Gut (1,7)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ultra-​HD (4K): Ja
Typ: Profi-​Cam­cor­der
Touch­s­creen: Ja
Live Stre­a­ming: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Canon XC15 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2016
    • Details zum Test

    „gut“ (71 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Das Bild der XC15 ist lichtstark, klar und detailreich. In Extremsituationen, in denen komplexere Eingriffe durch den Kameramann nötig sind, wünschte man sich bei Ausstattung und Bedienung durchaus mehr Kapazitäten. So kann man sagen: Die Kamera ist tatsächlich auf eine einfache Handhabung ausgelegt ... Außerdem ist sie robust und mit ausreichend langer Akkudauer gesegnet. ...“

Testalarm zu Canon XC15

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Canon Camcorder XA45

Passende Bestenlisten: Camcorder

Datenblatt zu Canon XC15

Features
  • WLAN
  • Touchscreen
  • Gesichtserkennung
  • Bildstabilisierung
  • Live Streaming
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Auflösung
Video-Auflösung
Ultra-HD (4K) vorhanden
Foto-Auflösung 12 MP
Technische Daten
Typ Profi-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Sensorgröße 1 Zoll
Sensorauflösung 13,3 MP
Objektiv
Minimale Brennweite 27,3 mm
Maximale Brennweite 273 mm
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp
  • Optisch
  • Elektronisch
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming vorhanden
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ CFast 2.0
Aufzeichnung
Videoformate MXF
Video-Codecs H.264 (MPEG-4)

Weiterführende Informationen zum Thema Canon XC-15 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tradition und Moderne

VIDEOAKTIV - Zum Zweiten zeichnet die XC15 mit Profi-4:2:2-Farbauflösung auf, wie es von Sendeanstalten gerne gesehen wird. Zum Dritten erlaubt ihre hohe Datenrate von 300 Megabit pro Sekunde zwar kein All Intra, aber doch eine recht kompressionsarme Aufzeichnung von UHD mit 25 und 24 Bildern pro Sekunde. Viertens hat die XC15 ein professionelles Tonmodul zum Anschluss von Stereomikrofonen via XLR-Buchsen. Allein dieser Andock-Baustein hat den Preis von früher knapp 2000 Euro um 700 Euro verteuert. …weiterlesen

Aufstiegskampf

VIDEOAKTIV - SONY HDR-CX 155 E/XR 155 E Die wohl überraschendste Neuerung bei Sony im Modelljahr 2010/2011: Neben den eigenen Memory Sticks unterstützen Sony-Cams SDHC-Karten. Das gilt natürlich auch für den Festplatten-Verwandten XR 155 des HD-Einsteigers CX 155, der mit internem 16-GB-Speicher 100 Euro weniger kostet. Ansonsten weicht er vom XR 155 nur durch geringere Größe und weniger Gewicht ab. Wie bei Sony üblich, filmt das Duo in High und in Standard Definition. …weiterlesen

Filmertypen

VIDEOAKTIV - Wenn Sie wissen, zu welcher Gattung Sie selbst gehören, können Sie über diese Kennziffern leichter einen speziell für Sie passenden Camcorder finden. Zwar ist es bei manchen Cams schwierig, sie eindeutig einer bestimmten Anforderungsklasse zuzuordnen – aber das ist bei der Einstufung von Filmern auch nicht viel einfacher. Wenn es Ihnen hilft, dann nutzen Sie einfach diesen zusätzlichen Service. EASY-FILMER Eine neue Filmer-Spezies, eine neue Cam-Generation. …weiterlesen

Scharfsichtig

VIDEOAKTIV - Als Gegenwert bekommen Filmer tolle Bildqualität und eine großzügige Ausstattung inklusive Mikrofoneingang, Kopfhörerbuchse und manueller Tonaussteuerung. Nur bei Lowlight herrscht kein eitel Sonnenschein. Sony HDR-SR 8 E 71 Punkte in der Endwertung bedeuten für die Bestenliste einen Platz in der Spitzengruppe unter 2000 Euro. Gegenüber Scheiben-Camcordern ist der SR 8 sicherlich die bessere Lösung, zumal das Überspielen und DVD-Brennen hier kein Hexenwerk ist. …weiterlesen

Der König der Filmer

VIDEOAKTIV - Eine halbe Stufe abzublenden schadet nicht. Der 25f-Modus für die Kinofreaks, der die Bildwiederholrate halbiert und aus den Halbbildern Vollbilder errechnet, sieht auf dem VIDEOAKTIV-TV beim Schwenken nicht nur ruckelig aus, die Szenen liest auch kein Player aus. Umgekehrt spielt die Canon-Kamera kein progressives HD1-Material ab. Der Bildstabilisator fährt wie das Pendant im XL 2 Höchstnoten ein, die Smear-Ausblühneigung ist schwach. Unschön sind die Farbsäume in den äußeren Bildecken. …weiterlesen

Licht aus, Spots an!

VIDEOAKTIV - Denn der Preiskampf führt zu weitergehenden Unterschieden in Sachen Ausstattung. Während letzte Saison selbst die günstigsten Modelle eine Fernbedienung mitgeliefert bekamen, ist sie dieses Jahr nur den teureren Geräten vorbehalten. Im Falle von Canon muss selbst der teurere MV 700i ohne auskommen. Schade vor allem für diejenigen, die am Camcorder nachvertonen möchten, denn die Taste für die "Audio Dub"-Funktion befindet sich bei allen Modellen ausschließlich auf der Fernbedienung. …weiterlesen

Video-Pioniere

videofilmen - Damit verlängert sich die Aufnahmezeit im besten Aufnahmemodus »Ultra Fein« von sieben Stunden um rund 140 Minuten auf über neun Stunden. Wie auch das 5-Megapixel-Modell GZ-MG575 können diese beiden JVC-Kameras Video wahlweise auf Festplatte oder Speicherkarte aufnehmen. Das gewünschte Aufnahme-Medium »HDD« oder »SD« wird einfach im Menü ausgewählt. Bis auf die unterschiedliche Kapazität gibt es keine Unterschiede bei Handhabung und Aufnahmeergebnis zwischen den beiden Medien. …weiterlesen