dB Technologies Flexsys FM8 im Test

(Monitoring)

Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Büh­nen­mo­ni­tor
Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Test zu dB Technologies Flexsys FM8

    • Amazona.de

    • Erschienen: 06/2016
    • Produkt: Platz 1 von 5

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    „Testsieger“

    „Testsieger wird dieses Mal die dB Technologies FM8, da sie in der Hauptdisziplin ‚Monitor‘ den ausgeglichensten Sound liefert. Gleichzeitig kann sie durch die Presets klanglich etwas angepasst werden. Leider ist die FM8 auch die teuerste Box im Feld. ...“  Mehr Details

zu dB Technologies Flexsys FM 8

  • dB Technologies Flexsys FM8

    dB Technologies Flexsys FM8, aktiver 2 Weg Coax Monitor System, 1 x 8"" und 1 x 1"", ,...

  • dB Technologies Flexsys FM 8

    - Lautsprecher Typ: 2 - Way Active Active Coaxial Stage Monitor - Frequenzgang [ + - 3 dB]: 77 - 20. 000 Hz - Max SPL: ,...

  • dB Technologies Flexsys FM8

    Monitor - Lautsprecher | Lautsprechergröße in Zoll: 8

  • dB Technologies Flexsys FM8 Aktiver Class-D Coax-Monitore

    dB Technologies Flexsys FM8 Aktiver Class - D Coax - Monitore

Datenblatt zu dB Technologies Flexsys FM8

Typ Bühnenmonitor
Monitor-Technik Aktiv
Abmessungen 280 x 410 x 290 mm
Leistung (RMS) 200 W
Gewicht 9,8 kg
Wege 2
Frequenzbereich 77 Hz - 20 kHz

Weiterführende Informationen zum Thema dB Technologies Flexsys FM 8 können Sie direkt beim Hersteller unter dbtechnologies.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Konzertvereinigung

VIDEOAKTIV 2/2006 - Allerdings: Obwohl sie doppelt so viel kostet wie die meisten Boxen des damaligen Tests, bringt die Tapco S 5 auch in dieser Umgebung nur Mittelmaß zu Stande. In eben jenem Vergleichstest heimste die M-Audio Studiophile BX 5a den Sieg ein. Klar, dass sich die große Schwester mit 8-Zoll-Tieftöner namens BX 8a Hoffnungen auf einen Spitzenplatz machte. In puncto Spielfreude und Basswiedergabe ging die Rechnung auch auf. …weiterlesen

Ehrlichkeit kommt an

Beat 3/2011 - Theorie & Praxis Der Einfachheit halber führen wir nur eine Messung mit lediglich einem Monitor durch. Positionieren Sie das Mikrofon auf Ihrer Hörposition sowie auf Höhe des Lautsprechers in einer Entfernung zu diesem von etwa 1 bis 2 Metern und in die Linie der Hauptabstrahlrichtung. So befindet sich das Mikrofon im Nahfeld und der Einfluss störender Raumreflexionen und -moden kann verringert werden. Vorbereitungen Legen Sie im Menüpunkt File einen Workspace für Acourate fest. …weiterlesen