Athlon II X2 220 Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Prozessortyp: Ath­lon II X2
Taktfrequenz: 2800 MHz
Sockeltyp: Socket AM3, Sockel AM3
Prozessor-Kerne: 2
Mehr Daten zum Produkt

AMD Athlon II X2 220 im Test der Fachmagazine

    • ComputerBase.de

    • Erschienen: 10/2010
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Der Athlon II X2 mit halbiertem L2-Cache steht hingegen im krassen Kontrast zum Sempron. Auch wenn er auf dem Papier 33 Prozent teurer ist (was lediglich zehn Euro sind), ist die Mehrleistung mit 65 Prozent gegenüber dem Sempron eine echte Hausnummer. Diese zehn Euro sollte man also in jedem Fall aufwenden und stattdessen lieber beim Mainboard oder einem anderem weniger relevanten Element einsparen. Dann kann man mit dem PC neben Office-Aufgaben auch (parallel) eine größere Datei entpacken, ohne dass dies einen halben Tag dauert; eventuell ist sogar ein Spielchen drin. ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • AMD Athlon 3 3000G (2x 3,5 GHz) 4MB Sockel AM4 CPU BOX

    • Sockel AM4, 2 x 3, 5 GHz Taktrate, Cache 2 MB L2, 4 MB L3 • AMD Athlon™ Desktop Prozessor mit Radeon™ RX Vega 3 ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AMD Athlon II X2 220

Prozessortyp Athlon II X2
Taktfrequenz 2800 MHz
Sockeltyp
  • Sockel AM3
  • Socket AM3
Plattform PC
Prozessor-Kerne 2

Weiterführende Informationen zum Thema AMD Athlon II X2 220 können Sie direkt beim Hersteller unter amd.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sandy Bridge und Bulldozer

PC Magazin 1/2011 - Sowohl AMD als auch Intel bringen 2011 Prozessoren mit einer neuen Architektur. Wir zeigen die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten im Aufbau von AMDs Bulldozer und Intels Sandy Bridge auf: AMD bringt ganz spezielle Multicore-CPUs und Intel einen Ring-Bus.Es ist Bewegung auf dem Prozessoren-Markt. PC Magazin (1/2011) stellt in diesem dreiseitigen Ratgeber die neuen Prozerror-Architekturen von AMD und Intel vor und erklärt die Unterschiede. …weiterlesen

Test: Drei neue AMD-CPUs

ComputerBase.de 9/2010 - Nach dem Start der Sechs-Kern-Prozessoren im Frühjahr war es ruhig geworden um das aktuelle Portfolio des Prozessorherstellers AMD. Die folgenden Neuigkeiten drehten sich allein um die Zukunft – Stichwort ‚Bobcat‘, ‚Bulldozer‘ und ‚Llano‘. Und für den Desktop-Markt wird es auch noch ein Dreiviertel Jahr dauern, eh die 32-nm-Prozessoren vom Typ ‚Llano‘ und ‚Bulldozer‘ das Erbe der aktuellen Generation antreten können. Bis dahin sind deshalb Aktualisierungen beim bestehenden Portfolio nötig, die AMD am heutigen Tage angeht. Mit insgesamt neun neuen Prozessoren geht AMD in den Herbstverkauf, wobei die im Folgenden vorgestellten drei Probanden in unserem Test die wichtigsten Modelle darstellen. Mit dem Phenom II X2 560 Black Edition stellt der Hersteller den aktuell schnellsten Zwei-Kern-Prozessor aus dem Hause AMD vor, der bei einem Takt von 3,3 GHz auch noch über einen frei wählbaren Multiplikator verfügt. Damit will AMD eine Alternative für den gehobenen Einsteiger-Markt schaffen und eine Alternative zum Core i3 von Intel aufstellen. Der zweite Neuling ist der AMD Athlon II X4 645. Dieser kann ein Jahr nach der Einführung des ersten Modells auf Basis des Propus mit einem 3,1 GHz schnellen Takt auftreten. Vor allem preislich wird das Modell erneut angreifen und soll so eine Alternative zu schnellen Zwei-Kern-Prozessoren werden. Das dritte Modell ist der bereits lange erwartete Phenom II X6 1075T. Ursprünglich als erstes Sechs-Kern-Modell von AMD gehandelt, nimmt er jetzt den Platz als Lückenfüller zwischen 1055T und 1090T ein. Ob dies gelingen kann, zeigen die kommenden Seiten.Testumfeld:Im Test befanden sich drei Prozessoren von AMD. …weiterlesen