Bose Lifestyle V 30 im Test

(5.1-Heimkinosystem)
Lifestyle V 30 Produktbild
  • Sehr gut 1,3
  • 4 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: 5.1-​Heim­ki­no­sys­tem, Sur­round-​Kom­plett­an­lage
Komponenten: Kom­pakt-​Laut­spre­cher, Sub­woofer, Recei­ver
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Bose Lifestyle V 30

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 2/2008
    • Erschienen: 02/2008
    • Seiten: 4

    1,0; Referenzklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“, „Innovation“

    „... Bose widersteht der Ausstattungs-Flut anderer Hersteller und gibt den Kunden nur die tatsächlich benötigten Features mit auf den Weg. ...“  Mehr Details

    • audiovision

    • Ausgabe: 3/2008
    • Erschienen: 02/2008
    • Seiten: 2

    „gut“ (71 von 100 Punkten)

    „... Die Bose Lifestyle V30 ist einfach zu bedienen und braucht wenig Platz, womit sie die Bedürfnisse vieler potenzieller Kunden trifft.“  Mehr Details

    • SATVISION

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 02/2009
    • 2 Produkte im Test

    „sehr gut“ (95,7%)

    „Plus: Raumklang, AV-Zentrale mit Upscaler.
    Minus: Preis, Audiomodus nicht wählbar.“  Mehr Details

    • HomeVision

    • Ausgabe: 2/2008
    • Erschienen: 01/2008
    • Produkt: Platz 1 von 5

    „sehr gut“ (9 von 10 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

    „Plus: homogener, stimmiger Klang; verdeckte Installation.
    Minus: Handbuch könnte verbessert werden.“  Mehr Details

zu Bose Lifestyle V 30

  • BOSE Lifestyle 650 Home Entertainment System 5.1 schwarz

    • 5. 1 Heimkinosystem mit OmniJewel Speakern • Unify™ Intelligent Integration System zur Ersteinrichtung • ,...

Datenblatt zu Bose Lifestyle V 30

Typ
  • Surround-Komplettanlage
  • 5.1-Heimkinosystem
Komponenten
  • Receiver
  • Subwoofer
  • Kompakt-Lautsprecher

Weitere Tests & Produktwissen

Nie mehr ins Kino?

Stiftung Warentest (test) 10/2007 - Wenig komfortable MP3-Funktion. Kein Komponentenausgang. Sony DAV-DZ230, 289 Euro Geringster Stromverbrauch, automatische Installation, aber etwas dunkle Bilder, kein Komponentenausgang, kein USB. Panasonic SC-PT350W, 395 Euro Kabellose Signalübertragung für Rückboxen, hoher Standby-Verbrauch. Guter Ton bei Film und CD-Musik, schwierige Erstinstallation. …weiterlesen

Traum-Planung

video 4/2003 - Mit Bewegungen kommt der DVD-Decoder aber schlecht klar: Mobile Objekte zeigten sichtbar ausgefranste Kanten. BOXEN-EINSTELLUNGEN Die DAV-S 880 erlaubt eine besonders praxisgerechte Einstellung der Position für die hinteren Lautsprecher: Je nachdem, ob sie neben oder hinter dem Hörplatz, auf Kopfhöhe oder unter der Decke platziert sind, passt der Prozessor die Wiedergabe der Surround-Kanäle mit Hilfe von Phasen- und Laufzeit-Korrekturen exakt an. …weiterlesen

Kino und Eiscreme

audiovision 6/2009 - Für viele ist eine Portion Eis beim Kinobesuch Pflicht. Auch in Stefans Heimkino bekommen die Gäste bei jeder Vorstellung eine kühle Erfrischung serviert.Die Zeitschrift Audiovision beschreibt in Ausgabe 6/2009, wie ein Leser sein eigenes Heimkino konzipiert und gebaut hat. …weiterlesen

40 Fragen zu... Surround

audiovision 2/2009 - Seit das Kino nicht mehr in Mono erklingt, sind Soundtracks in Surround – auch wenn das Verfahren manchmal Stereo heißt. Die wichtigsten Fragen rund um den Ton zum Film.In diesem Ratgeber, der Zeitschrift Audiovision (2/2009), wurden auf sechs Seiten die wichtigsten Fragen zum Thema Surround-Sound erläutert. …weiterlesen

Feintuning

audiovision 6/2009 - audiovision präsentiert: nützliche, pfiffige und praktische Ideen, mit denen Kino zu Hause besser wird.Die Zeitschrift Audiovision erklärt in Ausgabe 6/2009, welche Möglichkeiten es gibt, um das mediale Vergnügen zu Hause nicht zu trüben. …weiterlesen

Limaxx-Filmpalast

Heimkino 5-6/2009 - Da seine Eltern in einem Autokino arbeiteten, bekam Jürgen L. das Faible fürs Kino schon in die Wiege gelegt. Kein Wunder, dass der westfälische Filmfan sich irgendwann seinen ganz eigenen Filmpalast bauen musste ...Auch in Ausgabe 5-6/2009 stellt die Heimkino wieder eine Heimkinoanlage eines Lesers vor und erläutert deren Aufbau. …weiterlesen

Wunschkonzert

Heimkino 6-7/2009 - Wenn sich ein Kunde an einen Custom Installer wendet, sind die Wünsche meist sehr ähnlich: Man möchte möglichst viele verschiedene Quellen in möglichst vielen Räumen nutzen, möglichst wenig von der Technik sehen und alles mit einer möglichst einfachen Bedienung im Griff haben. Kein Problem für Installations-Profis wie dem Münchner Heimkinoraum-Team.Die Heimkino schaut in Ausgabe 6-7/2009 einem Heimkino-Expertenteam über die Schulter und zeigt, wie man Wohnambiente und Entertainment-Technik gut verbinden kann. …weiterlesen

Bild und Ton im ganzen Haus - Mittel und Wege zur Multimedia-Vernetzung

AV-Magazin.de 5/2009 - Multimediavernetzung – für die einen Verheißung neuer Freiheiten und ultimativen Komforts, für die anderen eine Mischung aus Buch mit sieben Siegeln und Teufelszeug. Nicht nur, dass es um digitalisierte, oft mit reduzierten Datenraten komprimierte Musik und Filme geht – per se schon Blasphemie übelster Sorte – nein, es ist ‚schlimmer‘. Es geht um die Stichwörter Netzwerk – Computertechnik – PC – Konfigurationswirrwarr – Angst macht sich nicht nur bei Liebhabern analogen Wohlklangs breit.Auf 5 Seiten befasst sich das AV-Magazin mit den Grundlagen der Multimedia-Vernetzung. Es geht unter anderem um Bandbreite, Streaming und IPTV. Außerdem wird das Triple Play-Angebot der Telekom vorgestellt. …weiterlesen

Korrekter Ton bei allen Pegeln

audiovision 3/2009 - Die richtige Klangbalance bei jeder Lautstärke hat sich schon so mancher Heimkino-Fan gewünscht. Audyssey, THX und Dolby wollen für Besserung sorgen.In diesem Ratgeber der Zeitschrift Audiovision (3/2007) wird erläutert, wie man bei einem Heimkino die richtige Klangbalance erreichen kann. …weiterlesen