• ohne Endnote
  • 0 Tests
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Beson­dere Eig­nung: Für Senio­ren
Dis­play­größe: 2,4"
Kamera: Ja
Bau­form: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Bea-fon SL360

Klas­si­sches Tas­ten-​Handy für Viel­te­le­fo­nie­rer

Stärken
  1. klassisches Design mit gut erfühlbaren Tasten
  2. einfach verständliches Menü
  3. extra SOS-Taste für der Rückseite
  4. großes Telefonbuch
Schwächen
  1. grob auflösendes Display
  2. miserable Kamera

Das Bea-fon SL360 ist ein schlichtes Handy, welches sich mit seiner integrierten SOS-Funktion insbesondere an sogenannte Best Ager und körperlich eingeschränkte Nutzer richtet. Gleichwohl wirkt das Gerät wie ein klassisches Tasten-Handy ohne besondere Auffälligkeiten, was es als Zweitgerät auch für andere Nutzer interessant macht. Der Fokus liegt hier auf der Telefonie und dem Beantworten von SMS, Smartphone-Eigenschaften dürften Sie hier natürlich nicht erwarten. Schön ist, dass Sie bis zu 200 Einträge im Telefonbuch hinterlegen können. Viele einfache Handys bieten nur einen Bruchteil dessen. Wie bei solchen Geräten üblich müssen Sie aber mit technisch einfachster Hardware leben können: Das Display ist grobauflösend, die Kamera bestenfalls für Kontaktfotos geeignet.

zu Bea-fon SL360

  • Beafon Smartphone (6.09 Zoll)
  • Bea-fon Handy SL360, schwarz
  • Bea-fon Silver Line
  • bea-fon SL360 Handy schwarz
  • SL360 (Black, Red, 2.40", Single SIM, 0.30Mpx, 2G)
  • Beafon Bea-Fon SL360 schwarz
  • Beafon SL360 Smartphone 6,1 cm (2.4 Zoll) 1,
  • Bea-fon SL360 schwarz 6,09 cm Bluetooth (SL360_EU001B)
  • beafon SL360, schwarz
  • Bea-fon SL360 schwarz
  • Beafon Bea-Fon SL360 rot ohne Simlock

Kundenmeinungen (2) zu Bea-fon SL360

5,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (100%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bea-fon SL360

Besondere Eignung Für Senioren
Telefonie
Freisprechen vorhanden
Hörgeräte-Kompatibilität fehlt
Optische Anrufsignalisierung fehlt
Ausdauer
Akkukapazität 800 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Ladestation vorhanden
Bedienung
Display
Displaygröße 2,4"
Farbdisplay vorhanden
Zusätzliches Außendisplay fehlt
Tastatur
Direktwahltasten vorhanden
Kamera-Taste fehlt
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 1,3 MP
Blitzlicht fehlt
Zusätzliche Frontkamera fehlt
Sicherheit
Notruftaste vorhanden
GPS-Ortung im Notfall fehlt
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler fehlt
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Taschenlampe vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Wasserdicht fehlt
Abmessungen
Höhe 129 mm
Breite 55 mm
Tiefe 13 mm
Gewicht 83 g

Weiterführende Informationen zum Thema Bea-fon SL360 können Sie direkt beim Hersteller unter beafon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sony zeigt rollbares E-Paper

Der Elektronikhersteller Sony hat auf einer Händlermesse in der japanischen Hauptstadt Tokio einen neuen E-Paper-Prototypen vorgestellt, der wie ein ganz normales Blatt Papier zusammengerollt werden kann. Dies berichtet das Online-Magazin AreaMobile. Möglich mache dies ein neues Kunststoffsubstrat, welches der Hersteller anstelle von Glas oder gehärtetem Plastik verwende. Das E-Paper werde dadurch leichter und sei weniger anfällig für Beschädigungen, zum Beispiel Knicke oder Brüche.

BlackBerry Bold 2 und Storm 2 noch im Oktober 2009?

Stimmen die Gerüchte, die derzeit im Internet die Runde machen, so stehen die Nachfolger der beiden erfolgreichen RIM-Smartphones BlackBerry Bold und BlackBerry Storm in den Startlöchern. Laut einem Eintrag des Online-Magazins Engadget plant Research in Motion, den BlackBerry Bold 2 (9700) nun doch schon bereits am 21. Oktober 2009 in den USA über die Mobilfunk-Provider AT&T sowie T-Mobile auf den Markt zu bringen. Erwartet worden war eigentlich ein Termin Ende des Jahres.

Motorola-Handys MB200 und MB300 bringen Android und QWERTZ

Wie das Online-Magazin GSMArena berichtet, sind auf der Website der Zertifierungsorganisation Wi-Fi Alliance zwei neue Motorola-Handys aufgetaucht, die bisher unter dieser Bezeichnung noch nicht bekannt waren. Dabei soll es sich zum einen um das Motorola MB200 handeln, zum anderen um ein Modell namens Motorola MB300. Beide scheinen offensichtlich miteinander verwandt zu sein – dies bestätigen auch die ersten technischen Daten, die das Magazin bereits benennen kann.

Am laufenden Band

connect 7/2004 - Ebenso inkonsequent ist die Einsparung der Freisprecheinrichtung – gerade bei der Videotelefonie. Zwar liefert Samsung Ohrstöpsel mit, trotzdem sind die definitiv kein Ersatz für einen Freisprecher. Ansonsten ist die Videotelefonie eine feine und einfache Sache: Nummer wählen, den Softkey »V -Anruf« drücken und schon wird die Bildverbindung aufgebaut – freilich nur, wenn beide Teilnehmer im UMTS-Netz eingebucht sind. …weiterlesen

Buy another day?

connect 1/2003 - Am nachlässigsten waren die Ausstatter jedoch bei einfachen Telefon-Features: So merkt sich das Telefonbuch nur 100 Einträge, zudem fehlen differenzierte Anruferlisten. NOKIA 6610 BUSINESS-PHONE IN MINI-FORMAT UND KLASSIK-DESIGN: EINFACHE BEDIENUNG, ABER SCHLECHTE VERARBEITUNG »Back to the basics«. Diesen Grundsatz hat sich Nokia beim 6610 auf die Fahnen geschrieben – und legt ein Mobiltelefon vor, das mit viel Ausdauer und einfacher Bedienung auf die Kernfunktionen eines Handys setzt. …weiterlesen

Samsung plant zwei weitere Android-Phones mit OS 2.0

Gerade erst wurde bekannt, dass Samsungs erstes Android-Handy das i7500 sein wird, das schon im Juni 2009 exklusiv bei o2 in den Verkauf geht. Nun sind im Internet Informationen zu zwei weiteren Android-Handys von Samsung aufgetaucht, die im dritten Quartal 2009 auf den Markt kommen sollen. Das Besondere an den beiden Smartphones mit den Codenamen Bigfoot und Spica: Sie werden als erste Geräte überhaupt das neue Betriebssystem Android 2.0 Donut nutzen.

Einfach telefonieren

connect 8/2011 - Denn neben dem GSM-Funkteil ist das Handy auch mit einem DECT-Chip ausgestattet und kann so gleichzeitig als Schnurlostelefon verwendet werden. Die mitgelieferte Ladeschale dient dabei als DECT-Basisstation und wird einfach an die Telefonbuchse angeschlossen. Ist das S700 länger als fünf Minuten vom Empfangsbereich der DECT-Basisstation entfernt, werden ausgehende Anrufe einfach übers Mobilfunknetz abgewickelt. …weiterlesen