ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Audio-​CD-​Player
Fea­tu­res: DAC (USB), DAC (S/PDIF)
Mehr Daten zum Produkt

Cayin CS-100CD im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 83%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „Ein mit technischer Kompetenz wie ‚audiophilem Gespür‘ gemachter Röhren-CD-Spieler mit Zusatznutzen durch seine Digitaleingänge plus USB-Schnittstelle, der bei jeder Musik ein ein ebenso plastisches und farbiges wie rhythmisch finessiertes Klangbild von ansprechender Musikalität liefert.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Cayin CS-100CD

Datenblatt zu Cayin CS-100CD

Typ Audio-CD-Player
CD-Wechsler fehlt
Portabel fehlt
Features
  • DAC (S/PDIF)
  • DAC (USB)
Abmessungen 420 x 392 x 126 mm
Eingänge
  • USB
  • Digital (optisch)
  • Digital (koaxial)
Ausgänge
  • Cinch
  • Digital (optisch)
  • Digital (koaxial)
  • XLR
Gewicht 12 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Cayin CS-100CD können Sie direkt beim Hersteller unter cayin.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Zeitmaschine mal anders

HIFI-STARS - Ein 6,3mm-Kopfhöreranschluß mit separatem Headphone-Amp ist genauso integriert, wie eine adäquate Lautstärkeregelung. Die analogen Ausgänge sind sowohl als RCA- als auch als XLR-Anschlüsse ausgeführt. Von der Standardnutzung als CD-Player in der heimischen Anlage bis zur exklusiven Verwendung als "minimalistische Kette" aus CD-Player, (integriertem) Kopfhörerverstärker und Headphone ist also alles möglich. …weiterlesen

Schatzmeister

stereoplay - Das gilt vor allem dann, wenn sich ihr Wandlerabteil auch für externe und hochauflösende Digitaltonquellen nutzen lässt. Und genau dieses Konzept liegt dem brandneuen CD6 von Audio Research zugrunde. …weiterlesen

Hut ab!

AUDIO - Die restlichen Eingänge gelangen über einen Chip-Pegelregler zu den Endstufen – hier hat Music Hall mit dem PGA2311 ein seriöses, fast schon vornehmes Bauteil spezifiziert. …weiterlesen

Handfeste Argumente

stereoplay - Denn es kommt ja darauf an, wo der Rotstift angesetzt wird, um möglichst geringen Schaden anzurichten. Beim CD S 1000 übernahmen die Yamaha-Entwickler glücklicherweise das stabile Gehäuse und das solide Laufwerk mit sanft schnurrender Alu-Schublade des größeren Bruders CD S 2000. Auch die aufwendige D/A-Wandlung mit zwei Chips (Burr-Brown PCM 1796), die symmetrisch arbeiten und dann im Differential-Mode verschaltet besonders hohe Genauigkeit und Störsicherheit erzielen, behielten sie bei. …weiterlesen