Online-Belichtungsdienst Produktbild
  • Gut 2,3
  • 5 Tests
  • 3 Meinungen
Gut (2,3)
5 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Typ: Digi­ta­ler Foto­dienst
Mehr Daten zum Produkt

bisabi.de Online-Belichtungsdienst im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    Kosten: 9 von 10 Punkten;
    Bildqualität: 6 von 10 Punkten;
    Geschwindigkeit: 2 von 10 Punkten;
    Funktionen/Ausstattung: 5 von 10 Punkten.

  • „gut“ (4 von 6 Punkten)

    „Preistipp“

    Platz 5 von 10

    Bildqualität (60%): 4 von 6 Punkten;
    Lieferzeit (30%): 4 von 6 Punkten;
    Bestellabwicklung (10%): 4 von 6 Punkten.

  • ohne Endnote

    17 Produkte im Test

    Service und Angebot: „befriedigend“;
    Hautfarbe: BIitz/Tageslicht: „befriedigend“ / „sehr gut“;
    Natürliches Grün und Braun: „befriedigend“;
    Rot und Blau (sattes HDR): „sehr gut“
    ...
    Sättigung und Farbkontrast: „befriedigend“;
    Kanten und Artefakte: „gut“;
    Schärfe: „befriedigend“.

  • ohne Endnote

    13 Produkte im Test

    „Lieferzeit länger als vergleichbare Anbieter.“

Kundenmeinungen (3) zu bisabi.de Online-Belichtungsdienst

3,0 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (33%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (67%)
1 Stern
0 (0%)

3,0 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Sehr gute Bildqualität, sehr schneller Versand und sehr preisgünstig

    von Andy72
    • Vorteile: dickes Papier, Schöne Farben, Rahmen von guter Qualität, sehr kurze Lieferzeit, gute Bildschärfe, sehr günstig
    • Nachteile: keine FAQ
    • Geeignet für: Fotoabzüge, Foto-Poster, Foto-Leinwand, Geschenkartikel, Fotobuch

    Hab über die Foto-Aktion zu Bisabi gefunden und bin mehr als glücklich damit. Die Qualität meiner Foto-Abzüge bei der Erstbestellung war absolut Top, sodass ich mich traute, die Foto-Poster (erstmal kleinere Formate) zu bestellen - und auch diese waren erstklassig. Die Preise sind tatsächlich "sau billig" - die Qualität "sau gut".
    Nach 1-2 Tagen (je nachdem, wann ich die Bestellung abgeschickt hab) hatte ich meine Abzüge (ordentlich verpackt!). Ich kann bisabi.de wärmstens empfehlen, wenn man sehr viele Fotos hat und Bares sparen will.

    Antworten
  • Zu billig und alles andere als traumhaft

    von Nanu_
    • Nachteile: verbesserungsfähige Software für PC

    Die Qualität der Bilder finde ich alles andere als traumhaft.

    Antworten
  • Zu billig und alles andere als traumhaft

    von Nanu
    • Nachteile: verbesserungsfähige Software für PC

    Die Qualität der Bilder finde ich alles andere als traumhaft.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu bisabi.de Online-Belichtungsdienst

Typ Digitaler Fotodienst

Weitere Tests & Produktwissen

Abzüge und mehr

PC-WELT 10/2013 - Ob gestochen scharfe Papierabzüge, Fotobücher oder Hochglanzposter – Fotodienste im Internet haben Hochkonjunktur. Das Angebot ist groß – wir geben Tipps zur richtigen Auswahl. …weiterlesen

Drucker vs. Fotodienst

PC Magazin 11/2013 - Lohnt sich die Anschaffung eines reinen Fotodruckers? Sind die professionellen Bilderspender besser als ein Fotolabor? Wir haben das geprüft.Testumfeld:PC Magazin stellte einen Fotodienst und einen Drucker gegenüber, vergab aber keine Endnoten. Verglichen wurden die Kriterien Kosten, Bildqualität, Geschwindigkeit sowie Funktionen/Ausstattung. …weiterlesen

Online gedruckt

COLOR FOTO 8/2013 - Bilder selbst drucken? Bei den günstigen Preisen der Online-Dienste lohnt sich das kaum, zumal die Bestellung via Internet inzwischen sehr komfortabel ist.Testumfeld:Fünf Online-Bilderdienste wurden unter die Lupe genommen und mit 77,5 bis 84 von jeweils 100 möglichen Punkten bewertet. Als Testkriterien dienten Praxis (Homepage, Bestellung, Verpackung ...) und Bildqualität. …weiterlesen

Für Profis top – für Amateure eine Überlegung wert

Wer Kamera oder Lichttechnik nicht selbst kaufen möchte, kann auf den Service von Verleihern zurückgreifen. Die Redakteure der Zeitschrift ''DigitalPhoto'' haben sieben Anbieter getestet und stellen eine Übersicht über die Verleihkonditionen zusammen. Empfehlenswert sind die Verleiher den Testredakteuren zufolge vor allem für professionelle Fotografen, die die Gebühren steuerlich absetzen können. Amateure sollten hingegen überlegen, wie lange sie mieten wollen – sind es zu viele Tage, lohnt es sich nicht.

Scanner oder Dienstleister?

fotoMAGAZIN Nr. 4 (April 2013) - Der Anbieter arbeitet mit Nikon- und Hasselblad-Scannern. Unsere KB- und Mittelformat-Dias hat ScanDig mit den Nikon-Geräten Coolscan 5000 und Coolscan 9000 mit jeweils 4000 dpi erfasst. Gespeichert wurden die JPEGs im Adobe RGB-Modus. Im Unterschied zu Fotofab lässt ScanDig die Daten unbearbeitet und nimmt Korrekturen nur auf Wunsch vor. Unsere Fotos erreichten uns daher nach etwa einer Woche inklusive der Farbstiche einiger Dias. …weiterlesen

Matt oder glänzend?

FineArtPrinter 2/2012 - Beim fotochemischen Bild hieß es stets, dass die maximale Bildschärfe nur auf glänzenden Medien sichtbar sein könne. Das ist beim Drucken genau anders herum. Diese Zusammenhänge wollen wir nachfolgend verständlich machen. Das fotochemische Aufsichtsbild entstand stets in einer Emulsion, die auf dem Bildträger aufgegossen war. In den Papierbeschichtungsanlagen von Agfa, Fuji, Kodak oder Ilford wurde das Basismaterial aus Polyethylen mit einer mehrschichtigen Emulsion begossen. …weiterlesen

Gute Umkehr-Ergebnisse

schmalfilm 1/2011 - Auf der Website war dazu nichts mehr zu finden. Man bietet nun nur noch die Entwicklung abgelaufener Exoten (Perutz, Revue etc.) für absurde Preise zwischen 50 und 80 €pro Kassette an. Honi soit qui mal y pense... Ebenfalls abenteuerlich: Eine eingesandte Kassette ist seit über 100 Tagen unterwegs – und wohl verschollen. Der Film an die Firma Fotocinema kam nie zurück, der Betrieb in Italien war weder per E-Mail noch per Telefon zu erreichen. …weiterlesen

Der große E6 Test

schmalfilm 2/2007 - Der mit gelieferte Vorspann war nicht angeklebt, lag also lose auf der Spule, und auf dem Beginn des eigentlichen Films klebt eine Nummer, die auch den Perforationsbereich überdeckt. Das muss man mühsam ablösen, bevor eine Projektion möglich ist. Hieran muss sich dringend etwas verbessern. Die Italiener von Fotocinema haben offenbar versucht, das Korn des Ektachrome 64T unsichtbarer zu machen. …weiterlesen

Flickr steigert die Qualität von High Definition Videos

Zuerst erfreute die Internetseite flickr.com mit der Möglichkeit, auch Videos in High Definition Qualität online stellen zu können. Dann kamen die ersten Klagen: Die Videos besitzen eine hohe Datenkapazität und konnten bisher nur mit einer maximalen Größe von 150 Megabyte hochgeladen werden. Dadurch war die Qualität extrem eingeschränkt und somit konnte niemand den Service so richtig nutzen: Denn was taugt das schönste Video, wenn es so stark komprimiert wird, dass es sich kaum von einem Clip in Standard Definition unterscheidet?

Foto-Finish

Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2015 - Wie funktionieren die Fotodienste? Sammeln Sie Ihre Top-Schnappschüsse hüsse am besten in einem getrennten Ordner. rdner. Anschließend gibt es mehrere Möglich- öglichkeiten, die Fotos zu übertragen: Per Browser: Alle Dienste bieten die Möglichkeit, die Fotos dem Fotodienst per Internet-Zugriffspro- ogramm zur Verfügung zu stellen. Das as klappt besonders einfach: Fotos bezie- ziehungsweise Ordner auswählen, Format mat und Qualität wählen - fertig. …weiterlesen

Zeig doch mal!

Audio Video Foto Bild 10/2011 - Die besten Bilder im Format 10 x 15 gab’s bei Lidl und Photo Dose, knapp dahinter Media Markt. Die schlechtesten lieferten Budnikowsky und Schlecker. Auf ihren Abzügen waren Farben etwas zu kräftig, zudem wirkten sie leicht unscharf. Die besten Bilder mit 20 x 30 Zentimetern lieferte Media Markt, sie waren lediglich ein bisschen zu dunkel. Was macht die automatische Bildkorrektur? Die automatische Bildkorrektur kann das Bestellprogramm und das Fotolabor des Anbieters vornehmen. …weiterlesen

Digitalbilder auf Papier

DigitalPHOTO 7/2011 - Hochwertiges Papier Mit Blick auf das verwendete Fotopapier zeigen sich kaum Unterschiede. Die meisten setzen auf hochwertiges Fujifilm-Fotopapier der Sorte „Fujicolor Supreme“. Fotopost Online lieferte die Abzüge sogar auf der noch besseren, weil höher auflösenden und dickeren Papiersorte „Fujifilm Supreme HD“. Bisabi verwendet hingegen das etwas einfachere Fujicolor-Papier. Ein Unterschied der sich auch im Preis widerspiegelt. Pixelnet und Super Foto Chemnitz setzen auf Kodak-Papier. …weiterlesen