Asus ROG Maximus VII Gene 2 Tests

Sehr gut (1,0)
ohne Note
Aktuelle Info wird geladen...
  • Sockel­typ Sockel 1150
  • Form­fak­tor Micro-​ATX
  • RAM-​Typ DDR3
  • Mehr Daten zum Produkt

Asus ROG Maximus VII Gene im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 09.12.2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Leistungstipp“

    • Erschienen: 03.08.2014
    • Details zum Test

    10 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Asus ROG Maximus VII Gene

Kundenmeinungen (43) zu Asus ROG Maximus VII Gene

4,0 Sterne

43 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
25 (58%)
4 Sterne
4 (9%)
3 Sterne
3 (7%)
2 Sterne
6 (14%)
1 Stern
4 (9%)

4,0 Sterne

43 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Viel Leis­tung im mATX-​For­mat

Mit dem ASUS Maximus VII Gene stellt Asus die bereits 7. Auflage der beliebten Gamer-Serie vor. Für den Sockel 1150 gedacht soll das Board im microATX-Format wieder mit viel Spielraum für Übertakter und Leistung für Computerspieler punkten.

Layout

Wie bereits beim Vorgänger hält sich die neue Auflage an den microATX-Formfaktor und stattet das Mainboard mit dem aktuellen Intel 97 Chipsatz aus. Vier Speicherbänke nehmen maximal 32 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher auf. Diese sitzen leicht versetzt am Rand des Boards und damit weit genug vom Prozessorsockel entfernt, dass auch große CPU-Kühler zum Einsatz kommen können. Alle acht SATA-Ports für optische Laufwerke und Festplatten sind abgewinkelt angebracht und damit deutlich einfacher einzurichten. Dabei werden sechs der Anschlüsse direkt über den Z97 PCH bereit gestellt, die zwei anderen sind mit einem ASMedia ASM1061 Chip angebunden. Als einer der ersten Boards überhaupt wird auch ein vollwertiger M.2 Slot für moderne SSDs verbaut und über zwei PCI-Express x1 Lanes angesprochen.

Anschlüsse

Bis zu zwei Grafikkarten im Dual-Slot-Design können in zwei PCI-Express-3.0-x16-Steckplätzen aufgenommen werden. Bei einer Nutzung von zwei Grafikbeschleunigern im SLI- oder CrossFire-Modus erfolgt die Anbindung an den Prozessor mit jeweils acht Datenleitungen pro Karte. Ebenfalls mit an Bord ist ein Supreme-FX-Onboard-Chip mit ALC1150-Audio-Prozessor. Da es auf der Platine aber schon sehr beengt zugeht, wurde der Chip auf eine Tochterplatine ausgelagert. ROG RAM Disk reserviert einen Teil des Systemspeichers und nutzt ihn als effektiven Speicherplatz. Um die Kühlung muss man sich kaum Gedanken machen. Insgesamt fünf 4-Pin-Lüfteranschlüsse befinden sich auf der Platine. Diese lassen sich sowohl im BIOS, als auch im laufenden Betrieb regulieren. Das Backpanel ist mit vier USB 3.0- und vier USB 2.0-Ports bestückt und nimmt Verbindung ins Internet über eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle auf. Sofern keine dedizierte Grafikkarte verbaut ist, erfolgt die Ausgabe der Videosignale über einen HDMI-Anschluss.

Fazit

Auch das neue Maximus VII Gene kann mit einem durchdachten Layout aufwarten. Dazu zählen die abgewinkelten SATA-Anschlüsse ebenso wie das Auslagern des Soundchips auf eine Tochterplatine. Die Speicherbänke sind weit genug vom Prozessorsockel entfernt, somit können auch voluminöse Kühler verbaut werden. Zukunftssicher ist der M.2 Erweiterungsslot, die ersten Hersteller haben bereits entsprechende SSDs auf dem Markt.

von Nico

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Mainboards

Datenblatt zu Asus ROG Maximus VII Gene

Kompatibilität
Plattform Intel
Formfaktor Micro-ATX
Sockeltyp Sockel 1150
RAM-Typ DDR3
Maximum RAM 32 GB
Anschlüsse
Schnittstellen extern 2x USB 3.0 (Z97), 6x USB 2.0, 6x SATA 6Gb/s (Z97), 2x SATA 6Gb/s (ASM1061), 2x CPU-Lüfter 4-Pin, 3x Lüfter 4-Pin • Audio: 7.1 (ASUS ROG SupremeFX Impact II) • RAID-Level: 0/1/5/10 (Z97)
Erweiterungsslots 2x PCIe 3.0 x16 (x16, x8), 1x PCIe 2.0 x4, 1x PCIe Mini Card, 1x M.2 10Gb/s
DIMM-Slots 4
Features
WLAN fehlt
SLI vorhanden
Übertaktungsfähig vorhanden
CrossFire vorhanden
Start-Reset-Knopf vorhanden
Diagnose-Anzeige fehlt
Dual-BIOS fehlt
Weitere Daten
Anzahl unterstützter CPUs 1
Audio-Support 7.1
Chipsatz Intel Z97

Weiterführende Informationen zum Thema Asus 90MB0I30-M0EAY0 können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf