AT-ART9 Produktbild
  • Sehr gut 1,2
  • 1 Test
  • 1 Meinung
Sehr gut (1,2)
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Typ: MC-​Sys­tem
Nadelschliff: Sons­tige
Mehr Daten zum Produkt

Audio-Technica AT-ART9 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“ (92%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (9 von 10 Punkten)

    Wiedergabequalität: 56 von 60 Punkten;
    Ausstattung/Verarbeitung: 15 von 15 Punkten;
    Benutzerfreundlichkeit: 12 von 15 Punkten;
    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten.

zu Audiotechnica AT-ART9

  • Audio Technica Kopf (at-Art9) mit beweglicher Spule, mit Magenkern

    Tonabnehmer - Typ: MC - LO Befestigung: Halbzoll Ausgangsspannung: 0, 5mV bei 1kHz, 5cm / sec. Verstärkeranschluss: ,...

  • Audio Technica Kopf (at-Art9) mit beweglicher Spule, mit Magenkern

    Tonabnehmer - Typ: MC - LO Befestigung: Halbzoll Ausgangsspannung: 0, 5mV bei 1kHz, 5cm / sec. Verstärkeranschluss: ,...

Kundenmeinung (1) zu Audio-Technica AT-ART9

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Audio-Technica AT-ART9

Typ MC-System
Gewicht 8,5 g
Nadelschliff Sonstige
Befestigung Halbzoll-Standard

Weiterführende Informationen zum Thema Audiotechnica AT-ART9 können Sie direkt beim Hersteller unter audio-technica.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Starke Schultern

stereoplay 4/2012 - Die asymmetrischen Dämpfungsgummis, von denen sich Lyra eine bessere Geometrie bei der Abtastung erhofft, fanden ebenfalls den Weg in das Atlas. Den Nadelträger, bei dem eine Diamantschicht das Bor-Röhrchen versteift, übernahm Carr hingegen vom älteren Titan i (stereoplay 6/06). Ganz neu ist das Kreuz aus Reineisen, auf dem - statt auf einem quadratischen Plättchen - die Spule aus hochreinem Kupfer (99,9999 Prozent) zweilagig gewickelt wird. …weiterlesen

Salvatore Accardo: Ansichten eines Geigers

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 3/2008 - Er sagte: „Maestro Accardo, ich bin sicher, dass Ihr Vorbild Zino Francescatti ist!“ Ich fragte ihn, wie er darauf käme. Er antwortete: „Weil Ihr Ton klingt wie der Ton von Francescatti!“ Und ich sagte nur: „Sie haben wirklich ein fantastisches Gehör, denn ich spiele seine Geige!“ Es ist erstaunlich: Wenn man eine Geige jahrelang spielt, gibt man der Geige einen Teil von sich. Und er hatte die Geige 45 Jahre gespielt! …weiterlesen

Der rebellische Tonschmied

HIFI-STARS Nr. 22 (März-Mai 2014) - Die bislang durchnumerierten SMMC1 bis 4 (aufsteigende Nummer bedeutet absteigender Preis) wurden grundlegend überarbeitet und bekamen ein handgeschnitztes Ebenholzgehäuse sowie Namen statt Nummern spendiert. Alle diese Tonabnehmer verwenden ein gleiches Prinzip, das sie mit dem preisgekrönten "The Voice" in enge Verwandschaft setzt; diese "Stimme" hatte schon immer einen Namen und stand über den Nummern in der Hierarchie. …weiterlesen

Der Restaurator

AUDIO TEST 2/2018 - Und wie hört sich das nun an? Wie klingen 50 kHz nach oben und 30 dB zur Seite? Auf jeden Fall breit, tief und offen. An mancher Stelle fast schon ein wenig zu offen, aber das hängt auch stark von der Peripherie ab, die den Audio-Technica umgibt. Wir haben den AT-ART9 zum Test vorwiegend mit dem Audionet SAM (Test im Heft) genutzt, was diese These unterstützen würde. Was aber vor allem vom AT-ART9 profitiert, sind Räume jeder Art. …weiterlesen