ohne Note
1 Test
Gut (1,7)
1.215 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: UV-​Kle­ber
Geeig­net für: Glas, Kunst­stoff, Kera­mik, Metall
Mehr Daten zum Produkt

Bondic UV-Reparatur-System im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2012
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    Der frei zu formende Kleber ist auf Oberflächen wie Glas, Keramik, Kunststoff und Metall spezialisiert. Unter UV-Licht-Bestrahlung härtet er aus. Nach dem Aushärten sind die Klebestellen immer noch mechanisch zu bearbeiten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Bondic UV-Reparatursystem

  • BONDIC® Starter Plus - DAS ORIGINAL seit 2010 - UV-

Kundenmeinungen (1.215) zu Bondic UV-Reparatur-System

4,3 Sterne

1.215 Meinungen (2 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
3 (0%)

4,3 Sterne

1.210 Meinungen bei Amazon.de lesen

  • Einfach nur schlecht, schade um das Geld

    17.08.2020 von Kortschagin
    • Nachteile: ineffektiv, nicht sehr haftfähig
    • Ich bin: Heimwerker

    Ich habe damit diverse Kunststoffteile vom Auto geklebt,
    Es hat keine Klebung gehalten. Jeder Sekundenkleber ist besser.
    Ich bin extrem enttäuscht von diesem Produkt.
    Wahrscheinlich ist es ein wertloses Produkt, welches jemanden schnell reich gemacht hat.
    Schlechter geht es nicht!

    Antworten
  • Geldverschwendung

    von Lord_Pinhead
    • Nachteile: nicht sehr haftfähig
    • Ich bin: Handwerker

    Ich habe Bondic von einem Bauhaus Versand bestellt weil es hier ein 1.0 Testbericht bekam. Leider ist es unbenutzbar für alles was ich bisher klebte.

    1. Versuch) Wartungsklappe Innenpollenfilter Golf4. Mit Isopropanol entfettet, angeraut, nochmal entfettet und dann Bondic nach Anleitung aufgetragen und ausgehärtet.
    Bisschen gewackelt, wieder lose. Wieder mit dem Lötbrenner und Plastik verschweißt - hält wie neu.

    2. Versuch) Duschkopfhalterung an der Dusche. Aufgeraut, entfettet mit Isopropanol und wieder nach Anleitung. 10 Minuten ausgehärtet, kurz gewackelt, wieder ab.

    Sauber gemacht, Bondic runter, Entfettet, hauchdünn Pattex auf die Klebestellen, 10 Minuten gewartet, aufgedrückt - hält wie Bombe.

    Und so ging es weiter. Egal wie ich es verarbeiten wollte auf Plastik oder Metall, keine Chance das es irgendwo hält. Lieber zu traditionellen Klebe und Schweißtechniken greifen und Bondic wegwerfen. Wer 3D Drucken möchte, Skulpturen machen usw. - der nimmt einen Lixpen

    Antworten
  • finger weg, es ist nicht wert daß zu kaufen, lieber zwei komponenten kleber benutzen

    von manny 1
    • Vorteile: einfache Anwendung
    • Nachteile: die Tube mit dem Harz läuft aus im neuen Zustand
    • Geeignet für: Schnelles Haften
    • Ich bin: Handwerker

    Ich habe vor längere zeit beim Bauhaus ich glaube damals kam es neu auf den Markt ein Bondic gekauft, habe es einmal benutzt dann irgendwann wollte ich es wieder bennutzen und es war ausgelaufen. dachte habe es nicht gut verschlossen ok. kaufte ein neues wollte es bennutzen und wieder das selbe AUSGELAUFEN bei einer ungeöffnete verpackung und neu ich bin enttäuscht. billig ist es nicht, also lasse ich in zukunft die finger davon. es ist laut anweisung etwas, wo man schnell eine reparatur durchführen kann aber die tube taugt nichts.

    Antworten
  • Weitere 2 Meinungen zu Bondic UV-Reparatur-System ansehen
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Bondic UV-Reparatur-System

Typ UV-Kleber
Geeignet für
  • Metall
  • Keramik
  • Kunststoff
  • Glas
Lösemittelfrei Ja

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: