ohne Endnote

ohne Note

keine Meinungen
Meinung verfassen

AMD Athlon II X4 630 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Wer also unbedingt einen solchen Desktop-PC mit 100-Euro-Vierkern will, der fährt mit einem Athlon II X4 630 besser als mit einem Core 2 Quad Q8200. ...“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu AMD Athlon II X4 630

Passende Bestenlisten: Prozessoren

Datenblatt zu AMD Athlon II X4 630

Basis-Takt 2,8 GHz
Sockeltyp Sockel AM3
Plattform PC
Prozessor-Kerne 4

Weiterführende Informationen zum Thema AMD Athlon II X4 630 können Sie direkt beim Hersteller unter amd.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Die besten CPUs bis 200 Euro

PC-WELT - Noch nie waren CPUs so günstig. Bereits für knapp 80 Euro bekommen Sie einen flotten Quad Core. Wir sagen Ihnen, welche CPU ihr Geld wirklich wert ist.Testumfeld:Im Test befanden sich zehn CPUs. Sie wurden mit 1 x „sehr gut“, 8 x „gut“ und 1 x „befriedigend“ bewertet. …weiterlesen

Core i9-7980XE & 7960X: Intels Kernmonster im Kurztest

PC Games Hardware - Für die zusätzlichen Kerne hob Intel die Thermal Design Power (TDP) von 140 auf 165 Watt an und senkte die Basistakte weiter. Unter normaler Volllast bleiben für den 7980XE noch 2,6 und für den 7960X 2,8 GHz übrig, die sie auf 3,4, respektive 3,6 GHz steigern dürfen, wenn Temperaturen und TDP dies erlauben. Doch diese Turbotakte werden nicht durchweg gehalten, wie es noch in früheren Generationen der Fall war. …weiterlesen

Duell auf Augenhöhe

Computer Bild - Das beherrschen nun auch AMDs Ryzen-Prozessoren. Zudem lassen sich die Recheneinheiten aller geprüften Ryzen-CPUs für ein höheres Tempo übertakten, bei den Intel-Prozessoren geht das nur mit den Modellen Core i7-7700K und Core i5-7600K. Vier der sechs geprüften AMD-CPUs dürfen obendrein in Abhängigkeit von der Auslastung und des aktuellen Stromverbrauchs bis zu 100 Megahertz schneller takten, als in den Spezifikationen vorgesehen. …weiterlesen

Intel auch für Budget-Gamer?

PC Games Hardware - Speziell Letztere bedienen dafür Budgets bis hinab zu rund 55 Euro, den Core i3-6100 gibt's für rund 115 Euro. Auch wenn Kaby Lake nicht gerade den Ruf als spannendster Prozessor der neueren Intel-Geschichte hat, tut sich gerade im Low-Cost-Bereich einiges: Mit dem Core i3-7350K gibt es wieder einen frei übertaktbaren Dualcore-Prozessor und die Pentium-Riege wird durch Hyperthreading (HTT) aufgewertet, welches den beiden Kernen nun vier statt zuvor zwei Threads erlaubt. …weiterlesen

Intels Haswell im Mega-Test

PC Games Hardware - Crysis 3 profitiert enorm von sechs oder noch mehr Kernen - dem stark parallelisierten Gras-Rendering sei Dank - und nutzt auch SMT für eine drastische Leistungssteigerung. Aus Preisleistungssicht schneidet hier AMDs FX-6350 exzellent ab. Haswell allerdings stolpert in unserer Test-Szene, der 4670K wie auch der 4770K sind reproduzierbar langsamer als ihre Vorgänger, wodurch der FX-8350 den 4670K überholt. Dirt Showdown schlägt in die BF3-Kerbe, SMT ist erneut eine Fps-Bremse. …weiterlesen

Kern-Kraftwerke

Computer Bild Spiele - Kernkraft - nein, danke? Die Traditionsparole der Anti-Atom-Bewegung gilt nicht für PC-Prozessoren. Da heißt es eher: mehr Kerne, mehr Power. COMPUTERBILD SPIELE hat zehn Prozessoren auf Leistung und Tempo getestet.Testumfeld:Im Test waren zehn Prozessoren, die alle jeweils die Bewertung „gut“ erhielten. Als Testkriterien dienten unter anderem Installation (Inbetriebnahme), Arbeitstempo und Spieltempo (Fünf Spiele mit 8x FSAA und 16x anisotropischer Filterung [mit 1680 x 1050 Bildpunkten, mit 1920 x 1080 Bildpunkten]). …weiterlesen

AMDs Leo ist los: Phenom II X6 1090T und der 890FX-Chipsatz

Toms Hardware Guide - Als Antwort auf Intels Core i7-980X stellt AMD heute seinen eigenen Sechskern-Prozessor vor - und beweist, dass sechs Kerne auch bezahlbar sein können. Wir lassen den neuen X6 gegen den X4 und Intels 2,8 GHz schnellen Vierkerner Core i7-930 antreten.Testumfeld:Im Test befanden sich drei Porzessoren. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf