Motorempfehlung: 20 d (177 PS) Eurotax-Preis: Fr. 27 600 Ford Kuga Das zuverlässigste Kompakt-SUV. Nur bei den Dieselmotoren kann der Luftmassenmesser gelegentlich Probleme bereiten. …weiterlesen


Extra dry Auto Bild sportscars 10/2008 - Perfekt beim Engländer: Die Bremskraftverteilung zwischen vorn und hinten, zudem die sehr gute Dosierbarkeit der Bremsen und die sehr gleichmäßige Drehmomententfaltung des Motors. „Mit dem Lotus macht man auf der Bremse eine Menge Zeit gut. Außerdem ist er trotz des Mittelmotors nicht biestig und sehr sicher zu fahren.“ Und die Zeit? Mit 1:27,15 ist der Lotus auf der Kurzanbindung des Nürburgrings der Schnellste. …weiterlesen


Der Wahl- Italiener Automobil Revue 33/2012 - Der etwas hart schaltende Fünfstufer dürfte auch nicht ganz unschuldig sein am - mit 8,3 L/100 km - nur durch schnittlichen Verbrauch. Das Fahrwerk, ebenfalls von der E-Klasse geerbt, wur de gegenüber dem Chrysler neu abgestimmt. Straff, aber durchaus nicht unkomforta bel umrundet der Lancia The ma mit seiner zielgenauen, etwas schwergängigen Len kung Biegungen aller Art und vermittelt dabei ein grosses Sicherheitsgefühl. …weiterlesen


Auto-Hacking PC-WELT 9/2012 - Hierzu benötigen Sie einen intelligenten Adapter, der nicht zum normalen Lieferumfang der Software gehört. Schritt 4: Im Gegensatz zum Auslesen der Fehlercodes ist die Veränderung der Einstellungen komplexer. Unter "Steuergeräte-Auswahl" verbergen sich die vielen Steuergeräte, die in Ihrem Auto eingebaut sein können. Nach der Auswahl der Gruppe von Steuerungsgeräten können Sie die Einstellungen an einzelnen Einheiten vornehmen. …weiterlesen


Masse mit Klasse Auto Bild sportscars 2/2010 - Fahrwerk/Komfort Mit einem Radstand von satten 3,32 Metern schwebt der Brite erhaben über den Asphalt. Nur laute Windgeräusche von der A-Säule stören den luxuriösen Reisegenuss. Zum Kurventalent wird aber auch dieser Rolls nie mutieren: Fahrwerk zu weich, Auto zu schwer, Lenkung zu leicht. Seine Majestät absolviert das Kapitel Fahrdynamik wie ein wohlhabender Vater den Abi-Ball seiner Tochter: höchst ungern, aber mit Anstand. …weiterlesen