Atomic Redster G9 (Modell 2017/2018) im Test

(Slalom-Ski)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Einsatzgebiet: Sla­lom
Vorspannung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
Geeignet für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Atomic Redster G9 (Modell 2017/2018)

    • SkiMAGAZIN

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 09/2017
    • 12 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    „... ‚Sensationeller RS-Ski. Zieht sauber auf der Kante, hat einen angenehmen Rebound und fährt sich in allen Schwungformen, ob geschnitten oder gecarvt, super. Sehr harmonisch abgestimmt, super leichtgängig für einen RS-Ski. Er spricht bestimmt eine große Zielgruppe an und gehört zu den besten Modellen
    dieser Kategorie‘ ...“  Mehr Details

zu Atomic Redster G9 (Modell 2017/2018)

  • Atomic Redster G9 Ski - X 12 TL Bindung AASS01598-183 cm

    Atomic Redster G9 Herren - Ski inklusive X 12 TL Bindung. Der Redster G9 ist die Turbo - Rennmaschine aus der Redster - ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Atomic Redster G9 (Modell 2017/2018)

Einsatzgebiet Slalom
Vorspannung Klassische Vorspannung (Camber)
Twintip fehlt
Länge 165, 171, 177, 183 cm
Taillierung 110_68_96 (177 cm)
Radius 18,4 m (177 cm)
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Saison 2017/2018

Weiterführende Informationen zum Thema Atomic Redster G9 (Modell 2017/2018) können Sie direkt beim Hersteller unter atomic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kombinationskünstler

SkiMAGAZIN 5/2010 - Tatsachen, die in dieser notenmäßig sehr engen Klasse sofort ins Gewicht fallen. Den absoluten Top-Wert in der Schlüsseldisziplin Vielseitigkeit erzielt Fischers Motive 80, in der zweiten Key-Variablen Surf-Faktor schafft er es jedoch nicht ganz nach oben. Mit den überdurchschnittlich guten Bewertungen in den weiteren Parametern Komfort, Kantengriff, Tempovermögen und Wendigkeit sichert sich der Ski den hervorragenden zweiten Platz der Allmountain-Kategorie. …weiterlesen

Power für den Powder

ALPIN 12/2008 - Nicht zu empfehlen für lange Aufstiege. Ein toller, für Freeride-Verhältnisse nicht sehr breiter Ski für gute, aggressive Skifahrer und Tourengeher. Ein Ski, der etwas polarisierte. Aber besonders in schwierigem Schnee zeigte der Legend 8000 seine Stärken. Der Mythic Rider hat überzeugt. Er ist ein ausgewogener Freerider (oder auch Tourenski) für gute Skifahrer. Beim Extrem hatten wir den Eindruck, dass die Bindung zu weit hinten montiert war. Daher keine besseren Noten. …weiterlesen