D2 Vario Flex Produktbild
ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­ge­biet: Piste
Mehr Daten zum Produkt

Atomic D2 Vario Flex im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „... gleitet geschmeidig mit seiner sensiblen Schaufel über die Piste und zieht spielerisch in den Schwung. Geht es jedoch richtig zur Sache, zeigt er seine Sportgene und beißt sich kraftvoll ins Eis. ...“

  • ohne Endnote

    22 Produkte im Test

    „... schluckt ... größere Buckel wie ein voll gefedertes Mountainbike. Das Geheimnis: Er besteht aus zwei Skiern, die übereinander gelegt und mit frei gleitenden Gelenken verbunden sind.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Atomic D2 Vario Flex

Einsatzgebiet Piste
Länge 156-180 cm
Taillierung 115/72/103 mm
Radius 16,0

Weitere Tests & Produktwissen

Mit Schwung in der Taille

ALPIN - ALPIN-TIPP: St. Anton am Arlberg Wir haben im April 2005 kurz entschlossen unseren Skitest nach St. Anton am Arlberg verlegt, da in dem anvisierten Testrevier auf der Alpensüdseite kein Schnee lag. St. Anton ist mit seinen 260 Kilometern Piste und über 80 Bergbahnen eines der alpengrößten und bekanntesten Skireviere. Für uns besonders interessant waren allerdings die zahlreichen Variantenabfahrten und Skirouten. …weiterlesen

Mix aus zwei Welten

SkiMAGAZIN - Es sind Bilderbuchbedingungen bei der 23. Ausgabe des SkiMAGAZIN-Supertests, die Hänge schreien förmlich: "Reitet mich und verpasst mir mit dynamischen Schwüngen auf der Kante ein neues Profil!". Ideal, um sich insgesamt 102 neue Skimodelle an vier Tagen vorzuknöpfen. "Besser hätte es nicht laufen können", freut sich Skitest-Leiter Ralf Kühlkamp. …weiterlesen

Der Sommer kann kommen

SkiMAGAZIN - Nach dem Wachsen die Laufflächen nicht einfach aufeinander legen, sondern mit den Racing-Ski-Clips mit Schaumstoffzwischenlage trennen. Jetzt sind die Ski wieder fertig für einen neuen Skiwinter, müssen nur noch vor dem Saisonstart abgezogen werden. Lagerung der Ski Das Material sollte in einem trockenen und kühlen Raum gelagert werden, aufgeheizte Dachböden und Gartenhäuser taugen dafür nicht. Gift für die Ski sind auch feuchte Keller, dann sind im Herbst selbst gewachste Kanten verrostet. …weiterlesen

Auf und ab - aber immer hoch hinaus!

SkiMAGAZIN - Ein gelungenes Abfahrtskonzept. Das Gewicht liegt sicher an der Grenze für längere Aufstiege. CHARAKTERISTIK: Eine sehr eigenständige Skikonstruktion und ein technisch aufwendig gebauter Ski. Er zeigt sich leicht und gutmütig, dank der langen Schaufel schwimmt der Ski ausgezeichnet auf. Im Gelände ist er extrem wendig. Für Tempo und für harte Off-Piste-Verhältnisse müsste er jedoch deutlich fahrstabiler sein. …weiterlesen

Comeback der Racer - 21 Modelle im Vergleich

Die Zeitschrift „planetSnow“ hat sich im letzten Test des Jahres 2008 die Trendskier der Saison vorgenommen. Zur Prüfung standen 21 Racecarver an, die zur Zeit ein Comeback feiern und eine ernsthafte Konkurrenz zu den Slalomcarvern werden. Sieben Skier ernteten die begehrte Auszeichnung „snowPlanet Tipp“, darunter vier Skier für sportliche, tempoorientierte Fahrer sowie drei Modelle, die etwas „gutmütiger“ und daher einfacher zu fahren sind.

Spezialski

Sport Presse - Bei der Entwicklung neuer Skitechnologien lassen sich die Hersteller immer wieder Neues einfallen. Ein anhaltender Trend sind Ski mit dynamischen Fahreigenschaften. Manuelle oder automatische Anpassung an die Pistenverhältnisse, höhere Vielseitigkeit und Verbesserung der Performance heißen hier die Schlagworte. Doch auch besondere Materialien, intelligente Chips oder neue Bindungssysteme sind angesagt. Sportpresse zeigt die außergewöhnlichsten Modelle der neuen Saison.Testumfeld:Im Test befanden sich sieben Alpinskier, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen