ohne Endnote

Keine Tests

(3)

o.ohne Note

Produktdaten:
Typ: Kom­bi­kin­der­wa­gen
Teleskop-Schieber: Ja
Reifentyp: Luftrei­fen
Sitz mit Ruheposition: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Primo

Schick auf allen Gassen

Der Primo ist derzeit das Flaggschiff in der Flotte des beliebten Kinderwagenherstellers aus Michelau bei Coburg. Er belegt den Rang des Bestsellers unter den veschiedenen Wagengattungen und kommt im 2015er-Gewand – kurz: Ein schicker, moderner und überaus flexibler Kombikinderwagen, mit dem man sich sehr gut sehen lassen kann und beinahe den kompletten Mobilitätsbedarf abdeckt – mit nur einer einzigen Anschaffung.

Stärken liegen im Stadteinsatz

Wer zunächst einmal auf die Website des Unternehmens navigiert, erlebt den Primo als Teil einer inzwischen sehr modern aufgestellten Kinderwagenkollektion von Chic4 Baby und sicherlich auch als Duellant des etwas günstigeren Passo. Er scheint nervös alles Wesentliche in sich zu vereinen, was die Top-Marken ihren Kunden bieten, um im Spiel zu bleiben: Moderne Designsprache, geometrische Formen, das typisch urbane Alu-Flachprofil, klare Linien und ein etwas käferbeiniges Gestell. Das Ganze als modulares Set mit Wannenaufsatz und Sportsitz und damit bereits von der Geburt an verwendbar, dank seiner Schwenkräder außerdem perfekt auf Wendemanöver getrimmt und mit einem kunstlederummantelten Schwenkschieber bei der Fahrtrichtung – besser: Sitzrichtung des Kleinen – sehr flexibel. Eben ein echter Kombikinderwagen für den Stadteinsatz.

Langzeitbegleiter ohne Fehl und Tadel?

Bei seinem doch etwas ambitionierten Kurs, laut Amazon zurzeit rund 482 Euro, leuchtet allerdings nicht ganz ein, warum man auf eine ebenso typische dritte Komponente verzichten soll: Eine Babyschale („Maxi-Cosi“) für kurze Wege vom und zum Auto, mit wenigen „Klick-Klicks“ auf das Fahrgestell gesetzt und die perfekte Ergänzung zum Travelsystem, wie man es von der Konkurrenz für gleiches Geld bekommt. Ob das „Mehr“ an Design oder Verarbeitungsqualität, ein etwas größerer Langzeitnutzen (wie lange kann das Kleine in der etwas schmalen Wanne schlafen?) oder seine überragende Manövrierfähigkeit auf verschiedenen Untergründen dieses Defizit überzeugend ausgleicht, müssen Test- und Erfahrungsberichte zeigen. Wer das Geld in die Hand nimmt, wünscht sich einen Langzeitbegleiter ohne Fehl und Tadel.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Chic 4 Baby Buggy Luca

    Rückenlehne bis zur Liegeposition verstellbar. Kompakt zusammenfaltbar. Ab 6 Monaten bis 15 kg.

Kundenmeinungen (3) zu CHIC 4 BABY Primo

3 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu CHIC 4 BABY Primo

Anzahl der Räder 4 Räder
Ausstattung
  • Einkaufskorb
  • Liegeposition
Gurtsystem 5-Punkt
Rahmenmaterial Aluminium
Verstellbare Rückenlehne Mehrfach verstellbar
Allgemeine Informationen
Typ Kombikinderwagen
Geeignet für
Babys ab Geburt vorhanden
Schieben
Schwenkbarer Schieber vorhanden
Teleskop-Schieber vorhanden
Vorderräder schwenkbar/feststellbar vorhanden
Sicherheit
Feststellbremse vorhanden
Räder
Reifentyp Luftreifeninfo
Sitz- & Liegekomfort
Verstellbare Beinstütze vorhanden
Sitz mit Ruheposition vorhanden
Verdeck & Wetterschutz
Sichtfenster vorhanden
Maße & Maximalgewicht
Maximalbelastbarkeit 15 kg
Gewicht (mit Rädern) 13 kg
Klappmaß (L x B x H) 73 x 60 x 43 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Knorr Baby DynamikEasyWalker MoseyBugaboo RunnerPEGPEREGO SwitchEasy Drive CompletoCHIC 4 BABY LidoFroggy DingoMoon NuovaMoon KissHauck Sprint SP 15Koelstra Simba T3