• Sehr gut 1,5
  • 1 Test
  • 248 Meinungen
Sehr gut (1,5)
1 Test
Sehr gut (1,5)
248 Meinungen
Typ: Foto­ta­sche
Mehr Daten zum Produkt

Cullmann Amsterdam Maxima 520 im Test der Fachmagazine

  • 4,5 von 5 Sternen

    „sehr gut“

    Platz 1 von 8

    „Sehr gut verarbeitete Schultertasche im Arzttaschen-Format mit Trolleybefestigung. Sehr gute Raumaufteilung und Zugänglichkeit. Gute Polsterung, die Raumteiler können aber nicht am Boden festgeklettet werden.“

zu Cullmann Amsterdam Maxima 520

  • Cullmann Amsterdam Maxima 520 Kameratasche für mittleres bis großes DSLR-
  • Cullmann Tasche Amsterdam Maxima 520 98380
  • Cullmann Amsterdam Maxima 520 schwarz 98380
  • CULLMANN 98380 Amsterdam Maxima 520 Kameratasche in Schwarz
  • Cullmann Amsterdam Maxima 520 schwarz
  • Cullmann Amsterdam Maxima 520 schwarz Tasche CULAM520B
  • Cullmann Fotorucksack »Tasche Amsterdam Maxima 520 98380«
  • Cullmann Amsterdam Maxima 520 (Schultertasche, 122.40l)
  • Cullmann Amsterdam Maxima 520 schwarz
  • Cullmann Amsterdam Maxima 520 schwarz

Kundenmeinungen (248) zu Cullmann Amsterdam Maxima 520

4,5 Sterne

248 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
164 (66%)
4 Sterne
57 (23%)
3 Sterne
15 (6%)
2 Sterne
5 (2%)
1 Stern
10 (4%)

4,5 Sterne

248 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cullmann Amsterdam Maxima 520

Typ Fototasche
Gewicht 1300 g
Innenmaße (B x T x H) 360 x 200 x 170 mm
Farbvarianten Schwarz

Weiterführende Informationen zum Thema Cullmann Amsterdam Maxima 520 können Sie direkt beim Hersteller unter cullmann.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Street-Fotografie

COLOR FOTO 7/2012 - Antwort Mathias Straub: Zunächst gilt der Grundsatz, dass ein Bildnis einer Person nur dann veröffentlicht oder verbreitet werden darf, wenn die Person zugestimmt hat. Dies gilt im Übrigen nicht nur für Fotos, sondern auch für sonstige Abbildungen von Personen in Form von Gemälden, Zeichnungen oder sogar Silhouetten. Der Grundsatz gilt aber nur, wenn überhaupt ein Bildnis im Sinne der erkennbaren äußeren Wiedergabe des Erscheinungsbildes einer konkreten Person vorliegt. …weiterlesen