ohne Note
1 Test
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Bau­art: Bare­bone
Sys­tem­kom­po­nen­ten: Intel-​CPU
Mehr Daten zum Produkt

ASRock DeskMini H470 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2021
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der Deskmini H470 ist zwar teurer als seine Pendants mit AMD-Prozessoren, leidet dafür aber nicht unter der knappen Verfügbarkeit günstiger Prozessoren. ... Mit etwas Nacharbeit im BIOS-Setup wird aus der vermeintlich grauen Maus ein guter, sparsamer Mini-PC. ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu ASRock DeskMini H470

zu AS-Rock DeskMini H470

  • ASROCK DeskMini H470 - LGA1200 Sockel, für Intel (10.Gen.) Prozessoren,
  • ASRock Barebone Deskmini H470 black DDR4 USB Typ C HDMI SATA VGA (90BXG3R01-
  • ASRock DeskMini H470 Mini-PC, Keine CPU, 0 GB, kein HDD
  • ASRock DeskMini H470 - Barebone - Mini-PC - LGA1200-Sockel - Intel H470 -
  • ASRock DeskMini H470 - Barebone - Mini-PC - LGA1200-Sockel ( 90BXG3R01-A10GA0W )
  • Asrock DeskMini H470
  • ASROCK DM H470 - Barebone PC, DeskMini H470
  • ASRock DeskMini H470 - Barebone - Mini-PC - LGA1200-Sockel - Intel H470 -
  • ASRock DeskMini H470 Barebone
  • ASRock DeskMini H470 - 1,92 l großer PC - Mini-PC Barebone - Intel H470 -

Kundenmeinungen (2) zu ASRock DeskMini H470

5,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Prak­ti­sche Größe für das Wohn­zim­mer

Stärken
  1. kleines Gehäuse
  2. durchdachter Aufbau
Schwächen
  1. Netzteil extern
  2. etwas teuer
  3. VESA-Halterung optional

Nicht einmal 2 Liter groß ist das Gehäuse des ASRock DeskMini H470, das trotzdem jede Menge Platz bietet, um einen leistungsstarken Multimedia-PC zusammenzubauen. Somit lässt es sich ganz gut hinter oder neben dem Fernseher verstecken. Leider ist die kleine und eigentlich unspektakuläre VESA-Halterung nur optional erhältlich. Darüber hinaus befindet sich das Netzteil nicht im Gehäuse und benötigt zumindest noch ein klein wenig Extra-Platz. Die Ausstattung darf sehr üppig ausfallen. Neben einer M.2-SSD können zwei kleinen Festplatten mit 2,5 Zoll verbaut werden. Über dem Prozessor sind immerhin 46 Millimeter Platz, um einen ausreichend leistungsstarken Lüfter einzusetzen. Während ASRock natürlich mit der Möglichkeit wirbt, den i9-10900 zu verbauen, wirkt das insgesamt recht unsinnig. Für den Einsatz als Multimedia-PC mit wenig Geräuschentwicklung empfiehlt sich eher eine Variante mit 35 Watt wie der i5-10400T oder i5-10600T. Für die Größe sind 150 Euro für ein Barebone akzeptabel, aber keineswegs günstig. Vergleichbare Hardware in Normalformat und deutlich mehr Möglichkeiten kostet typischerweise ein paar Euro weniger.

von Mario Petzold

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: PC-Systeme

Datenblatt zu ASRock DeskMini H470

Geräteklasse
Bauart Barebone
Hardware & Betriebssystem
System PC
Systemkomponenten Intel-CPU
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Schnittstellen 1x USB-C 3.0 mit DisplayPort 1.4, 1x USB-C 3.0, 1x USB-A 3.1, 4x USB-A 3.0, 1x VGA, 1x HDMI 1.4, 1x DisplayPort 1.4, 1x Gb LAN (Intel I219-V), 2x Klinke
Abmessungen & Gewicht
Breite 8 cm
Tiefe 15,5 cm
Höhe 15,5 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 90BXG3R01-A10GA0W
Weitere Produktinformationen: Mini-ITX-Format.

Weiterführende Informationen zum Thema AS-Rock DeskMini H470 können Sie direkt beim Hersteller unter asrock.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: