OBD2 Bluetooth Produktbild
ohne Note
2 Tests
ohne Note
21 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

DNT OBD2 Bluetooth im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Einen versierten Mechaniker ersetzt die Diagnose-App nicht, man muss weiterhin erst die Ursache für den Fehler aufspüren. Um festzustellen, ob überhaupt Fehler vorliegen oder um den Speicher nach eigenhändiger Reparatur zu löschen, eignet sich das Diagnosesystem ...“

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Für Autoschrauber interessant ist der Zugriff auf den Fehlerspeicher des Fahrzeugs. Die App kann Freeze Frames speichern, listet Fehler mit Code und deutscher Beschreibung auf und kann den Fehlerspeicher löschen. Zum Zurücksetzen des Service-Intervalls eignet sich das System nicht ...“

Kundenmeinungen (21) zu DNT OBD2 Bluetooth

3,0 Sterne

21 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (19%)
4 Sterne
5 (24%)
3 Sterne
5 (24%)
2 Sterne
2 (10%)
1 Stern
5 (24%)

Zusammenfassung

Um das Smartphone zum Bordcomputer zu machen, verwenden viele Autofahrer den OBD2 Bluetooth-Adapter von DNT. Laut der Rezensionen bei Amazon bereut die Mehrzahl der Nutzer jedoch die Anschaffung und vergibt daher im Schnitt auch nur 2,6 von 5 möglichen Sternen. Während Anwender, die das Gerät mit einem iPhone koppeln, recht zufrieden sind und berichten, dass alle Funktionen tadellos funktionieren, sind andere enttäuscht. Das liegt in großem Maß an der zugehörigen App, die den Nutzern nicht genug Funktionalität bietet.

Als positiver Punkt geben viele Rezensenten an, dass sich der Adapter via Bluetooth sehr schnell mit dem Smartphone verbinden lässt. Leider werden laut einiger Nutzer kaum vorhandene Fehler in der Diagnose erkannt und dafür Daten angezeigt, die auch auf jedem Armaturenbrett abzulesen sind, wie Drehzahl und Geschwindigkeit.

3,0 Sterne

21 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Weitere Tests und Produktwissen

Mitten ins Selbstbauerherz

Klang + Ton - In der Geräteliste meiner Test-"Devices" in Gestalt eines Android-Smartphones und eines iPads tauchte ein Geät namens "Sure HiFi" auf, die Verbindung ließ sich in beiden Fällen völlig problemlos herstellen. Die Übertragung funktioniert im Rahmen des Bluetooth-Üblichen absolut störungsfrei und klingt nicht mal schlecht. Klar kann man noch ein bisschen mit der Stromversorgung spielen, eine Akkuversorgung ist natürlich auch möglich (und bestimmt kein Fehler). …weiterlesen

Bluetooth ans Dock

Tablet und Smartphone - Sollten Sie noch Besitzer eines hochwertigen, nun aber veralteten Audio-Systems sein, muss nun nicht gleich die Welt einstürzen oder gar das Budget übermäßig mit einem Neukauf strapaziert werden. Der Docking-Streamer von Cabstone ist die perfekte Lösung, denn außer dem Wechsel zum neuen Apple-Standard verschafft er Ihnen zusätzliche Freiheit, da er überhaupt nicht an Apple-Geräte gebunden ist. Er wird einfach auf das verwaiste Dock gesteckt und macht das Audio-System nun Bluetooth fähig. …weiterlesen

Blau machen

Computer Bild - Hindernisse wie Wände verringern die Reichweite. Auch im COMPUTER-BILD-Test erreichten gute Klasse-1-Stifte höhere Reichweiten als jeder Klasse-2-Stift. Die Angabe der Klasse allein ist allerdings wenig aus sagekräftig: So funkten schlechte Klasse-1-Stifte im Test nur minimal weiter als gute Klasse-2-Stifte. Allerdings bricht das Übertragungstempo für Daten bei manchen Klasse-2-Stiften schon nach zwei Metern ein – also unter Umständen schon bei Übertragungen im selben Raum. …weiterlesen

Autodoktor

Mac & i - Im Check war ein Auto-Diagnose-Adapter, der nicht benotet wurde. …weiterlesen