Sehr gut (1,2)
4 Tests
Gut (1,7)
17 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: iPod-​Sound­sys­tem, Kabel­lo­ses Audio­sys­tem, MP3-​Player-​Sound­sys­tem, MP3-​Player-​Dockings­ta­tion
Mehr Daten zum Produkt

Audyssey South of Market Audio Dock im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2012
    • Details zum Test

    6 von 6 Sternen

    „... Während der Sound aktueller iPhones oder iPads angedockt oder drahtlos verbunden fast identisch war, klang von einem zwei Jahre alten MacBook Pro zugespielte Musik inakzeptabel dumpf. ... Für seine Größe ist das Gerät ein echtes Klangwunder, das auch größere Räume souverän beschallt. Zusätzlich kann es als Freisprechanlage dienen. Anrufe lassen sich über die Fernbedienung annehmen.“

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    6 von 6 Sternen

    „Empfehlung“

    „Docking-Lautsprecher mit herausragenden Klangeigenschaften. Klang- und Preistipp!“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    Das schlanke Dockingsystem mit ausgefallenem Design von Audyssey passt gut in Büroumgebungen. Den angeschlossenen iPods und iPhones entlockt das Audyssey-Dock herausragende Klänge. Auch Bluetooth-fähige Musikabspielgeräte, die nicht von Apple sind, werden unterstützt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (1,7)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 2

    „Plus: Sehr kraftvoller Klang; Bluetooth; Hochwertiges Gehäuse.
    Minus: Leicht überbetonter Bass; Kaum Stereoeffekt.“

zu Audyssey South of Market Audio Dock

  • Audyssey Audio Dock - South of Market Edition - Lautsprecherdock - mit Apple-

Kundenmeinungen (17) zu Audyssey South of Market Audio Dock

4,3 Sterne

17 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (35%)
4 Sterne
11 (65%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,3 Sterne

17 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Audyssey South of Market Audio Dock

Typ
  • MP3-Player-Dockingstation
  • MP3-Player-Soundsystem
  • Kabelloses Audiosystem
  • iPod-Soundsystem
Schnittstelle Bluetooth

Weiterführende Informationen zum Thema Audyssey South of Market Audio Dock können Sie direkt beim Hersteller unter audyssey.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Smarte Boxen

Computer Bild - Umständliche Sucherei im Plattenregal und in den CD-Stapeln? Das war einmal. Smartphones und MP3-Player bringen jeden gewünschten Titel aus der eigenen Sammlung im Handumdrehen zu Gehör. Aber zu Hause will man ja nicht ständig mit Kopfhörern rumlaufen. Zum Glück gibt's Lautsprecher, die den Sound von Smart phone, PC oder MP3-Spieler per WLAN in jeden Raum bringen. Die Titelauswahl geht ganz einfach per Smartphone-App*. …weiterlesen

Herausragender Klang

MAC easy - Das Audio Dock spielt Musik von iPhone oder iPad entweder im angedockten Zustand oder drahtlos per Bluetooth gesendet ab. Die Qualität der Tonreproduktion gehörte dabei zum Besten, was die Mac-Life-Hörjury in dieser Geräteklasse bisher gehört hat: Die Bässe waren straff und trocken, Stimmen klangen natürlich und die hohen Tonlagen brillant. Die Soundqualität über Bluetooth hängt vom verwendeten Zuspieler ab. …weiterlesen

Super Bass Portable Speaker

Macwelt - Von "Super Bass" ist allerdings nichts zu hören. Der Sound ist aber angesichts der kleinen Maße abhängig vom Untergrund noch in Ordnung, wenn auch blechern. Per USB wird der Lautsprecher-Akku in drei Stunden geladen und kann maximal sechs Stunden Musik wiedergeben. Ein Netzteil und eine Hülle sind nicht mitgeliefert. …weiterlesen

Sound-Design

AUDIO - Oder doch nicht? NAD verspricht beim Viso 1 trotz kompakter Abmessungen die überzeugende Wiedergabe auch tiefster Frequenzen. Neben der Möglichkeit, Musik von einem iPod/iPhone abzuspielen, ist auch eine externe Quelle (CD, TV, PC etc.) über einen Toslink-Eingang anschließbar. Schön, dass auch Android-Handys (aber auch entsprechend fähige Laptops) via Bluetooth das perfekt verarbeitete Viso 1 mit Signalen füttern können. …weiterlesen

Design-Highlight

Video-HomeVision - So zeigt sich beim neuen South of Market Audio Dock der US-Marke Audyssey einmal mehr, wie es gelingen kann, mit einem kompakten Klangkörper viel Bassvolumen und Raum füllenden Klang zu erzeugen. Das schlanke Designerstück, das selbst auf vollen Büro-Schreibtischen elegant zwischen die Leitz-Ordner passt, liefert beachtlichen Klang aus angedockten iPods und iPhones, lässt sich aber auch mit Bluetooth-fähigen Musikspielern ein, die nicht aus der Apple-Welt stammen. …weiterlesen

Media-Schnittstelle

HiFi Test - Nutzt man die Dockingstation in Verbindung mit einem Kopfhörer, lässt sich die Lautstärke über die Tasten am Gerät oder der Fernbedienung regeln. Ist der Sangean über den Line-Ausgang mit der HiFi-Anlage verbunden, geschieht die Lautstärkeanpassung nur über die Fernbedienung des Vollverstärkers oder Receivers. Zu den weiteren Funktionen des Sangean MMC-96i gehören die Helligkeitsanpassung des Displays, Zufallswiedergabe, Sleeptimer und Repeat-Betrieb. …weiterlesen

SDI iHome iP47

Macwelt - Die Freisprecheinrichtung zeichnet sich durch guten Klang und Bedienung – auch remote – aus. Eine Tastatur lässt sich zum Wählen ausfahren. Überzeugen kann auch die Weckfunktion mit Softstart und zwei Weckern für iPod und Radio. Dem Klang hingegen fehlen etwas Freude und Tiefgang. Der Radioempfang ist mäßig. …weiterlesen

Denon ASD-3W

Macwelt - Funktionen wie Lesezeichen im Internet-Radio sind gar nicht erklärt. Auch lässt man den Kunden über den an sich tollen Online-Service vTuner im Unklaren. Ist die hakelige Einrichtung gemeistert, erfreut der ASD-3W mit einer übersichtlichen Benutzerführung und einem problemlosen Betrieb mit einem iPod Photo, Video und Touch. Der iPod lässt sich komplett über die Fernbedienung steuern und die Menüstruktur wird auf dem angeschlossenen Fernseher angezeigt – wie auch die Plattencover. …weiterlesen

Tapstick

Macwelt - Mit dem Tapstick lässt sich auch ein nor maler Kopf hörer ver wenden. Man schiebt den iPod Shuff le 3G in das Gehäuse, seine Klammer lässt sich weiterhin nutzen, der Schiebeschalter und die Kabelfernbedienung des Apple-Kopf hörers indes nicht. Am Tapstick sind drei Bedientasten, die sich auch mit Handschuhen noch gut steuern lassen. …weiterlesen