Befriedigend (2,9)
2 Tests
Gut (1,7)
19 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touch­s­creen: Ja
Live Stre­a­ming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Canon Legria HF R68 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (55 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 2 von 3

    „Die Bedienung ist kompliziert, manuelle Einstellmöglichkeiten sind kaum vorhanden, und auch die Aufnahmequalität ist nicht auf dem Niveau, das sich mit HD erreichen lässt. Über diese Unzulänglichkeiten tröstet auch der integrierte Speicher nicht hinweg. Ein kleiner Lichtblick ist der AV-Ausgang, der auch zum Anschließen eines Kopfhörers verwendet werden kann. Ein Mikrofoneingang fehlt hingegen.“

    • Erschienen: Dezember 2015
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,8)

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Canon Camcorder XA45

Kundenmeinungen (19) zu Canon Legria HF R68

4,3 Sterne

19 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
12 (63%)
4 Sterne
4 (21%)
3 Sterne
2 (11%)
2 Sterne
2 (11%)
1 Stern
0 (0%)

4,3 Sterne

19 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Camcorder

Datenblatt zu Canon Legria HF R68

Features
  • WLAN
  • Touchscreen
  • Gesichtserkennung
  • Zeitraffer
  • Pre-Recording
  • Bildstabilisierung
  • Videobearbeitungsfunktion
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion vorhanden
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Sensorgröße 1/4,85 Zoll
Sensorauflösung 3,3 MP
Objektiv
Minimale Brennweite 32,5 mm
Maximale Brennweite 1853 mm
Optischer Zoom 32x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording vorhanden
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Interner Speicher 8 GB
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • MP4
Ton-Codecs Dolby Digital
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Breite 53 mm
Tiefe 116 mm
Höhe 58 mm
Gewicht 235 g

Weiterführende Informationen zum Thema Canon Legria HF R-68 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Doppelte Nachfolge

videofilmen - Canon hält für den ambitionierten Hobbyfilmer direkt zwei Top-Camcorder bereit. Lohnt sich der Aufpreis für die HF G30 gegenüber der kleineren Schwester HF G25 wirklich? Und wie stehen beide im Vergleich zu unserer Consumer-Referenz Panasonic HC-X929 da?Testumfeld:Im Check waren zwei Camcorder, die ohne Endnote blieben. …weiterlesen

Die Letzten ihrer Art?

VIDEOAKTIV - Der mitgelieferte Weitwinkelkonverter, der vor die Optik geschraubt wird, erweitert den Blickwinkel, so dass etwas mehr als 160 Zentimeter in den Kasten kommen. Die Bildqualität wird dadurch nicht besser. Das gilt generell, denn die Aufnahmen des HF R68 lassen einiges zu wünschen übrig: Bei schwacher Motivbeleuchtung störte deutliches Bildrauschen, auch Farben waren dann kaum wahrzunehmen. …weiterlesen

Oscar für Sony

Stiftung Warentest - Schneiden funktioniert nur mit Spezialsoftware. Sehr rechenintensiv. JVC nimmt in zwei Formaten auf: wahlweise MVC (für höchste Auflösung) oder Standardformat AVCHD side-by-side, kompatibel mit allen Schnittprogrammen. Knapper Sieg für JVC. Der Preis für den besten 3D-Camcorder geht knapp an den JVC TD1. Seine Vielseitigkeit gibt den Ausschlag. Die 3D-Videos im AVCHD-Format lassen sich direkt auf Blu-ray-Discs brennen, ohne Konvertierung. …weiterlesen

Video killed the Radio Star

RennRad - Wer bei der X170 Batterien statt Akkus verwenden will, dem empfehlen wir die Energizer Lithium. Diese verrichten auch in unseren GPS-Geräten wertvolle und lange Dienste. Ton: Im Endeffekt arbeiten alle Geräte bis auf die CicloCam2 mit einer Art mechanischen Rauschunterdrückung. Entweder sitzen die Mirkofone hinter einem Gehäuse oder sind nach hinten ausgerichtet. Fahrtgeräusche werde so gedämpft und Gespräche somit eingeschränkt hörbar. Trotzdem sollte man sich nicht allzu viel versprechen. …weiterlesen

Kamera an: Und Action!

Stiftung Warentest - Denn je kleiner das Gerät, umso mehr rücken Mikrofon und Antrieb zusammen. So konnte auch kein einziger Prüfling mit einem „guten“ Ton glänzen. Einige wurden wegen ihrer schlechten Ergebnisse sogar abgewertet. Und das wirkt sich negativ auf das Gesamturteil aus. Tipp: Sie können die schlechte Tonqualität durch ein externes Mikrofon verbessern. Doch längst nicht alle Camcorder bieten dafür eine Anschlussmöglichkeit. …weiterlesen

Titelkämpfe

video - Seinen Auftritt im Tageslicht krönte der 120er mit sattfarbenen Bildern in guter Schärfe bei geringer Kantenaufsteilung. Der Autofokus arbeitete vorbildlich. Der Weißabgleich des Panasonic dagegen ließ ihn gelegentlich im Stich, manuelles Justieren half. Probleme bereitete auch der Bildstabilisator: Unter 200 Lux rührte er keinen Finger. …weiterlesen

JVC arbeitet mit Sony zusammen - neue Dockrecorder für Profiformat

Wie die Internetseite der Zeitschrift '' Videoaktiv Digital'' meldet, plant JVC den Verkauf eines neuen Dockrecorders, des JVC KA-MR 100 G. JVC geht einen Allianz mit Sony ein und möchte auch das Profiformat XDCAM EX unterstützen.

Integrierte Festplatten - großer Speicher, kleines Datenchaos

Im Test der Zeitschrift videofilmen befinden sich alle sieben Camcorder mit integrierter Festplatte, die der Markt momentan zu bieten hat. Alle Kandidaten machen Aufnahmen mit sehr guter Qualität. Alle Kandidaten besitzen große Speicherkapazitäten (Top: Sony HDR-SR8 mit 100GB). In seltsamem Widerspruch dazu steht die Tatsache, dass die Akkulaufzeit gar nicht für stundenlanges Filmen ausreicht, auch wenn der Speicher noch nicht voll ist. Ein weiteres Manko ist, dass jeder Hersteller das Format (AVCHD) anders interpretiert. Und die Nutzer? Bleiben bei der Nachbearbeitung der Videos oft ratlos auf sich selbst gestellt.

Trio für Aufsteiger

videofilmen - Beispiel: Intervall 10 Sekunden = 3 Minuten Aufnahme aus 12 Stunden. Aufnahmepraxis. Mit der Einhandbedienung über den Joystick sind weder die Canon MD150 noch die Panasonic NV-GS230 oder die Sony DCR-HC47 mit der Bedienung auf dem berührungsempfindlichen Monitor für regelmäßige manuelle Einstellungen geschaffen. Darum muß man an die Vollautomatik hohe Ansprüche stellen. Alle drei Kameras zeigen sich in Standardsituationen verlässlich beim automatischen Weißabgleich. …weiterlesen

Canon Legria HF R68

Stiftung Warentest Online - Ein Camcorder wurde getestet und für „befriedigend“ befunden. Die Bewertung erfolgte unter Berücksichtigung der Kriterien Video, Foto, Ton sowie Handhabung, Betriebsdauer und Vielseitigkeit. …weiterlesen