• Sehr gut 1,2
  • 2 Tests
  • 83 Meinungen
ohne Note
2 Tests
Sehr gut (1,2)
83 Meinungen
Prozessortyp: Ath­lon
Taktfrequenz: 3500 MHz
Sockeltyp: Sockel AM4
Prozessor-Kerne: 2
Stromverbrauch: 35 Watt
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

AMD Athlon 3000G im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... In Benchmarks ist der Athlon 3000G etwas schneller als der Athlon 200GE und liefert im Render-Benchmark Cinebench R20 rund 20 Prozent mehr Punkte. ... Intels ähnlich teurer Zweikerner Celeron G4900 ist weit abgeschlagen.“

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Positiv: sparsamer HTPC-Prozessor mit integrierter Grafikeinheit; passt in bestehendes AM4-Ökosystem.
    Negativ: kaum Vorteile gegenüber den bestehenden Athlon-Modellen; verwendet noch immer die ersten Zen-Kerne.“

zu AMD Athlon 3000G

  • AMD Athlon 3000G Prozessor, Schwarz

    Damit läuft alles rund: die AMD Athlon 3000G Central Processing Unit (CPU) . Aus welchen Komponenten besteht der ,...

  • AMD Athlon 3000G Prozessor

    Dieser Prozessor wird Ihrem Laptop oder Desktop - PC so richtig gut tun: Die AMD Athlon 3000G CPU (Central Processing ,...

  • AMD Athlon 3000G sAM4 BOX Prozessor (YD3000C6FHBOX)

    Geschwindigkeit: 3 500 MHz Anzahl von Prozessorkernen: 2 KerneProzessorsockel: AMD AM4

  • AMD Athlon 3000G

    (Art # DE_AR41856)

  • AMD Athlon 3000G 2x 3,50 GHz BOX (YD3000C6FHBOX)

    Art # 2036552

  • AMD Athlon 3000G - 3.5 GHz - 2 Kerne - 4 Threads - 4 MB Cache-Speicher -
  • AMD Athlon 3000G 3,5 GHz (Raven Ridge) Sockel AM4 - boxed

    (Art # HPAM - 184)

  • AMD Athlon 3000G (AM4, 3.20GHz, 2-Core)

    (Art # 12303709)

  • AMD Athlon 3000G / 3.5 GHz CPU Prozessor Dual-Core / 4 Threads AM4 MB Box-
  • AMD Athlon 3000G - 3.5GHz

    Socket AM4 / 2 - Core / 4 - Threads / 5MB Cache / 35W / Radeon Vega 3

Ähnliche Produkte im Vergleich

AMD Athlon 3000G
Dieses Produkt
Athlon 3000G
  • Sehr gut 1,2
AMD Ryzen 9 3900X
Ryzen 9 3900X
  • Sehr gut 1,3
AMD Ryzen 7 3800X
Ryzen 7 3800X
  • Sehr gut 1,3
AMD Ryzen 7 3700X
Ryzen 7 3700X
  • Sehr gut 1,4
AMD Ryzen 3 3300X
Ryzen 3 3300X
  • Befriedigend 2,7
AMD Ryzen 5 3400G
Ryzen 5 3400G
  • Befriedigend 2,9
4,8 von 5
(83)
4,7 von 5
(1.702)
4,7 von 5
(1.204)
4,7 von 5
(2.378)
von 5
(0)
4,6 von 5
(30)
Prozessortyp
Prozessortyp
Athlon
AMD Ryzen 9
AMD Ryzen 7
AMD Ryzen 7
AMD Ryzen 3
AMD Ryzen 5
Taktfrequenz
Taktfrequenz
3500 MHz
3800 MHz
3900 MHz
3600 MHz
3800 MHz
3700 MHz
Sockeltyp
Sockeltyp
Sockel AM4
Sockel AM4
Sockel AM4
Sockel AM4
Sockel AM4
Sockel AM4
Prozessor-Kerne
Prozessor-Kerne
2
12
8
8
4
4
Stromverbrauch
Stromverbrauch
35 Watt
105 Watt
105 Watt
65 Watt
k.A.
65W
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Kundenmeinungen (83) zu AMD Athlon 3000G

4,8 Sterne

83 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
66 (80%)
4 Sterne
13 (16%)
3 Sterne
2 (2%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,8 Sterne

83 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Athlon 3000G

Stär­ken und Schwä­chen des Pro­dukts

Stärken

  1. sehr günstig
  2. geringer Energieverbrauch
  3. niedrige Betriebstemperatur
  4. kompatibel mit allen aktuellen AMD-Mainboards

Schwächen

  1. etwas veraltete Architektur
  2. nur zwei Kerne

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AMD Athlon 3000G

Prozessortyp Athlon
Taktfrequenz 3500 MHz
Sockeltyp Sockel AM4
Plattform PC
Prozessor-Kerne 2
Integrierter Grafikchip vorhanden
Features Turbo Core 3.0, Precision Boost 2, XFR2, SMT, VT-Vi, X86-64, AMD-V, AVX, AVX2, AES (2x FMA), NX-Bit, EVP, AMD TrueAudio, Multiplikator frei wählbar
Cache L1-Cache: 192KB, L2-Cache: 1MB (2x 512kB), L3-Cache 4MB
Stromverbrauch 35 Watt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: YD3000C6FHBOX

Weiterführende Informationen zum Thema AMD Athlon 3000G können Sie direkt beim Hersteller unter amd.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Haswell für jedermann

PC Games Hardware 11/2013 - Der Core i3-4330 schlägt sich in unseren Benchmarks ebenfalls recht wacker - und das, obwohl er nur zwei physische Prozessorkerne besitzt. Die zwei virtuellen Kerne durch Hyperthreading machen sich in unseren Tests durchgehend positiv bemerkbar: Besonders deutlich wird dies in den Ergebnissen unseres 7-zip-Benchmarks. Selbst sehr leistungshungrige Spiele wie Crysis 3 oder Battlefield 3 lassen sich mit dem günstigen Zweikerner noch flüssig spielen. …weiterlesen

Das perfekte Upgrade

PC-WELT 6/2013 - Dabei bewertet der CPU-Test nicht nur die Gesamtleistung, sondern auch die Geschwindigkeit eines einzelnen Prozessorkerns. In der Tabelle auf Seite 50 finden Sie Vergleichswerte, mit deren Hilfe Sie Ihren Prozessor einschätzen können. Bei einem voll Multimediatauglichen PC sollte Ihre CPU in der Gesamtwertung über 4 Punkten liegen. Ist Ihnen vor allem die Spieleleistung wichtig, empfehlen wir eine Quadcore-CPU mit einer Einzelkernwertung von zumindest einem Punkt. …weiterlesen

70 CPUs im Vergleich

PC Games Hardware 3/2013 - Der Pentium D 830 bietet drei GHz ohne SMT und erreicht fast die Leistung des stark beschnittenen Celeron oder des gleich flotten Athlon 64 X2 3800+, einem der ersten Dualcores von AMD. Die beiden Schlusslichter sind der Atom 330 und der E-350, beide liefern weniger als ein Zwanzigstel der Leistung des Spitzenreiters, des Xeon E5-2687W mit acht potenten "Sandy Bridge EP"-Kernen. …weiterlesen

Ein ‚Hammer‘-Teil

PC Games Hardware 11/2012 - September 2003 treten der Athlon 64 3200+ (2,0 GHz) und der Athlon 64 FX-51 (2,2 GHz) gegen Intels Pentium 4 der "Northwood"-Generation an. Deren Flaggschiff ist dem FX-51 zwar um ein Gigahertz voraus, das stört den AMD-Chip aber nicht weiter. Inbesondere in Spielen rennen die Athlon 64 (FX) der Konkurrenz davon und auch die Leistung in Multimedia-Anwendungen ist zumeist Spitze. …weiterlesen

Alles über AMD Kaveri

com! professional 6/2014 - Zu empfehlen sind A78 und A88X Eine Übersicht Kaveri-kompatibler Mainboards liefert die Tabelle "Marktübersicht: Mainboards für AMD Kaveri" Spezielle 28-Nanometer-Fertigung Die Fläche des Dies - das ist das aus Silizium bestehende Element, das die Schaltkreise des Prozessors beherbergt - bleibt bei Kaveri im Vergleich zum Vorgänger nahezu gleich. Bei Kaveri ist der Die jetzt 245 Quadratmillimeter groß, bei Trinity waren es 236 Quadratmillimeter, der Zuwachs beträgt also nur 9 Quadratmillimeter. …weiterlesen