Corsair Obsidian 800D 7 Tests

Ø Gut (1,7)

Tests (7)

Ø Teilnote 1,4

(14)

Ø Teilnote 1,9

Produktdaten:
Kompatible Mainboards: Micro-​ATX, eATX, ATX
Bauform: Big-​Tower
Mehr Daten zum Produkt

Corsair Obsidian 800D im Test der Fachmagazine

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 10/2009
    • Erschienen: 09/2009
    • Produkt: Platz 2 von 2

    Note:1,47

    Preis/Leistung: „gut“, „Top-Produkt“

    „Plus: Bietet enorm viel Platz; Wakü-Vorbereitung.
    Minus: Gewicht.“  Mehr Details

    • Technic3D

    • Erschienen: 04/2010

    85%

    Preis/Leistung: 70, „Silber Award“

    „Das Corsair Obsidian 800D Gehäuse bringt viel Licht, aber auch Schatten mit sich. Überzeugen konnte völlig die Verarbeitung, bis auf die genannten Kunststoffabdeckungen. Dazu gesellt sich ein dicker Lieferumfang, in dem weitere 120mm Lüfter zusätzlich bitter nötig wären. Klasse gelöst ist von Corsair das Kabelmanagement, was wir so gut durchdacht noch nirgends woanders gesehen haben. Das Platzangebot für etwaige High-End Hardware ist überwältigend und sogar ein Hot-Swap wird mitgeliefert. Auch der Anwender, der gerne eine Wasserkühlung verbauen möchte, findet dafür ein gut funktionierendes Gehäuse. Das größte Manko ist die Temperaturentwicklung im Bereich der Grafikkarte bei verwendeter Luftkühlung. ...“  Mehr Details

    • AwardFabrik

    • Erschienen: 11/2009

    26 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten, „Golden Wheel“

    „Mit dem Obsidian 800D ist Corsair ein guter Einstieg in den Gehäusemarkt gelungen. Das Gehäuse besticht vor allem durch die durchweg sehr gute Verarbeitung, das Platzangebot und Features wie die Wechselrahmen für vier Festplatten. Die Lüfter gehen zwar sehr leise zu Werke, dafür nimmt man jedoch eine schlechtere Kühlleistung in Kauf. Bei einem Gehäuse dieser Preisklasse wäre es ebenfalls schön gewesen, wenn wenigstens ein Handbuch den Weg in die Verpackung gefunden hätte. Ein oder mehr weitere Lüfter hätten den Lieferumfang außerdem sehr gut perfektionieren können. ...“  Mehr Details

    • Hardwareluxx.de

    • Erschienen: 11/2009

    ohne Endnote

    „Positive Aspekte: Gute Verarbeitung; Herausragendes Kabelmanagement; Ideal für den Einbau einer Wasserkühlung; Leise Lüfter; Riesiges Platzangebot.
    Negative Aspekte: Kein eSATA; Kaum Aluminium; Klapperige Lüfterabdeckungen; Eingestanzte Lüftergitter.“  Mehr Details

    • ComputerBase.de

    • Erschienen: 11/2009

    ohne Endnote

    „... wäre es nach unserer Meinung mehr als wünschenswert gewesen, den einen oder anderen zusätzlichen Lüfter beizulegen - die Kühlleistung ab Werk ist (trotz oder gerade aufgrund) der hervorragenden Geräuschkulisse extrem schlecht. Bei dem Konzept im Auslieferungszustand staut sich die Wärme im Gehäuse und der sichere Betrieb eines passiv gekühlten Prozessors ist damit nahezu unmöglich. Die Kombination aus Platz ohne Ende, vielen interessanten Details, den aufgezeigten Macken und einem Preis von über 200 Euro reicht am Ende leider nicht für eine Empfehlung der Redaktion.“  Mehr Details

    • GameStar

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 10/2009

    86 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „mangelhaft“

    „Großes, schlichtes Gehäuse mit cleverem Kühlsystem. Für 250 Euro trotz der hochwertigen Verarbeitung und der gelungenen Kabelführung sehr teuer.“  Mehr Details

    • HT4U.net

    • Erschienen: 10/2009

    ohne Endnote

    „Das Obsidian 800D kann als gelungener Einstieg bezeichnet werden, das Gehäuse weiß in vielen Bereichen zu überzeugen, sei es Funktionalität, Verarbeitung oder Ausstattung. Lediglich das Gewicht dürfte so einige LAN-Party-Freunde abschrecken, denn voll ausgestattet mit z. B. einem Netzteil der 1-KW-Klasse und einem SLI-Gespann dürfte das Gehäuse auf ein Gewicht um die 25 Kg kommen. Der einzige wirklich negative Punkt, der im Review aufgetreten ist, ist die mangelhafte Arretierung am Verlängerungskabel für die 12-V-Zusatzspannung, das ziemlich oft zum Einsatz kommen wird ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Corsair Carbide Series 275R schwarz,Window,Tempered Glass,PC Gehäuse, Midi Tower

    Corsair Carbide Series 275R schwarz, Window, Tempered Glass, PC Gehäuse, Midi Tower

Kundenmeinungen (14) zu Corsair Obsidian 800D

14 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
8
4 Sterne
4
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Optimales WaKü-Gehäuse

    von BLACKMAN.MC
    (Sehr gut)
    • Vorteile: gute Ausstattung, gute Verarbeitung, gutes Kühlkonzept, auffälliges Design, einfache Installation, einfache Bedienung
    • Geeignet für: PC-Gamer
    • Ich bin: Gamer

    Habe das Corsair Obsidian 800d als Wakü. Absolut phantastisch. 420 er Radiator mit 3x 140er Lüfter im Deckel saugend. 1x140er Lüfter im Heck einblasend. Optimaler Airflow auf Board. 1x92x92er Lüfter einblasend unterhalb GeKa. CPU + GeKa wassergekühlt.
    Temps im Gaiming Bf3 nach 4 Std. zocken, auch 64er Maps.
    CPU 52-54°C.
    GPU 39-41°C.
    Wassertemp. 33,5°C.
    Gehäusetemp. 25,6°C
    System: i7-3770k 4.2 ghz OC, POV GF680GTX Beast, 4GB OC,
    MSI z77mpower, 16 GB 1600, BQT E9 CM 580W.
    Einfach genial.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Obsidian 800D

Debüt des Speichergiganten mit einem PC-Case

800dgallery1Mit seinem wohlklingenden Namen will Corsair in den Markt der Gehäuse-Hersteller eindringen und debütiert mit dem Obsidian 800D gleich in der Oberklasse. Rund 230 Euro muss man für den unpolierten schwarzen Edelstein hinblättern, dessen äußere Optik eher von klassischem Understatement spricht als von lautem Case-Modding-Gehabe. Im linken Seitenteil wurde ein Fenster eingelassen, das stilistisch dem Korsaren-Segel nachempfunden wurde. Leider ist dies ein wenig zu tief eingelassen worden und gibt zu viel Einblick auf das Netzteilfach.

Mit einer Höhe und Tiefe von 61 Zentimetern ist der Corsair Obsidian 800D ein regelrechtes Monster unter den High-End-Gehäusen. Aber dafür bietet das schwarze Innenleben so viel Platz, wie man es sich nur wünschen kann. Allein die vielen Befestigungspunkte für noch so viel Kabel ermöglichen eine saubere Konfektion des Rechners. 800dgallery2Fixpunkte für die Lüfter sind gleich dreifach im Deckel vorhanden, einfach auf der Rückseite sowie im Zwischenboden zum Netzteil und einmal seitlich des Festplattenkäfigs. Die zu verbauende Grafikkarte darf bis zu 38,5 Zentimeter lang sein und eine Wasserkühlung findet ebenfalls noch genügend Platz im großzügig dimensionierten Corsair Obsidian 800D. Der frontale Geräuschpegel liegt zwar mit nur 2,6 Sone recht niedrig, was aber vorwiegend an den fehlenden Frontöffnungen wird. Der Nachteil der lüfterlosen Front ist die Tendenz der Grafikkarte ein paar Grad mehr an Kern-Temperatur zu erzeugen als bei der Konkurrenz.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist bestimmt als gut zu bezeichnen, aber Corsair sollte noch eine Version 2.0 vom Obsidian 800D auflegen und die kleinen Fehler eines Debütanten ausmerzen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Corsair Obsidian 800D

Kompatible Mainboards
  • ATX
  • eATX
  • Micro-ATX
Bauform Big-Tower
Frontanschlüsse
  • Firewire 400
  • Audio
  • USB 2.0

Weiterführende Informationen zum Thema Corsair Obsidian 800D können Sie direkt beim Hersteller unter corsair.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Corsair Obsidian 800D

AwardFabrik 11/2009 - Vor wenigen Tagen erreichte unsere Redaktion ein riesiges Paket aus dem Hause Corsair. Inhalt des mysteriösen Pakets ist das neue Obsidian 800D. Corsair ist vor allem als Hersteller von hochwertigen Speichermodulen bekannt geworden. Später gelang es dem Unternehmen mit großem Erfolg, auch Netzteile zu vertreiben. Das Obsidian ist der erste Versuch des Herstellers, auch den Gehäusemarkt zu erschließen. Hierbei hat Corsair sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, gleich den High-End-Markt aufzumischen. Inwieweit dieses Unterfangen gelungen ist und in welchen Bereichen sich das Obsidian von der Konkurrenz absetzen kann, lest Ihr in unserer ausführlichen Review. Kriterien im Test waren Leistung, Preis/Leistung und Ausstattung. …weiterlesen

Gehäuse

GameStar 12/2009 - Als Testkriterien dienten unter anderem Ausstattung, Verarbeitung und Montage. …weiterlesen