ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Naked Bike
Hub­raum: 500 cm³
Zylin­deran­zahl: 2
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Benelli Leoncino 500 ABS (35 kW) (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    2 Produkte im Test

    „... Großer Vorteil der Leoncino 500 ist ihr stattlich-erwachsener Auftritt und das italienisch eingefärbte Lifestyle-Design. ... Dabei kommt der Nutzwert aber nicht zu kurz. Die Leoncino bietet reichlich Platz. Wer gern zu zweit unterwegs ist oder auch mal mit Gepäckrolle in den Kurzurlaub starten möchte, dem bietet die Benelli alle Möglichkeiten. ...“

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... rollt die Retro-Benelli neutral durch jedwede Biegung - von der engen Haarnadel-Kurve bis zum lang gezogenen Radius - und lässt sich selbst beim Griff zur Bremse in Schräglage nicht aus der Bahn werfen. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Benelli Leoncino 500 ABS (35 kW) (Modell 2017)

Typ Naked Bike
Hubraum 500 cm³
Nennleistung 31 bis 50 kW
Zylinderanzahl 2
ABS vorhanden
Gewicht vollgetankt 208 kg
Leistung in PS 47,6
Leistung in kW 35
Modelljahr 2017
Verbrauch 4,6 l/100 km
Schaltung Manuelle Schaltung

Weiterführende Informationen zum Thema Benelli Leoncino 500 ABS (35 kW) (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter benelli.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Dampfansage

Motorrad News 3/2016 - Wobei die Stotterbremse zusätzlich über eine "Kurvenmanagement-Funktion" verfügt, welche die Bremskraft in der Kurve aktiv umverteilt, damit das Motorrad beim Bremsen auf der Linie bleibt. Ausprobieren ist leider nicht drin: Nach dem ersten Turn wird auf Slicks umgerüstet und die nassgeschwitzten Kawa-Techniker (fünf T-Shirts pro Tag) deaktivieren das ABS mittels Einsteck-Dongle. Zusammengefasste Fahrmodi wie bei den Mitbewerbern gibt es nicht, alle Hilfssysteme werden separat eingestellt. …weiterlesen

Massentourismus

Motorrad News 10/2015 - Aber mit ihrem sensationellen Lenkeinschlag rangiert die GS auf engem Raum sogar leichtfüßiger als die respektabel wendige KTM. Schwungmasse haben beide mit in die Familie gebracht. Die BMW-Adventure gab der GS-Familie mit knapp einem Kilo zusätzlicher Kurbelwellenwucht ihre alte Souveränität zurück, die seit dem 2015er Jahrgang auch die Standard-GS genießt. KTM sattelte beim auf 1301 Kubik vergrößerten LC8-Twin sogar zwei Kilo Kurbelgewicht drauf. …weiterlesen

Dreizack

Motorrad News 12/2013 - Trotzdem bin ich nassgeschwitzt und ziemlich schlecht gelaunt, als ich Esso im kräftigen Regenschauer erreiche. Wie nicht anders zu erwarten, haben sich ein paar Motorradfahrer untergestellt, die mich mit freund lichem Spott willkommen heißen. Da hilft nur eins: zurücklächeln. Auch wenn es schwerfällt. Dann biegt das Interesse aber abrupt ab. Ich bin völlig abgemeldet und die MT-09 rückt in den Fokus. …weiterlesen

Budget-Boot

Motorrad News 11/2013 - Weil Gniza in der Vergangenheit nicht immer gute Erfahrungen mit Aluminiumlenkern gemacht hat, rüstet er im Falle der Hyosung auf eine stählerne Lenkstange von Fehling um. Als Seitenwagen hatte der Besitzer den Jeaniel Cobra ausgesucht. Der zierliche Einsitzer bekam einen anderen Kotflügel und einen stabileren Boden. Das Fahrgestell mit gezogener Schwinge lieferte Sidecon ebenso wie die beiden oberen Edelstahl-Anschlüsse. …weiterlesen

Business-Klasse

Motorrad News 6/2013 - Dass es auch anders geht, beweist aber die Kawasaki 1400GTR. Sie glänzt bis zur elektronisch abgeriegelten Höchstgeschwindigkeit mit absolu ter Spurtreue und lässt sich selbst von böigem Seitenwind kaum aus der Ruhe bringen. Wer ein Motorrad sucht, das noch bei Tacho 240 wie auf Schienen läuft, kommt seinem Ziel hier schon recht nahe. Den Preis dieser bedingungslosen Stabilität muss man auf der Land straße zahlen. …weiterlesen

Eisenware

Motorrad News 4/2013 - Worauf muss ich beim Kauf achten? Ein guter Verhandlungspunkt sind Kratzer und Macken, denn der Lack ist eher weich geraten. Vor allem bei schwarzen Motorrädern sieht man das recht deutlich, die Besichtigung sollte im Idealfall bei Sonnenschein erfolgen. Auch der Rahmenlack gilt als nicht sehr widerstandsfähig, vor allem bei höheren Laufleistungen kann es hier schon mal Scheuerstellen geben. Rost und Gammel kommen wie bei allen anderen Marken vor und sind natürlich stark von der Pflege abhängig. …weiterlesen

Neue Aprilia macht das Rennen

Kaum ist die neue Aprilia RSV4 1000 Factory am Horizont erschienen, da haben die Redakteure der Zeitschrift ''PS Das Sport-Motorrad Magazin'' sie auch schon auf die Teststrecke gerollt. Und im Praxistest mit den etablierten Vertretern dieser Motorradklasse (1000 Kubik Hubraum) verglichen. Der Neuankömmling konnte sofort seine sehr guten Leistungen unter Beweis stellen und räumte locker den Testsieg ab.