• Gut 2,2
  • 1 Test
682 Meinungen
Produktdaten:
Klinkenstecker: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Creative Draco HS-850 im Test der Fachmagazine

  • Note:2,18

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Spar-Tipp“

    Platz 2 von 5

    „Plus: Günstig; Schlichtes Design; Mikrofon abnehmbar.
    Minus: -.“

Kundenmeinungen (682) zu Creative Draco HS-850

3,6 Sterne

682 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
313 (46%)
4 Sterne
89 (13%)
3 Sterne
82 (12%)
2 Sterne
109 (16%)
1 Stern
89 (13%)

3,6 Sterne

681 Meinungen bei Amazon.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Guter Sound, Schlechte Verarbeitung

    von Razom
    • Vorteile: guter Tragekomfort, einmaliger Klang, gutes Mikro
    • Nachteile: drückt nach mehreren Stunden der Benutzung etwas an den Ohren, geht schnell kaputt
    • Geeignet für: Musik, Skype, Multiplayer-Games, Zocken
    • Ich bin: Power-Gamer

    Hatte mir das Headset gekauft nach ca. 3 Monaten war dann die linke Hörmuschel kaputt (hatte sich gelöst) habs zurückgeschickt (...) habs neu bestellt und dann war wieder nach 4 Monaten die linke Hörmuschel futsch die sich wieder gelöst hatte, aber in dieser Zeit hatte es eine gute Sound und mikro Quali

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Draco HS-850

Head­set & Kopf­hö­rer

Wer zum Creative Labs Draco HS-850 greift, bekommt ein Gaming-Headset, das sich dank abnehmbarem Mikrofon auch als Kopfhörer empfiehlt. Zierlich wirkt das Modell beileibe nicht, trotzdem sollte es problemlos in den Rucksack passen, denn die Ohrmuscheln sind drehbar.

Der abnehmbare Mikrofonarm lässt sich flexibel ausrichten, das Mikrofon selbst punktet mit einer Geräuschunterdrückung. Die Stimme wird demnach klar und unvermindert, Hintergrundgeräusche nur gedämpft übertragen. Das Kondensatormikrofon hat eine Empfindlichkeit von -39 dBV/Pa, der Frequenzgang reicht von 100 Hertz bis hin zu 18000 Kilohertz. Für den guten Ton, der auch Musikenthusiasten überzeugen soll, sind zwei mit Neodym-Magneten ausgestattete 40 Millimeter-Treiber zuständig, die laut Datenblatt den Frequenzbereich von 20 bis 20000 Hertz abdecken. Um den Umgebungslärm zu reduzieren, wurden die beiden Schallwandler in geschlossenen, ohrumschließenden Muscheln verbaut, die dank weicher Kunstleder-Polster auch nach mehreren Stunden angenehm sitzen sollen. Der Kopfbügel ist ebenfalls gepolstert. Creative bescheinigt dem 224 Gramm schweren Gerät satte, druckvolle Bässe und einen „unglaublich realistischen 360°-Sound“, was auf entsprechend mitreißende Spiele-Sitzungen hoffen lässt. Anschluss zum Computer beziehungsweise zum MP3-Player findet der Allrounder über ein 250 Zentimeter langes, sauerstofffreies Kupferkabel, das in zwei 3,5 Millimeter-Klinkensteckern endet – wobei der Mikrofonstecker natürlich überflüssig ist, wenn das Gerät als Kopfhörer genutzt wird. Die Lautstärke kann man am Kabel regulieren, hier lässt sich das Headset außerdem stummschalten.

Preiswert und praktisch: Für knapp 32 Euro (amazon) bekommt man ein Gaming-Headset, das im Handumdrehen zum „normalen“ Kopfhörer wird. Ob der Neuzugang auch tonal überzeugt, werden die ersten Test- und Erfahrungsberichte zeigen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Creative Draco HS-850

Schnittstellen Klinkenstecker
Ausstattung
  • Verstellbares Mikrofon
  • Abnehmbares Mikrofon
  • Stummschaltbares Mikrofon
  • Einseitige Kabelführung
  • Verstellbarer Bügel
Verbindungen
Kabellos fehlt
Kabelgebunden fehlt
Schnittstellen
Bluetooth fehlt
Funk fehlt
Klinkenstecker vorhanden
USB fehlt
Sound
Rauschunterdrückung fehlt
Ausstattung
Abnehmbares Mikrofon vorhanden
Bedienelemente am Kabel fehlt
Bedienelemente an der Ohrmuschel fehlt
Verstellbarer Bügel vorhanden
Verstellbares Mikrofon vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 51EF0360AA000

Weiterführende Informationen zum Thema Creative Draco HS850 können Sie direkt beim Hersteller unter creative.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gaming-Headsets

PC Games Hardware 10/2012 - Bei dem HS-850 handelt es sich zwar um den günstigsten Kandidaten im Testfeld, dennoch zeigt die Verarbeitungsqualität keinerlei Mängel: Alles sitzt an seinem Platz, ohne zu knarzen, und kein Anbauteil hat mehr Spiel als nötig - da hat es schon bösere Überraschungen bei weitaus teureren Modellen gegeben. Außerdem praktisch: Das Mikrofon ist abnehmbar. Optisch geht das Draco-Headset dann (vom Anschluss an der linken Ohrmuschel abgesehen) als reinrassiger Kopfhörer durch. …weiterlesen