Aukey PB-T9 1 Test

Sehr gut (1,0)
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Lades­lots 2
  • Gewicht 342 g
  • Kapa­zi­tät 16000 mAh
  • Mehr Daten zum Produkt

Aukey PB-T9 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 10.11.2016
    • Details zum Test

    9,6 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 9,4 von 10 Punkten

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Aukey PB-T9

Einschätzung unserer Autoren

Fle­xi­bel, schnell und gut ver­ar­bei­tet – aber nichts für Klein­ge­räte

Stärken

  1. kann zwei Geräte gleichzeitig aufladen
  2. erlaubt Schnellladen via QuickCharge 3.0
  3. integrierte Taschenlampe
  4. saubere Verarbeitung, hält auch Stürze aus

Schwächen

  1. sehr groß und schwer
  2. Erhaltungsschaltung schlägt zu früh an

Wie viel Strom kann ich real aus der Powerbank holen?

Die Aukey-Powerbank leistet in etwa das, was man erwarten darf: Nutzer haben errechnet, dass sie ca. 10.500 bis 11.000 mAh aus dem Akku holen konnten. Das klingt zunächst nach sehr wenig, ist tatsächlich aber respektabel. Denn Powerbanks werden mit einer Kapazität bei 3,6 V Ausgangsspannung benannt, Smartphones und Tablets nehmen an ihrem USB-Eingang aber mit 5 V auf. Die moderne Ladeelektronik sorgt für eine Ausgleichung dieses Ladungsniveaus, so dass bei minimalen Verlusten 11.000 mAh tatsächlich realistisch sind.

Und für wie viele Aufladungen meines Smartphones reicht das nun?

Das hängt von der Größe des jeweiligen Akkus ab. Moderne Smartphones bewegen sich in etwa bei 3.000 mAh im Highend-Bereich, einfachere Geräte bei 2.000 bis 2.500 mAh. Damit können erstere in etwa viermal aufgeladen werden (da man ohnehin nicht erst laden sollte, wenn der Akku bereits komplett leer ist), die einfacheren Geräte fünf bis sechs Mal. Bei Tablets liegt die Akkugröße eher im Rahmen von 4.000 bis 7.500 mAh, hier ist also mit zweieinhalb bis anderthalb Ladungen zu rechnen.

Kann ich auch kleine Geräte wie In-Ear-Kopfhörer damit laden?

Das könnte ein Problem darstellen. Der Grund ist, dass die PB-T9 eine eigentlich clevere Erhaltungsschaltung besitzt: Wurde ein Endgerät aufgeladen, schaltet sie sich ab und lädt erst dann wieder, wenn das Ladungsniveau wieder deutlich abgesunken ist. Damit soll eine Schädigung des aufzuladenden Akkus durch konstantes Aufladen verhindert werden. Problematisch daran ist, dass die Powerbank auch bei Endgeräten mit sehr kleinen Akkus abwartet. Die PB-T9 denkt einfach, dass hier kein zu ladendes Gerät angeschlossen wurde.

von Janko

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Aukey PB-T9

Ladeslots 2
Gewicht 342 g
Features
  • Schnellladefunktion
  • LED-Lampe
Kapazität 16000 mAh
Abmessungen (B x T x H) 165 x 73 x 19 mm
Schnittstellen USB 3.0

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf