Devastor 2 Produktbild
Sehr gut (1,5)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Plug-​in
Betriebs­sys­tem: Win 10, Win 8, Win 7, Mac OS X, Win
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

D16 Group Devastor 2 im Test der Fachmagazine

  • 5,5 von 6 Punkten

    „Preis-Tipp der Redaktion“

    Platz 4 von 5

    „Das Anwendungsspektrum des Devastor 2 ist gewaltig, denn neben subtilen Färbungen sind auch markanten Zerrorgien und brutalste Übersteuerungen kein Problem. Die Rack Extension klingt weder platt noch naiv, sondern äußerst edel. Aufgrund der vielen Routing-Möglichkeiten und der mächtigen Filter kommen Sounddesigner, Distortion-Aficionados und anspruchsvolle Produzenten voll auf ihre Kosten. ...“

zu D16 Group Devastor 2

  • D16 Group Devastor2

Datenblatt zu D16 Group Devastor 2

Typ Plug-in
Betriebssystem
  • Win
  • Mac OS X
  • Win 7
  • Win 8
  • Win 10
Freeware fehlt
Plug-in-Schnittstelle
  • VST
  • AU
  • AAX

Weiterführende Informationen zum Thema D16 Group Devastor 2 können Sie direkt beim Hersteller unter d16.pl finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat - Seit 2008 steht Devastor für eine exzellente Multiband-Verzerrung. Mit der zweiten Generation des beliebten Plug-ins verspricht das polnische Entwickler-Team d16 Group mehr Eingriffsmöglichkeiten und einen besseren Sound. Ist Devastor 2 der neue Standard in der digitalen Verzerrung? Mit seiner aufgeräumten Bedienoberfläche ähnelt Devastor 2 seinem Vorgänger: Die Signalkette beginnt mit einem Ein-Knopf-Kompressor und einem Verstärker, anschließend übernimmt der Dioden-Clipper die Übersteuerung. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Polyplex ist ein leistungsfähiger achtstimmiger Drum-Sampler, der sich als Instrument innerhalb von Reaktor 5 oder des Reaktor 5 Player betreiben lässt. Das von Twisted Tools entwickelte Kreativwerkzeug bietet acht Sound-Slots, die jeweils vier Samples fassen können. Das Layering geht dabei schnell und einfach von der Hand. Bei der mitgelieferten Klangbibliothek stehen knackige synthetische Drum- und Percussion-Sounds im Fokus, die sinnvoll in Kategorien unterteilt wurden. …weiterlesen

Drei kleine Tonstudios

VIDEOAKTIV - Gute Möglichkeiten für das Entfernen von Rauschen bietet leider nur das gesondert erhältliche Magix Audio Cleaning Lab. Die Mastering Suite ist ein Effekt-Baukasten aus vier Effekten, die bis auf den Equalizer größtenteils auch mit guten Presets ausgestattet sind. …weiterlesen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat - Aufgrund seines gleichermaßen gutmütigen wie kraftvollen Sounds genießt das äußerst rare Gerät insbesondere im Mastering-Bereich Legendenstatus. Kein Wunder, dass Gebrauchtgeräte mit Preisen im Wert eines Kleinwagens gehandelt werden. Mit dem Master EQ 432 versucht sich IK Multimedia an einer detailgetreuen Emulation des diskret aufgebauten Geräts. Wie sein Hardware-Vorbild wartet das Plugin mit fünf Frequenzbändern auf, von denen zwei als Shelving-Filter ausgelegt sind. …weiterlesen

DJing mit Metasync

Beat - iTunes als Schnittstelle Um die Metadaten der Songs zwischen der Software Traktor Pro und der App Traktor DJ austauschen zu können, sollten Sie Ihre Songs mit iTunes organisieren. Zur Vereinfachung des Datenabgleichs können Sie die Traktor-Playlisten in iTunes kopieren und von dort auf Ihr iPad übertragen. Deaktivieren Sie dazu iTunes Match und die automatischen Downloads in iTunes und auf Ihrem iPad. …weiterlesen

Studio-Quick-Tipps

Beat - Einfache LFOs bringen oft zu wenig Abwechslung. Hier sind zum Beispiel Step-Sequenzer besser geeignet. Spezialisten Die Plug-ins FilterShaper2, VolumeShaper2 und PanCake der Cableguys [2] sind für solche Bearbeitungen wie geschaffen. Sie bringen Graphen mit, in die sich komplexe LFO-Verläufe nach Art eines Sequenzers einzeichnen lassen. Nutzt man einen Send-Effekt, kann zur Bearbeitung die volle Bandbreite nutzen. Wabert alles schön, muss nur noch die Lautstärke angepasst werden. Fertig! …weiterlesen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat - Beide Plugins liegen in 32- und 64-Bit-Versionen vor. Als Kopierschutz wird ein iLok2-Dongle vorausgesetzt. Overloud Mark Studio 1 Mit Mark Studio 1 unternimmt Overloud den Versuch, drei Verstärker und sechs Lautsprecher des italienischen Herstellers Markbass in Plug-in-Form nachzubilden. Auf einer klar strukturierten Bedienoberfläche können Sie sich Ihr Wunsch-Setup zusammenstellen. …weiterlesen

The Dark Side

Beat - Aber auch in moderner elektronischer Musik kann The Dark Side Akzente setzen. Die mit ihrer Gasmaskenoptik passend gestaltete Bedienoberfläche bietet die bewährten Klangformungsmöglichkeiten der Play-Engine, darunter auch eine leistungsfähige Double-Tracking-Funktion. Ein kleines Manko ist, dass The Dark Side im Gegensatz zu vergleichbaren Produkten wie Sample Logic’s Cinematic Guitars keine Einflussmöglichkeiten auf die eingesetzten Effekte bietet. …weiterlesen

Free- und Shareware

Beat - Die virtuellen Vintage-Kompressoren leisten dabei insbesondere bei der Bearbeitung von Schlagzeugspuren gute Dienste. Der neuesten Version der Mixdown-Suite wurden mit der FET-Kompressorsimulation DynaKiller, dem virtuellen Röhrenkompressor PoloKiller sowie dem vierbandigen parametrischen ConsoleEQ gleich drei neue Plug-ins spendiert. Mit dem Plug-in Analoguer, das analoge Bandsättigung simuliert, ist zudem eine Geheimwaffe an Bord, um Ihren Mixen mehr Wärme zu verleihen. …weiterlesen

musikmesse News 2008

Beat - Das Liquid Mix 16 kombiniert ein anwenderfreundliches Interface zur Steuerung der DAW mit einem DSP-System, das nicht weniger als 20 Equalizer- und 40 Kompressoremulationen bereitstellt. Weitere Modelle lassen sich frei von der Webseite des Herstellers laden. ENDLICH: PEAK 6 IST DA! Lange mussten Mac-Musiker auf die Version 6 des Audioeditors Peak warten, nun erreicht die mächtige Software endlich den Handel. …weiterlesen

Flux Stereo Tool

Beat - Flux Stereo Tool Die französischen Kreativköpfe von Flux, deren „Spring Pack“ in unserem Test vom Februar [1] die Höchstwertung erhielt, haben wieder zugeschlagen. Das ebenso wie ihr Dynamikprozessor „Bitter Sweet“ frei erhältliche Plug-in „Stereo Tool“ erlaubt die Editierung der Stereobreite eines Signals und bietet präzise arbeitende Regler für die Eingangsverstärkung sowie die die Panoramaposition des linken und rechten Kanals. Pro Kanal steht zudem ein Schalter zur Phaseninvertierung bereit. …weiterlesen

Das richtige Songformat

Beat - Allerdings werden Speichermedien immer billiger. Schwerer wiegt, dass zusätzliche Information wie Tempo oder Tonart, die als ID3-Tags gespeichert werden, und auf die Ihrer DJ-Software dann zurückgreifen kann, nur in MP3- oder AIFF-Dateien gespeichert werden können, im WAV-Format aber nicht. Schrittweise updaten Im Zuge der rasanten technischen Entwicklungen im Club-PA-Bereich ist abzusehen, dass die verlustbehafteten Formate dieser Tage bald ausgedient haben werden. …weiterlesen

Musik am PC

PC-WELT - Zum Programmstart von Virtual CD 9 klicken Sie nach der Installation auf „Start“ (Windows XP) oder das Windows-Symbol und dann auf „Alle Programme fi Virtual CD v9 fi Virtual CD v9“. Im Hauptfenster wählen Sie „Virtual CD Einstellung... fi Ordner“. Neben „Ordner für lokale virtuelle CDs“ tragen Sie das Verzeichnis ein, in dem die virtuell gebrannten Audio-CDs gespeichert werden sollen. Nach dem Klick auf „OK“ erscheint rechts in der Windows-Taskleiste ein DVD/CD-Symbol. …weiterlesen

discoDSP HighLife

Beat - Anschließend bietet HighLife an, die Instanz des VST-Instruments zu schließen, um Systemressourcen freizuschaufeln. Dies können Sie durch das Anklicken des Unload-Schaltes auch per Hand erledigen. Aufgrund seiner Komplexität ist HighLife sicher nicht der einsteigerfreundlichste, wohl aber einer leistungsfähigsten frei erhältlichen Sampler. Möchte man keine eigenen Samples erstellen, hat man dank der Importfunktion für Soundfont- und Akai-Programme Zugriff auf ein riesiges Klangangebot. …weiterlesen

Free- und Shareware

Beat - Testumfeld:Drei Freeware, darunter ein Vocoder, ein Effekt- und ein VST-Plug-In, wurden getestet. Die Endnoten reichten von 4,5 bis 5,5 von jeweils 6 erreichbaren Punkten. …weiterlesen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat - Testumfeld:Fünf Effekt-Plug-ins wurden näher betrachtet und erhielten anschließend Endnoten von 4,5 bis 6 von 6 möglichen Punkten. …weiterlesen