B-Twin 16" Doctogirl 500 Test

(Kinderfahrrad)
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Kinderrad
  • Gewicht: 9,2 kg
  • Felgengröße: 16 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

16" Doctogirl 500

Pink-weiß gestyltes Kinderfahrrad für Mädchen von 4-6 Jahren zum kleinen Preis

Die 16-Zoll-Kinderräder von B-Twin unterscheiden sich im Wesentlichen durch das Design. Im Vergleich zum frecheren Spy-Hero Girl in Pinkschwarz, kommt das Doctogirl in Pinkweiß und mit Kätzchenemblem am praktischen Kettenkasten daher. Zur recht umfangreichen Ausstattung zählen leicht dosierbare Cantileverbremsen, Schutzbleche, Lenkergriffe mit Prallschutz, Batterieleuchten für vorne und hinten und ein Fahrradständer. Auf eine Rücktrittbremse wurde zugunsten der Cantileverbremse verzichtet. Der Freilauf zwingt nicht zum Treten und erleichtert das Bergabfahren, allerdings bietet eine Rücktrittbremse den Vorteil, dass sie so gut wie wartungsfrei ist. Mit 9,5 Kilogramm ist das Gewicht akzeptabel und könnte höchstens den Jüngsten Probleme bereiten.

B-Twin, bzw. Decathlon bietet das Fahrrad für günstige 110 Euro an. Der Vorbau hätte eventuell gepolstert sein können und man sollte die Lampe möglichst nicht in der Lenkermitte montieren, wie es auf den Abbildungen der Herstellerseite zu sehen ist. Stimmt die Verarbeitungsqualität, so toppt das Doctogirl mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Aussagekräftige Rezensionen oder Tests liegen zurzeit nicht vor.

Datenblatt zu B-Twin 16" Doctogirl 500

Basismerkmale
Typ Kinderrad
Geeignet für Kinder
Gewicht 9,2 kg
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 16 Zoll
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Wahrlich spurtreu aktiv Radfahren 5/2015 - Zwei Flaschenhalterösen-Paare sowie Lowrider-Ösen an der Frontgabel verweisen auf die Tourentauglichkeit des Spurtreu. Faire 699 Euro kostet das Rad, wiegt lediglich 16,5 Kilo und ist auch als Kettenschaltungsvariante erhältlich. Das Spurtreu 8.0 verbindet Fahrspaß mit solider Qualität. Sitz- und Lenkerposition zeigen sich absolut stimmig. Die Breitreifen bügeln gekonnt ruppige Pisten glatt, garantieren satten Fahrbahnkontakt. …weiterlesen


Für die lange Meile aktiv Radfahren 5/2015 - Ein paar Minuten später sind wir da, von Frühlingswetter keine Spur. "Die Saisoneröffnung habe ich mir anders vorgestellt", denke ich mir, als ich viel zu leicht angezogen das Specialized Awol über den Bahnsteig schiebe und schließlich mit fest verzurrter Kapuze in den Sattel steige. Dass ich auf dem höchsten Punkt der Tour starte und erst einmal ein paar hundert Höhenmeter ins Tal rausche, ist ebenfalls nicht gerade förderlich. …weiterlesen


Rennspaß aktiv Radfahren 1-2/2015 - Es ist nebelig, kalt und feucht in diesen Novembertagen. eigentlich kein tolles Wetter, um schnelle Fahrräder zu testen. wir heuer allein in der Fitness-Kategorie fünf Vertreter, wie sie unterschiedlicher nicht sein können: Vorweg das preisgünstige Radon "Dynamics Carbon Pro" in den testkeller - mit mechanisch-hydraulischen scheibenbremsen. aus dem hohen Norden erreicht uns das brandneue "Prime Rs" Rennrad mit aoerdynamisch geformtem Rahmen, ein wahrlich "schnelles" teil. …weiterlesen


Stadt-Flitzer aktiv Radfahren 1-2/2015 - Die Formel: 26"-Räder + Starrgabel = Agilität. Dem Preis und dem breiten Einsatzgebiet von Stadt bis Tour entsprechen alle Komponenten, Antirostkette und der Träger mit tiefer Packtaschenleiste. Lenker und Sattel verleihen eine auffallend erstklassige Sitzposition, die zum Tempomachen verführt. Das Fahrwerk zeigt sich höchst agil, bleibt in jeder Fahrsituation überlegen, vermitteln ein Fahrgefühl wie beim Mountainbike. …weiterlesen


First Rides World of MTB 10/2014 - Ansonsten liegt das Supercell satt auf dem Trail und vermittelt Sicherheit. Dies dürfte daran liegen, dass es den Federweg gut und gerne nutzt, ohne aber schwammig zu wirken. Die Augen leuchten bei den vier Testfahrern, als ich das Wilson RC aus dem Sprinter ziehe und sie damit auf die Strecke loslasse. Devinci muss zwar noch Aufbauarbeit in der breiten Masse bzw. federwegsschwächeren Klassen leisten, doch in der DH-Szene ist die Marke mit ihrem WorldCup Winner Steve Smith längst angekommen. …weiterlesen


Charmeoffensive aktiv Radfahren 5/2014 - Bei zügiger Fahrweise "surft" das Fancy erfrischend jugendlich durch die Kurven. Eine provozierte Vollbremsung bergab beantwortete das Fancy mit solidem Bremsweg, die Gabel hielt ohne Ruckeln stand. Batavus Hommage Die gute alte Zeit Hommage titulieren die Holländer von Batavus als Reminiszens an die gute alte Zeit der 60er ihr jüngstes Midseason-Modell. Langer Radstand, aufrechte, gemütliche Sitzhaltung und ein komplett geschlossener Kettenkasten waren einst "in". …weiterlesen


Testcocktail World of MTB 10/2013 - Auch eine Führung an der Oberseite wäre wünschenswert, da die besagte Kette bei rauer Strecke nicht sicher auf dem Kettenblatt läuft. Beim Fahrverhalten attestieren wir dem Sennes die Note "Gut", da nicht jeder Tester mit dem Luftfederbein am Heck zurechtkam. Trotz geringem Sag ist das Heck anfangs sehr soft und gibt den Federweg schnell frei, was in Kurven und auch nach Sprüngen für ein schwammiges Fahrgefühl sorgte. …weiterlesen


Camping im Frühjahr World of MTB 8/2012 - Zusammen mit Manuel laufen wir in den Weg hinein. Nach jeder Ecke findet sich ein besserer Platz zum Fotografieren, und so befinden wir uns bald bestimmt drei Kilometer vom Auto entfernt. Manuel ist zufrieden, und wir wuchten die Bikes durch feinstes Trailge- lände den Weg hinein. Johannes verlässt uns mittags nach dem ersten Take zum Testen, wir fotografieren das nächste Testfeld, genießen die Sonne, die Wärme der aufgeheizten Felsen und reichlich Gummibärchen. …weiterlesen


Über Stock & Stein aktiv Radfahren 1-2/2011 - Vorweg: Das Radon Scart ist DER Preis-Leistungs-Tipp. Zu diesem Preis bekommt man keine bessere Ausstattung. Das ist selbst für einen Versender eine Meisterleistung. H&S bestückt das Radon Scart 9.0 mit einer fast kompletten Shimano XT-Gruppe, die eine Formula RX-Scheibenbremse noch einmal aufwertet. Geschaltet wird mit SLX-Hebeln. Lenker, Vorbau und Sattelstütze hören auf den Namen Race Face Evolve. …weiterlesen


Das Rennen der anderen bike 8/2009 - Aber die Bulls-Fahrer halten dagegen, ächzen hinter dem ehemaligen Europameister. Sie rasen auf Simone zu, die beladen mit vier Trinkf laschen am Rand steht. Acht Meter vor ihr schmeißen die Fahrer ihre Flaschen aus den Haltern. Simone reckt den Arm mit den Pullen. Dietsch greift zu, dann Sahm und Böhme. Sie reißen ihr die Flaschen aus der Hand. Simone atmet durch: Alle Biker haben ihre Verpf legung bekommen. …weiterlesen


Race bikesport E-MTB 7-8/2009 - Gerne hätten er und auch andere gewusst, wie das Duell Söllner gegen Morath ausgegangen wäre, wenn die 35-jährige Söllner den unzweifelhaften und bezeugten Vorteil nicht gehabt hätte. Leider ist es dazu nicht gekommen. Für die nächste Auflage der Marathon-DM soll das unbedingt vorsorglich verhindert werden, kündigt Schmitz an. Vielleicht auch indem man den Damen eine andere, kürzere Streckenführung zuweist. …weiterlesen