Arnova 10 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play­größe: 10"
Arbeitsspei­cher: 4 GB
Betriebs­sys­tem: Android
Gewicht: 570 g
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Arnova 10

  • Arnova 10 (4GB) Arnova 10 (4GB)

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Arnova 10

Kann mit aktu­el­len 10''-​Tablets nicht mit­hal­ten

Der französische Media-Player-Hersteller Archos drängt mit Macht auf den Tablet-Markt. Mit den Arnova-Modellen hat das Unternehmen nun die nächste Generation an Geräten angekündigt, die in drei verschiedenen Bildschirmdiagonalen auf den Markt kommen wird. Schade ist dabei nur, dass selbst das Topmodell mit 10 Zoll Bilddiagonale, das Archos Arnova 10, nicht mit aktuellen Tablet PCs seiner Größenordnung mithalten kann. Selbst im Vergleich zu Geräten aus dem Vorjahr schneidet es nicht gut ab.

Denn zwar hat der Hersteller noch nicht alle Details zu seinen neuen Modellen verraten wollen – so sind etwa der integrierte Prozessortyp oder die verfügbare RAM-Speichermenge unbekannt – doch was bislang bekannt ist, lässt nicht gerade auf Großes hoffen. Der 10 Zoll große Bildschirm wird mit 1.024 x 600 Bildpunkten auf diese Fläche betrachtet nur eine durchschnittliche Auflösung bieten , der Speicher wiederum magere 4 bis 8 Gigabyte betragen. Dies ist abhängig von der vom Kunden gewählten Ausstattungsvariante.

Noch ärgerlicher ist die Beschränkung des Archos Arnova 10 in Hinsicht Datentransferfähigkeiten. Ins Netz gelangt das Tablet nämlich nur mit WLAN, ein UMTS-Modul ist zumindest in der bislang bekannt gewordenen Konfiguration nicht vorgesehen. Das wäre an sich nicht weiter schlimm, wenn der WLAN-Zugang dafür wenigstens auf den neuen Standard 802.11n setzen würde. Doch leider ist dem nicht so: Das WLAN-Modul unterstützt nur die alten Versionen 802.11b und 802.11g. Das Surfen im Jahr 2011 sollte eigentlich anders aussehen -auch bei einem Gerät mit niedrigem Preis.

Hinzu kommt, dass das Tablet auch noch auf eine völlig veraltete Android-Version setzt. Als Betriebssystem kommt unverständlicherweise Android 2.1 zum Einsatz, das bereits Anfang 2010 verwendet wurde. Mittlerweile ist Android 2.3 Standard, kommende Tablets sollen fast durchweg Android 3.0 erhalten. Aus gutem Grund: Erst Android 3.0 ist für den Einsatz in Tablets offiziell entwickelt worden. Es ist also absolut unverständlich, warum Archos beim erst noch zu erscheinenden Arnova 10 auf solch ein altes System setzt.

Passende Bestenlisten: Tablets

Datenblatt zu Archos Arnova 10

Display
Displaygröße 10"
Speicher
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android

Weiterführende Informationen zum Thema Archos Arnova 10 können Sie direkt beim Hersteller unter archos.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Der optimale iPad-Tarif für Sie!

MAC LIFE - Je nachdem für welches iPad Sie sich entscheiden, folgt im Anschluss das Grübeln über den passenden Mobilfunk-Datenvertrag. Mit unseren Hinweisen treffen Sie problemlos die richtige Entscheidung für Ihren Kauf.Mac Life vergleiccht in Ausgabe 8/2010 mobile Internetanbieter für die Nutzung mit Apples iPad. …weiterlesen

Das iPad

MyMac - Am 3. April war es in den USA so weit. Binnen weniger Tage wurden fast eine halbe Million iPads verkauft. Ende Mai geht es in Deutschland los. Wir zeigen, was Apples Wunderflunder bringt und welches Modell das richtige für Sie ist.Die Zeitschrift MyMac (3/2010) informiert in diesem 11-seitigen Artikel über die Modellvielfalt des iPad und erklärt wie man es bedient und was es alles kann. …weiterlesen

iPhone XXL

Computer Bild - Apple hat das iPad enthüllt – einen Tablet-PC ohne technische Überraschungen. Aber der Mix aus edlem Design und leichter Bedienung macht den Flachmann richtig attraktiv. …weiterlesen

Flachkräfte

Computer Bild - Mit dem iPAD landete Apple 2010 einen Verkaufshit - kein Wunder, dass auch die Konkurrenz den Markt mit TABLET-COMPUTERN überschwemmt. Wie viel Power in den Minis steckt, zeigt der Test.Testumfeld:Im Test waren zehn Tablet-Computer. Als Testkriterien dienten technische Ausstattung, Bildschirmqualität, Multimedia-Funktionen, Internet / E-Mail / Netzwerk / Datenabgleich sowie Bedienung, Ausdauer und Service. …weiterlesen