Asus 970 Pro Gaming/Aura 1 Test

ohne Note
Gut (1,7)
Aktuelle Info wird geladen...
  • Sockel­typ Sockel AM3+
  • Form­fak­tor ATX
  • RAM-​Typ DDR3
  • Mehr Daten zum Produkt

Asus 970 Pro Gaming/Aura im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „Gold-Award“

    2 Produkte im Test

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Asus 970 Pro Gaming/Aura

Kundenmeinungen (5.000) zu Asus 970 Pro Gaming/Aura

4,3 Sterne

5.000 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3300 (66%)
4 Sterne
800 (16%)
3 Sterne
350 (7%)
2 Sterne
200 (4%)
1 Stern
350 (7%)

4,3 Sterne

5.000 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion zum Produkt 970 Pro Gaming/Aura

Gutes Board für ältere AMD-​CPUs

Stärken

  1. frei konfigurierbare RGB-Beleuchtung
  2. einfaches UEFI

Schwächen

  1. Sockel nur für ältere AMD-CPUs geeignet
  2. nur DDR3-RAM

Das 970 Pro Gaming Aura zählte einst zu den besten Boards für AMD-CPUs. Leider sind die aktuellen Ryzen-Prozessoren nicht mehr kompatibel, weshalb hier nur der Griff zu den weitaus schlechteren alten AMD-Prozessoren möglich ist. Während die frei konfigurierbare Beleuchtung und der generell hohe Qualitätseindruck weiterhin Eindruck schinden, kann die Technik heute nicht mehr ganz mithalten. So muss hier zum Beispiel noch der alte DDR3-Arbeitsspeicher verbaut werden. Immerhin unterstützt das Board schon USB 3.1 und der Einbau einer M.2-SSD ist möglich.

von Gregor L.

„Safaris durch BIOS- bzw. UEFI-Oberflächen sind für mich Routine. Beim Mainboard kommt es mir vor allem auf die Aktualität der Schnittstellen an.“

Für wen eignet sich das Produkt?

Für Gamer mit einem Herz für die neusten Prozessoren von AMD ist das Mainboard Asus 970 Pro Gaming/Aura. Weder die Chips noch die Plattform selbst sind das Allerschnellste, was man auf dem Markt findet. Gerade deshalb schlummert darin das Potential, mit vergleichsweise kleinem Aufwand einen ziemlich potenten Rechner auch für aktuelle Computerspiele aufzusetzen, der sehr gute Schnittstellen bietet.

Stärken und Schwächen

Obwohl der Sockel für den Prozessor bereits 2009 eingeführt wurde, erscheinen immer wieder passende Chips, die auch mit starken Modellen von Intel mithalten können. Weil zwei USB-3.1-Anschlüsse hinzugefügt wurden, gibt es auch für derzeitige und kommende externe Hardware eine passende Schnittstelle. Der M.2-Anschluss für eine SSD schafft fasst die dreifache Durchsatz eines SATA-Steckers. Das entspricht in etwa der möglichen Datenrate der verfügbaren Festplatten. Womit das Motherboard Asus 970 Pro Gaming nicht dienen kann, ist die neuste Technik für Arbeitsspeicher und Grafikkarten. Bei beidem muss man bezüglich der Geschwindigkeit kleine Abstriche machen. Die Beleuchtung lässt sich farblich variieren und beherrscht mehrere Modi.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Für die gebotene Technik sind die von Amazon geforderten 110 Euro kaum zu unterbieten. Noch mehr zum Tragen kommen in diesem Zusammenhang die niedrigen Ansprüche finanzieller Art, welche die passenden Prozessoren stellen. Das liefert im Ergebnis ein vorzeigbaren Gaming-PC, der bei der richtigen Zusammenstellung mit aktuellen Herausforderungen umgehen kann. Nur absolute Höchstleistungen sind nicht erreichbar, aber mit einer guten Mittelklasse-Grafikkarte kommt man etwas unterhalb davon an.

von Mario

Fachredakteur in den Ressorts Computer und Telekommunikation sowie Audio, Video und Foto – bei Testberichte.de seit 2015.

Mit dem 970 PRO Gaming/Aura hat Asus ein Mainboard für all diejenigen im Programm, die bei der Wahl der CPU für den Desktop-PC auf den aktuellen Underdog AMD setzen wollen, deren Prozessoren gerade für Preisbewusste attraktiv sein können. Passend zum Preisvorteil der AMD-Plattform verlangt Asus auch relativ wenig für das Board mit Sockel AM3+. Somit spricht es vor allem diejenigen an, die sich einen günstigen Gaming-PC zusammenstellen möchten.

Im Wesentlichen bringt das 970 Pro Gaming/Aura alles mit, was man von einem Mainboard für Gamer erwartet: SLI/Crossfire-Unterstützung, übertaktungsfreudige Komponenten und ein passendes BIOS sowie diverse schmankerl wie den performance-optimierenden RAM-Cache. Als optisches Highlight befindet sich eine anpassbare LED auf dem Board, die sogar auf Wunsch die Farbe der aktuellen CPU-Temperatur anpasst. In Sachen Schnittstellen wartet das Asus-Brett sogar mit den topaktuellen Standards USB 3.1 (Typ-A) und M.2 für blitzschnelle SSD auf. Schade nur, dass man mit der Wahl dieser Plattform auf die Nutzung von DDR4-RAM verzichten muss. Das gibt Abzüge bei der Zukunftssicherheit.

Für um die 100 Euro (Amazon) erhält man mit dem 970 PRO Gaming/Aura ein sehr ordentlich ausgestattetes Board, das sich perfekt für den Bau eines Budget-Gaming-PCs eignet. Leider haperts an der Plattform selbst: Zwar punktet es mit aktueller Schnittstellenausstattung, aber der AM3+-Sockel sowie DDR3-Speicher werden vermutlich noch 2016 komplett abgelöst. Wer noch einige Jahre aufrüsten möchte, sollte lieber verzichten.

von Gregor L.

„Safaris durch BIOS- bzw. UEFI-Oberflächen sind für mich Routine. Beim Mainboard kommt es mir vor allem auf die Aktualität der Schnittstellen an.“

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Mainboards

Datenblatt zu Asus 970 Pro Gaming/Aura

Kompatibilität
Plattform AMD
Formfaktor ATX
Sockeltyp Sockel AM3+
RAM-Typ DDR3
Maximum RAM 32 GB
Anschlüsse
Schnittstellen extern 2x USB 3.1 (Typ-A, ASM1142), 8x USB 2.0, 1x Gb LAN (Intel I211-AT), 6x Klinke, 1x S/PDIF (optisch), 1x PS/2 Combo
Erweiterungsslots 2x PCIe 2.0 x16 (1x x16, 1x x8), 2x PCIe 2.0 x1, 2x PCI, 1x M.2/M-Key (PCIe 2.0 x4, 2280/2260/2242)
DIMM-Slots 4
Features
WLAN fehlt
SLI fehlt
Übertaktungsfähig vorhanden
CrossFire fehlt
Start-Reset-Knopf vorhanden
Diagnose-Anzeige fehlt
Dual-BIOS fehlt
Weitere Daten
Anzahl unterstützter CPUs 1
Audio-Support 7.1
Chipsatz AMD 970

Weiterführende Informationen zum Thema Asus 970 Pro Gaming/Aura können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf