• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 2 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
2 Meinungen
Typ: Mul­ti­me­dia-​Suite
Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Cyberlink Media Suite 12 Ultra im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Die ‚Media Suite 12 Ultra‘ ist ein preiswertes Gesamtpaket, mit dem sich fast alle Multimedia-Projekte im Heimbereich schnell und einfach umsetzen lassen.“

zu Cyberlink MediaSuite 12 Ultra

  • KOCH Media Cyberlink Media Suite 12 Ultra Home&Student.

    Cyberlink Media Suite 12 Ultra Home&Student. Für Windows XP / Vista / 7 / 8 / 8. 1:

  • CyberLink Media Suite 12 Ultra Home&Student (PC)
  • Cyberlink Media Suite 12 Ultra Home&Student. Für Windows XP/Vista/7/8/8.1

    CyberLink Media Suite 12 ist ein Paket aus erstklassigen Multimedia - Anwendungen, inklusive den mehrfach ,...

Kundenmeinungen (2) zu Cyberlink Media Suite 12 Ultra

1,5 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (50%)
1 Stern
1 (50%)

1,5 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cyberlink Media Suite 12 Ultra

Typ Multimedia-Suite
Betriebssystem
  • Win
  • Win XP
  • Win Vista
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Cyberlink MediaSuite 12 Ultra können Sie direkt beim Hersteller unter cyberlink.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Fotos und Cloud

iPadWelt 5/2014 - Zwei Cloud-Lösungen und zwei nützliche Fototools leisten nicht nur bei Präsentationen gute Dienste.Testumfeld:Zwei Clouddienste und zwei Fototools befanden sich auf dem Prüfstand. Die Bewertungen reichten von 1,9 bis 3,0. Zusätzlich wurden vier Notification-Apps vorgestellt. …weiterlesen

Immer auf Sendung

MAC LIFE 9/2013 - Podcast-Clients: Es ist dem überragenden Erfolg der iPod-iTunes-Kombination zu verdanken, dass Podcasts in der Regel mit dem Programm iTunes assoziiert werden. Aber es gibt Alternativen zur Verwaltung von Sendungen - auch auf dem Mac.Testumfeld:Im Vergleich waren vier Podcast-Clients, die mit Noten von 2,0 bis 4,5 bedacht wurden. Bewertungsgrundlage bildeten die Kriterien Bedienung, Verwaltung, Darstellung und Datenabgleich. …weiterlesen

Leichte Kost

VIDEOAKTIV 5/2015 - Ist dann der Ehrgeiz für ambitio niertere Projekte geweckt, hat man das "große" Schnittprogramm gleich mit im Paket. FastFlick startet mit einer eigenen Arbeitsfläche, ohne dass sich das Corel VideoStudio öffnet, und hat beim Design nichts mit dem eigentlichen Schnittprogramm gemein: Die Oberfläche ist sehr einfach gehalten und lenkt mit großen Symbolen intuitiv von Schritt zu Schritt. Als erstes wählt man eine der 15 schön animierten Vorlagen und bestimmt damit den Stil des eigenen Kurzfilms. …weiterlesen

44 geheime Funktionen

Computer Bild 24/2013 - SPIELSPASS? NA LOGO! Einige versteckte Schmankerln erleichtern mir zwar nicht den Umgang mit einer Software, sondern unterhalten oder informieren mich einfach nur. Super! Bei Google zum Beispiel entdecke ich oft geheime Anwendungen, die die Suchmaschine in ihren Logos versteckt. Zu besonderen Anlässen finden sich immer wieder Minispiele statt des Google-Logos auf der Hauptseite. Auf der Seite google.com/doodles sind alle diese Doodle genannten Grafiken fein säuberlich aufgelistet. …weiterlesen

Ruck-zuck-Schnitt

Audio Video Foto Bild 5/2013 - Toll: Weitere Titel, Überblendungen und Bildeffekte können Sie direkt vom Programm heraus nach einem Klick auf Download aus dem Internet überspielen. Wo kann ich das Ergebnis ansehen? Der fertige Film lässt sich am PC abspielen oder auf DVD speichern. Die Software kann ihn aber auch passend etwa für iPhones und An droid-Handys speichern. Außerdem können Sie Ihr Werk auf YouTube veröffentlichen oder auf Facebook posten.Wie das geht, steht hier. …weiterlesen

Alles, was man für die Disc braucht

videofilmen 3/2013 - BILDEARBEITUNG In Power Producer stehen auch einfache Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Betonung liegt auf einfach: Trimmen und Kürzen (im Programm heißt das AB-Schnitt), Szenen zusammenführen und teilen. Mehr geht nicht. Und so wird schon deutlich, dass der Power Producer in erster Linie ein Programm ist, um bereits fertig bearbeitete und als Datei vorhandene Filme mit einem gestalteten Menü auf eine Disc zu brennen. …weiterlesen

Profi-Schnitt für lau

FOTO & VIDEO DIGITAL 9-10/2012 (September/Oktober) - Für die private Filmsammlung reicht es aber aus, alternativ lässt sich die Edit-Timeline per AAF in einem anderen Programm zum Authoring öffnen. Bereits die Free-Variante von Lightworks v11 enthält alle wichtigen Schnittfunktionen, vor allem die Codecs müssen aus Lizenzgründen extra bezahlt werden. EditShare bietet für Lightworks auch eine spezielle Steuerung an. …weiterlesen

Director's Cut

PC Magazin 4/2015 - Die Verarbeitung erfolgt schnell, die Programmoberfläche sieht allerdings veraltet aus. Auch die Effekte selbst sind zwar zahlenmäßig beachtlich, können allerdings nicht mit professionellen Effekten mithalten, die Dritthersteller-Plugins verfügbar machen. Die Anbindung von Dritthersteller-Plugins wird nicht unterstützt. Das Programm ist auch auf älteren Windows-Systemen nutzbar und zudem in abgespeckter Form als kostenfreie Anwendung (Starter Edition) erhältlich. …weiterlesen

Windows Media Player vs. VLC

PC Magazin 4/2014 - Wiederum nur in VLC ist eine Spursynchronisierung (Menü Werkzeuge) vorhanden, die die Bild- und Tonspur in Videos so verschiebt, dass das Geschehen auf dem Display dem Gesprochenen nicht mehr hinterherhinkt. Sogar die Untertiteleinblendung lässt sich mit dem Bild abgleichen. Sicherheit Unter Sicherheitsaspekten hat der Micro soft-Player die Nase vorn, da seine Software-Bibliotheken automatisch im Rahmen des Windows-Updates aktualisiert werden. …weiterlesen

Hollywood für Zuhause

PC Magazin 4/2012 - Die - etwas gemächlich erfolgende - Waveform-Darstellung wie die Bildschirmdarstellung sind hochwertig. Weniger hochwertig ist die Bildstabilisierung, die sich nur grob einstellen lässt - überzeugende Ergebnisse gelingen so eher selten. Corel VideoStudio Pro X4 VideoStudio hat eine Aufgaben-orientierte Oberfläche mit eindeutigen Bezeichnungen. VideoStudio unterstützt nicht die bei Audio- und Videoschnitt-Software gängigen Tastaturkürzel wie I (In-Punkt; …weiterlesen

Wo geht's hier lang?

VIDEOAKTIV 5/2007 - Außerdem warnt die passagenweise sehr wirre Bedienungsanleitung: „Dieses Menü wird nur auf Top-Menüfähigen AVCHD-Playern angezeigt.” Der neue, überarbeitete Panasonic-Player BD-DMP 10 A zeigte das Menü nicht. Sony Picture Motion Browser & Co. Sony packt zu seinen AVCHD-Camcordern unterschiedliche Software-Versionen des „Picture Motion Browser”: eine für die Festplatten- und eine für die Disk-Modelle. …weiterlesen

Umfangreiches Multimedia-Paket

Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2014 - Eine Softwaresammlung zur Medienbearbeitung wurde geprüft und mit „sehr gut“ benotet. …weiterlesen