Ampler Curt 1 Test

ohne Endnote

1  Test

0  Meinungen

ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ E-​City­bike
  • Motor-​Typ Heck­na­ben­mo­tor
  • Akku-​Kapa­zi­tät 336 Wh
  • Her­stel­ler­preis 2890 Euro
  • Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Curt

  • Curt (Singlespeed)

    Curt (Singlespeed)

  • Curt (Kettenschaltung)

    Curt (Kettenschaltung)

Ampler Curt im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Plus: geringes Gewicht; hohe Reichweite.
    Minus: Akku fest eingebaut.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Ampler Curt

Einschätzung unserer Redaktion

Smart und schwe­re­los unter­wegs

Stärken

  1. unauffällige Antriebkomponenten (Akku im Unterrohr, Antrieb in der Hinterradnabe)
  2. als Singlespeed mit Antriebsriemen und mit 1x11-Kettenschaltung erhältlich
  3. Ausstattung (gute Ganzjahres-Bereifung, Sattelstütze mit LED-Beleuchtung; Busch&Müller-Scheinwerfer)
  4. 3 Rahmengrößen erhältlich

Schwächen

  1. Akku nicht entfernbar (aber austauschbar)
  2. Motoreinstellungen ausschließlich ohne App (für Android und iOS verfügbar)
  3. Konkurrenz günstiger (z. B Vanmoof S3, Cowboy 3)

Mit dem Curt von Ampler betritt ein weiteres Modell die Bühne der Smarten. Erhältlich ist es als Singlespeed mit Antriebriemen und als Ausführung mit Kettenschaltung. Letztere ist der Singlespeed-Variante in jedem Fall überlegen, wenn der Akku leer ist. Dafür arbeitet das Singlespeed dank Antriebsriemen sauberer, weil er nicht gefettet werden muss. Mit seinem 25 Nm starken Motor und dem rund 340 Wh großen Akku liegt Curt in etwa auf dem Niveau des günstigeren Cowboy 3. Mehr Power und Akku gibt es beim ebenfalls günstigeren Vanmoof S3. Nachteil beim Laden: Leider lässt sich der Akku beim Ampler nicht eben mal entfernen. Heißt: Zum Laden muss das ganze Bike an die Steckdose. Trotz der geringen Akku-Kapazität wollen es die Tester von Mac & i auf flacher Strecke bei durchschnittlichem Körpergewicht auf 70 km gebracht haben, was der Herstellerangabe entspricht. Nicht einmal ein Display deutet darauf hin, dass es sich um ein E-Bike handelt. Die Motoreinstellungen werden ausschließlich über eine App vorgenommen. Eingeschaltet wird der Smart-Stromer per Knopf über dem Tretlager links. Mit etwas mehr als 13 kg (Riemenvariante) bzw. gut 14 kg (Kettenvariante) wiegt das Ampler weniger als jedes klassische City- oder Trekkingrad.

von Daniel Simic

"Nie war Fahrradfahren leichter! Gute E-Bikes haben aber ihren Preis. Für ein rundum gutes Modell sollten Sie mindestens 2.000 Euro investieren."

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Ampler Curt

Basismerkmale
Typ E-Citybike
Geeignet für Herren
Modelljahr 2021
Ausstattung
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Hecknabenmotor
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Rahmenform Diamant

Weiterführende Informationen zum Thema Ampler Curt können Sie direkt beim Hersteller unter amplerbikes.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf